Unterwegs

Ruhe im Karton

Ruhe im Karton

Anders als gefühlt vie­le Bekann­te in mei­nen Time­li­nes und News Feeds habe ich nach der Cam­bridge-Ana­­ly­­ti­­ca-Geschich­­te mein Face­book-Kon­­to nicht noch ein­mal löschen las­sen und auch nicht die Face­book-App von mei­nem Tele­fon run­ter­ge­schmis­sen. Ich habe aber ein paar ande­re Din­ge gemacht, damit ich ein­fach weni­ger oft zum Smart­pho­ne grei­fen muss. Und die haben sich als für Con­ti­nue rea­ding Ruhe im Kar­ton

Shades of Grey

Mein Smar­t­­pho­­ne-Dis­­play zeigt der­zeit nur noch Grau­stu­fen und kei­ne Far­ben mehr. Ich habe am Wochen­en­de einen Arti­kel in der „New York Times“ gele­sen und möch­te im Selbst­ver­such her­aus­fin­den, ob ein farb­lo­ser Bild­schirm das Tele­fon weni­ger stark nach Auf­merk­sam­keit hei­schen lässt und somit weni­ger Sucht­ge­fahr in sich birgt. Mein Hin­ter­grund­bild war übri­gens vor­her schon in Grau­stu­fen. Con­ti­nue rea­ding Shades of Grey

300 km/h sind gar nicht so schnell

Ich bin über Weih­nach­ten zum ers­ten Mal mit dem neu­en Sprin­­ter-ICE von Mün­chen nach Ber­lin und zurück gefah­ren. Bei­de Male hat­te der Zug am Ziel eine „Ver­spä­tung“ von einer Minu­te und damit die Stre­cke jeweils in 3 Stun­den und 59 Minu­ten hin­ter sich gebracht. Nach zuvor mehr als sechs Stun­den ein Unter­schied wie Tag und Nacht. Con­ti­nue rea­ding 300 km/h sind gar nicht so schnell

Die Grenzen des E-Commerce

Ich woll­te einen Fahr­rad­helm kau­fen. Stif­tung Waren­test hat­te erst im April einen Test dazu, und auf Platz 2 lan­de­te dar­in der Cra­to­ni Pacer. Für den hat­te ich mich ent­schie­den, auch weil er um eini­ges güns­ti­ger war als der Test­sie­ger. Aller­dings brauch­te ich die größ­te Aus­füh­rung L-XL (58 bis 62 Zen­ti­me­ter). Ver­sucht mal, die online zu fin­den. Con­ti­nue rea­ding Die Gren­zen des E-Com­mer­ce

Surface Laptop ist das neue MacBook Air

Alcant­a­ra ist der Han­dels­na­me eines auf Poly­es­ter und Poly­ure­than basie­ren­den Mikro­fa­ser­vlies­stoffs. In Japan wird Alcant­a­ra auch „Ecsai­ne“ genannt, in den USA kennt man es als „Ultra­sue­de“. Es wird manch­mal fälsch­li­cher­wei­se als „Leder“ oder „Wild­le­der“ bezeich­net. Der Stoff wur­de 1970 von Miyo­shi Oka­mo­to von der japa­ni­schen Tor­ay Indus­tries ent­wi­ckelt und zusam­men mit der Grup­po ENI zur Con­ti­nue rea­ding Sur­face Lap­top ist das neue Mac­Book Air

Das Huawei P10 kann was

Mich über­zeu­gen zum Bei­spiel. Ich habe mir das P10 vor einer Woche gekauft, nach­dem ich es zum ers­ten Mal ange­fasst hat­te. Hab mich ein wenig ver­klei­nert gegen­über dem Xpe­ria Z5 Pre­mi­um, das zwar toll, aber immer irgend­wie ein klei­nes biss­chen zu groß war in der Hand. Das Hua­wei passt per­fekt. Außer­dem eine tol­le Bild­qua­li­tät (das Con­ti­nue rea­ding Das Hua­wei P10 kann was

Vorsicht mit Android Nougat für das Xperia Z5

Ich hat­te mich ja neu­lich sehr gefreut, dass Sony das Andro­id auf mei­nem Xpe­ria Z5 Pre­mi­um auf Ver­si­on 7.0 aktua­li­siert hat. Mitt­ler­wei­le ist die Freu­de in Ver­är­ge­rung bis Wut umge­schla­gen, denn zumin­dest der Build 32.3.A.0.376 ist eine Kata­stro­phe. Der ärger­lichs­te Feh­ler ist spo­ra­disch auf­tre­ten­des rasches Ent­la­den des Akkus, wobei das Gerät stets spür­bar heiß wird. Con­ti­nue rea­ding Vor­sicht mit Andro­id Nou­gat für das Xpe­ria Z5

Sony hat geliefert

Mein Xpe­ria Z5 Pre­mi­um läuft seit einer hal­ben Stun­de mit Andro­id 7.0 a.k.a. Nou­gat. Die Des­k­­top-Sof­t­­wa­re Xpe­ria Com­pa­n­ion hat­te vor­hin beim Anschlie­ßen des Tele­fons gemel­det, dass das (von Sony im Janu­ar zwi­schen­zeit­lich wie­der zurück­ge­zo­ge­ne) Update mit der Ken­nung 32.3.A.0.376 ver­füg­bar sei. OTA war davon übri­gens noch nichts zu sehen. Der ers­te Down­load war unvoll­stän­dig und Con­ti­nue rea­ding Sony hat gelie­fert

Ich empfehle Swipe statt Facebook und Messenger

Dass die Andro­id-App von Face­book zu den schlimms­ten Akkufres­sern über­haupt gehört, ist nicht neu. Noch schnel­ler leert sich die Bat­te­rie, wenn zusätz­lich auch noch der Face­book Mes­sen­ger instal­liert ist. Und ich hat­te kei­ne Lust mehr, die­ses lei­di­ge Spiel­chen noch län­ger mit­zu­ma­chen (obwohl der Akku mei­nes Sony Xpe­ria Z5 Pre­mi­um mit sei­nen 3430 Mil­li­am­pere­stun­den durch­aus ansehn­lich Con­ti­nue rea­ding Ich emp­feh­le Swi­pe statt Face­book und Mes­sen­ger