Ärgerlich: Postini kann kein Multiple Sign-in

Schreibe einen Kommentar
Erklärstück / Kritik / Unterbau

Ich leiste mir ja für diese meine Domain hier Google Apps for Business (leiste = ich bezahle dafür) und nutze dabei auch den an und für sich hervorragenden optionalen Malware- und Spam-Schutz von Postini für das Email-Konto. Allerdings muss ich mich auch regelmäßig über die bescheidene Integration des zugekauften Postini-Dienstes mit dem Rest von Google Apps und Google schwarz ärgern.

Neben meinem Domain-Konto arbeite ich nämlich parallel noch mit zwei anderen Google-Konten: Meinem ältesten (ohne Apps), das ich zur Einführung von Gmail angelegt habe und aktuell vor allem für Google+ verwende — das angekündigte Migrations/Mapping-Tool Richtung Apps steht ja immer noch aus, und zum Start von G+ konnte man ja kein Apps-Konto verwenden — und einem beruflichen weiteren Apps-Konto, das im Rahmen eines Pilot-Tests bei uns im Verlag angelegt wurde.

Mit drei Google-Konten mache ich zwangsläufig regen Gebrauch von Googles Multiple Sign-in. In meinem Browser im Büro habe ich zum Beispiel ständig die berufliche Inbox, Google+ und meinen privaten Kalender in verschiedenen Tabs geöffnet. Wenn ich aber mal im Message Center von Postini nachschauen, ob eine Email versehentlich im Spam gelandet ist, oder einen Absender whitelisten will, sehe ich den oben abgebildeten Dialog (“New Service” ist Postini). Und dann ärgere ich mich wie gesagt schwarz.

Der Autor

Thomas Cloer ist Journalist in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>