Die Surface-Tastatur, Form und Funktion

Ich habe mir neu­lich ja die Sur­face-Tas­ta­tur und -Maus von Micro­soft gegönnt, weil bei­de Ein­ga­be­ge­rä­te so schön sind und optisch so wun­der­bar zu mei­nem Sur­face Pro 4 pas­sen. Nach­dem ich nun eine Zeit lang auf der Tas­ta­tur geschrie­ben habe, stört mich eine „Pro­blem­zo­ne” im Lay­out der Tas­ten immer mehr. Kon­kret geht es um die „Backspace”-Taste für das Rück­wärts­lö­schen und deren unmit­tel­ba­re Nach­bar­schaft. Die Back­space-Tas­te ist ers­tens ver­hält­nis­mä­ßig schmal (glei­ches gilt für die „Return”-Taste dar­un­ter). Und zwei­tens liegt direkt und ohne einen grö­ße­ren Abstand rechts dane­ben die „Einfg”-Taste, wie man auf dem Foto hof­fent­lich erken­nen kann:

Microsoft Surface Tastatur, Detail

Die­se Einfg-Tas­te erwi­sche ich als „unge­lern­ter” Zehn­fin­ger-Schrei­ber im All­tag viel zu häu­fig und über­schrei­be mir dann zum Bei­spiel in einem geplan­ten Tweet den URL, der schon rechts von der Ein­fü­ge­mar­ke steht. Zweit­häu­figs­ter Ver­tip­per auf der Sur­face-Tas­ta­tur ist bei mir dann „Druck” statt Back­space, was mir unge­wollt SnagIt auf den Bild­schirm zaubert.

Das mag wie gesagt alles an mei­nem unpro­fes­sio­nel­lem Tipp­sys­tem lie­gen. Den­noch habe ich den Ver­dacht, dass die Anord­nung der Tas­ten in dem erwähn­ten Bereich eher miss­lun­gen ist und hier lei­der die Form zu wenig der Funk­ti­on folgt. Dass es sehr wohl auch anders geht, zeigt die Tas­ta­tur von mei­nem Desi­gner Blue­tooth Desk­top (auch von Micro­soft Hard­ware) im Büro, mit der ich beim Schrei­ben deut­lich bes­ser klarkomme.

tl;dr Bevor Ihr 110 EUR für die Sur­face-Tas­ta­tur aus­gebt, soll­tet Ihr erst­mal aus­pro­bie­ren, ob Euch deren Lay­out taugt. 

Autor: Thomas Cloer

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen