Telekom verdreifacht Kapazität für YouTube

Das ging ja fix: Nachdem @caschy seine Beobachtungen zum langsamen YouTube an die große Blog-Glocke gehängt hatte, hat die Telekom heute Abend schon reagiert. Konzernpressesprecher Mark Nierwetberg schreibt in einem Magenta-Blog:

[... ] bei der Telekom ist die Beobachtung aber richtig – ja, es läuft langsamer. Allen Verschwörungstheoretikern zum Trotz sind die begrenzten Kapazitäten im Netz die Ursache: Die Nachfrage nach YouTube-Videos explodiert, deshalb werden wir die Kapazitäten jetzt verdreifachen. Das Problem wird also abnehmen.

Vielen Dank, liebe Telekom. So soll es sein. Und danke auch für das Zitat von meinem geschätzten Kollegen Jürgen Hill.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>