Telekom verdreifacht Kapazität für YouTube

Das ging ja fix: Nach­dem @caschy seine Beob­ach­tun­gen zum lang­sa­men YouTube an die große Blog-Glocke gehängt hatte, hat die Tele­kom heute Abend schon reagiert. Kon­zern­pres­se­spre­cher Mark Nier­wet­berg schreibt in einem Magenta-Blog:

[… ] bei der Tele­kom ist die Beob­ach­tung aber rich­tig – ja, es läuft lang­sa­mer. Allen Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­kern zum Trotz sind die begrenz­ten Kapa­zi­tä­ten im Netz die Ursa­che: Die Nach­frage nach YouTube-Videos explo­diert, des­halb wer­den wir die Kapa­zi­tä­ten jetzt ver­drei­fa­chen. Das Pro­blem wird also abneh­men.

Vie­len Dank, liebe Tele­kom. So soll es sein. Und danke auch für das Zitat von mei­nem geschätz­ten Kol­le­gen Jür­gen Hill.

Autor: Thomas Cloer

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen