A Marriage made in Heaven?

Marketing-Geblubber:

There are other mobile ecosystems. We will disrupt them.

There will be challenges. We will overcome them.

Success requires speed. We will be swift.

Together, we see the opportunity, and we have the will, the resources and the drive to succeed.

Stephen Elop, CEO, NOKIA and Steve Ballmer, CEO, MICROSOFT

Realität:

Allein schon die Worte “Broad Strategic Partnership” sollten einen aufhorchen lassen. Nokia kriegt vermutlich eine Menge Geld, um Windows Phone hoffentlich populärer zu machen, wird aber eigentlich nichts weiter als ein WP7-ODM mehr. Dafür schmeißt Trojaner Stephen Elop erstmal zigtausend Nokianer raus. Und jede Menge Fragen bleiben offen.

Zwischenzeitlich bin ich durchaus gespannt auf Windows Phone auf einer Hardware vom Schlage des “N8″. Hardware konnte Nokia schließlich schon immer richtig gut. Und Windows Phone 7 ist ein wirklich frischer und innovativer Ansatz für ein mobiles Betriebssystem (allerdings noch nicht ganz fertig, was man schon sieht, wenn man nur den Browser in den Landscape-Modus dreht).

Aber ob die Microsoftware ausreicht, um Nokia als Me-too-Hersteller im bislang vergeigten Smartphone-Segment wieder nach vorn zu bringen? Schließe mich Tomi Ahonen mit der Einschätzung an, dass die “Partnerschaft” ein wenig arg einseitig zugunsten von Microsoft auszufallen droht.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>