Fritz!Box 7490: Erster Eindruck

1-7390-7490-size

Vor­hin habe ich die Fritz!Box 7490 ange­schlos­sen, die die guten Men­schen von Moa­bit mir freund­li­cher­wei­se zum Test über­las­sen haben. Und was soll ich sagen? Looft. Wie man es von AVM gewohnt ist.

Was mir als ers­tes auf­ge­fal­len ist: Die neue Box ist ein gutes Stück grö­ßer als die 7390. Genau­er gesagt volu­mi­nö­ser – sprich nicht nur län­ger und brei­ter, son­dern auch höher:

2-7390-7490-height

Klar, es steckt ja auch eine Men­ge neue Tech­nik und mehr Leis­tung drin im neu­en Fritz!Box-Flaggschiff. Die ver­mut­lich auch eini­ges mehr an Abwär­me pro­du­ziert. Dar­auf las­sen der stär­ker ver­git­ter­te Boden mit­samt der grö­ße­ren Lüf­tungs­schlit­ze oben schlie­ßen.

3-7490-bottom

Im Betrieb wird das Gehäu­se auf der Ober­sei­te jeden­falls nicht ansatz­wei­se so warm wie bei der 7390; das kann ich ohne Ther­mo­me­ter leicht erfüh­len. Dass die CPU der 7490 um eini­ges schnel­ler ist als die der 7390 lässt der merk­lich schnel­le­re Neu­start nach einem Firm­ware-Update erah­nen.

7490

Furcht­bar viel mehr kann ich zur Fritz!Box 7490 auch noch gar nicht sagen – ich habe bis­lang ledig­lich die Kon­fi­gu­ra­ti­on des Vor­gän­gers so weit wie mög­lich impor­tiert und die Firm­ware auf das neu­es­te Release 05.59 aktua­li­siert. Zum Tes­ten des neu­en Wi-Fi-Stan­dards IEEE 802.11 ac fehlt mir noch die pas­sen­de Gegen­stel­le. AVM selbst wird einen pas­sen­den Fritz!WLAN USB Stick erst spä­ter in die­sem Jahr oder Anfang 2014 auf den Markt brin­gen.

Aus guter unter­rich­te­ter Quel­le habe ich übri­gens erfah­ren, dass (hof­fent­lich in Bäl­de) auch das UI von http://fritz.box dem­nächst mal moder­ni­siert wer­den könn­te ;-)

Autor: Thomas Cloer

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Ein Gedanke zu „Fritz!Box 7490: Erster Eindruck“

  1. Mei­ne Fritz­box (1un­d1) 7490 ist ges­tern gekom­men.
    USB 3.0 Daten­trans­fer ist jen­seits von gut und böse… da wür­de Time Machi­ne auch kei­nen Sinn machen.

Kommentar verfassen