Das Huawei P10 kann was

Fotos: Hua­wei

Mich über­zeu­gen zum Bei­spiel. Ich habe mir das P10 vor einer Woche gekauft, nach­dem ich es zum ers­ten Mal ange­fasst hat­te. Hab mich ein wenig ver­klei­nert gegen­über dem Xpe­ria Z5 Pre­mi­um, das zwar toll, aber immer irgend­wie ein klei­nes biss­chen zu groß war in der Hand. Das Hua­wei passt per­fekt. Außer­dem eine tol­le Bild­qua­li­tät (das mit Lei­ca ist natür­lich nur Bran­ding-Quatsch, sei­en wir ehr­lich) und vor allem eine tol­le Build-Qua­li­tät. Über die inne­ren Wer­te brau­che ich mich hier nicht wei­ter aus­zu­las­sen, wer sich dafür inter­es­siert, der fin­det im Web mehr als genug dazu. Ich kann nur sagen:

tl;dr Das Ding fühlt sich ein­fach rich­tig gut an.

Autor: Thomas Cloer

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen