Die Fritz!Box bekommt ein Auto-Update

Fritz!Box Fritz!OS Auto-Update Einstellungen

AVM spen­diert Deutsch­lands popu­lärs­tem WLAN-Rou­ter bald ein Auto-Update der Sys­tem­soft­ware Fritz!OS. In der neu­es­ten Labor-Firm­ware für die Fritz!Box 7490 und 7390 kann man die Funk­ti­on erst­mals aus­pro­bie­ren. AVM bie­tet drei unter­schied­li­ch for­sche Vor­ein­stel­lun­gen – blo­ße Infor­ma­ti­on über eine neue Fritz!OS-Version, infor­mie­ren und auto­ma­ti­sch instal­lie­ren falls „not­wen­dig” (so wie neu­li­ch) sowie Infor­ma­ti­on und auto­ma­ti­sche Instal­la­ti­on jeder neu­en Ver­si­on mit mög­li­chen Risi­ken und Neben­wir­kun­gen.

Ich fin­de es groß­ar­tig, wie AVM die Fritz!Box kon­ti­nu­ier­li­ch wei­ter­ent­wi­ckelt und dabei über neue Soft­ware immer wie­der sinn­vol­le neue Funk­tio­nen bereit­stellt. Heim­li­ch, still und lei­se hof­fe ich auch immer noch dar­auf, dass sie sich in Moa­b­it irgend­wann auch dazu durch­rin­gen, das User Inter­face mal zu moder­ni­sie­ren…

Autor: Thomas Cloer

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen