Ärgerlich: Postini kann kein Multiple Sign-in

Ich leis­te mir ja für die­se mei­ne Domain hier Goo­gle Apps for Busi­ness (leis­te = ich bezah­le dafür) und nut­ze dabei auch den an und für sich her­vor­ra­gen­den optio­na­len Malware- und Spam-Schutz von Pos­ti­ni für das Email-Konto. Aller­dings muss ich mich auch regel­mä­ßig über die beschei­de­ne Inte­gra­ti­on des zuge­kauf­ten Postini-Dienstes mit dem Rest von Goo­gle Apps und Goo­gle schwarz ärgern.

Neben mei­nem Domain-Konto arbei­te ich näm­li­ch par­al­lel noch mit zwei ande­ren Google-Konten: Mei­nem ältes­ten (ohne Apps), das ich zur Ein­füh­rung von Gmail ange­legt habe und aktu­ell vor allem für Goo­gle+ ver­wen­de – das ange­kün­dig­te Migrations/Mapping-Tool Rich­tung Apps steht ja immer noch aus, und zum Start von G+ konn­te man ja kein Apps-Konto ver­wen­den – und einem beruf­li­chen wei­te­ren Apps-Konto, das im Rah­men eines Pilot-Tests bei uns im Ver­lag ange­legt wur­de.

Mit drei Google-Konten mache ich zwangs­läu­fig regen Gebrauch von Googles Mul­ti­ple Sign-in. In mei­nem Brow­ser im Büro habe ich zum Bei­spiel stän­dig die beruf­li­che Inbox, Goo­gle+ und mei­nen pri­va­ten Kalen­der in ver­schie­de­nen Tabs geöff­net. Wenn ich aber mal im Mes­sa­ge Cen­ter von Pos­ti­ni nach­schau­en, ob eine Email ver­se­hent­li­ch im Spam gelan­det ist, oder einen Absen­der whi­te­lis­ten will, sehe ich den oben abge­bil­de­ten Dia­log („New Ser­vice“ ist Pos­ti­ni). Und dann ärge­re ich mich wie gesagt schwarz.

Autor: Thomas Cloer

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen