Ich empfehle Swipe statt Facebook und Messenger

Dass die Andro­id-App von Face­book zu den schlimms­ten Akkufres­sern über­haupt gehört, ist nicht neu. Noch schnel­ler leert sich die Bat­te­rie, wenn zusätz­lich auch noch der Face­book Mes­sen­ger instal­liert ist. Und ich hat­te kei­ne Lust mehr, die­ses lei­di­ge Spiel­chen noch län­ger mit­zu­ma­chen (obwohl der Akku mei­nes Sony Xpe­ria Z5 Pre­mi­um mit sei­nen 3430 Mil­li­am­pere­stun­den durch­aus ansehn­lich dimen­sio­niert ist).

Swipe Settings, screnshot

Nach einem klei­nen Wut­aus­bruch neu­lich habe ich Face­book und Mes­sen­ger deinstal­liert und mir als Ersatz für bei­de Swi­pe instal­liert. Dan­ke für den Tipp, Moritz (und eigent­lich hät­te ich das auch schon frü­her wis­sen kön­nen). Swi­pe ist ein soge­nann­ter Wrap­per, der für die mobi­le Web­sei­te von Face­book zusätz­li­che Ein­stell­mög­lich­kei­ten bie­tet und sie gleich­zei­tig bes­ser mit der Andro­id-Platt­form ver­zahnt, Stich­wort Benach­rich­ti­gun­gen.

Swi­pe funk­tio­niert schon in der kos­ten­lo­sen Ver­si­on sehr gut. Ich habe trotz­dem gut drei Euro für die Pro-Vari­an­te bezahlt, weni­ger der zusätz­li­chen Fea­tures wegen als um den umtrie­bi­gen Ent­wick­ler zu unter­stüt­zen.

Zuge­ge­ben: Ein paar Din­ge funk­tio­nie­ren in den nati­ven Apps von Face­book ein klei­nes biss­chen schnel­ler oder geschmei­di­ger. Aber das, was mir Swi­pe an Akku­be­las­tung ein­spart, macht das dop­pelt und drei­fach wie­der wett. Wärms­te Emp­feh­lung mei­ner­seits mit­hin.

Likes und Tweets sind Äpfel und Birnen

Facebook Gefällt-mir- und Teilen-Buttons

Die Wis­sen­schaft hat fest­ge­stellt, dass Men­schen Nach­rich­ten immer öfter über Face­book tei­len und nicht mehr so wie frü­her über Twit­ter. Das habe ich jeden­falls in den ver­gan­ge­nen Tagen so etli­che Male lesen müs­sen in allen mög­li­chen Medi­en­diens­ten. Ich hal­te die dafür zitier­te (aber nur sel­ten ver­link­te) Stu­die „Deve­lop­ment of the Soci­al Net­work Usa­ge in Ger­ma­ny sin­ce 2012” (Manage­ment Sum­ma­ry, PDF-Link) der TU Darm­stadt mit der TU Dres­den aber für metho­disch vor­sich­tig gesagt frag­wür­dig und die obi­ge Behaup­tung daher auch für unhalt­bar.

War­um? Die Auto­ren ver­glei­chen mei­ner Mei­nung nach die sprich­wört­li­chen Äpfel und Bir­nen – Facebook-„Likes” („Gefällt-mir”-Klicks im Deut­schen) mit Tweets näm­lich. Wenn über­haupt, dann dürf­te man nur Face­book-Sha­res* („Teilen”-Klicks) und Tweets auf die­se Wei­se ein­an­der gegen­über­stel­len, fin­de ich. Und es wun­dert mich, dass das seit 2012 noch nie­man­dem auf­ge­fal­len ist.

*Die Unter­schie­de zwi­schen Like und Sha­re erklä­ren Face­book selbst und (ver­ständ­li­cher) Tho­mas Hut­ter.

Facebooks Datensammeln außerhalb von Facebook kann man abstellen

Wie, das steht schon län­ger hier unter „Wer­be­an­zei­gen basie­rend auf dei­ner Nut­zung von Web­sei­ten oder Apps außer­halb von Face­book”:

Wenn du nicht möch­test, dass Face­book oder ande­re teil­neh­men­de Unter­neh­men Infor­ma­tio­nen sam­meln oder nut­zen, die auf dei­nen Akti­vi­tä­ten auf Web­sei­ten, Gerä­ten oder Apps außer­halb von Face­book basie­ren, damit sie dir Wer­be­an­zei­gen zei­gen kön­nen, kannst du die­se über […] die Euro­pean Digi­tal Adver­ti­sing Alli­an­ce in Euro­pa abbe­stel­len. Du kannst die­se Abmel­dung auch von dei­nem Han­dy aus vor­neh­men.
Es ist nur eine ein­ma­li­ge Abmel­dung erfor­der­lich. Wenn du die inter­es­sen­ba­sier­te Wer­bung auf Face­book von einem Tele­fon oder Com­pu­ter aus abbe­stellst, über­neh­men wir die­se Aus­wahl für alle Gerä­te, auf denen du Face­book nutzt.

Bit­te.

Facebook für Windows Phone: No comment

Face­book gehört natür­lich auch auf Win­dows Pho­nes zu den popu­lärs­ten Apps. Und ist Micro­soft so wich­tig, dass es die App (with a litt­le help from the fri­ends over at Face­book) selbst pro­gram­miert. Es gibt eine offi­zi­el­le App im Win­dows Pho­ne Store und eine öffent­li­che Beta, die immer ein klei­nes biss­chen vor­aus ist. Ich habe bei­de auf dem Lumia 1020.

Facebook für Windows Phone

Die App schaut im Wesent­li­chen so aus wie auf iOS oder Andro­id und funk­tio­niert auch im Wesent­li­chen genau­so. Sie ist nur viel lang­sa­mer. Was mich aber am meis­ten nervt ist Fol­gen­des: Stellt Euch vor, Face­book sagt Euch, dass jemand einen Bei­trag von Euch kom­men­tiert hat. Ihr klickt auf die Benach­rich­ti­gung.

Facebook für Windows Phone Benachrichtigungen

Dann lan­det Ihr auf einer Sei­te, auf der Euer Post steht. Ohne Kom­men­ta­re.

Facebook für Windows Phone, Post ohne Kommentare

Ihr müsst dann unten auf das Sprech­bläs­chen kli­cken und kommt auf eine neue Sei­te. Da ste­hen nur die Kom­men­ta­re, aber nicht mehr der kom­men­tier­te Post.

Facebook für Windows Phone, Kommentare ohne Post

Wie bescheu­ert ist das denn? Ihr mit iOS und Andro­id wisst, dass das auch anders geht. Kei­ne Ahnung, was die Ent­wick­ler in Red­mond oder wo auch immer den gan­zen Tag trei­ben. Wahr­schein­lich lesen sie Face­book. Auf einem iPho­ne oder Gala­xy oder Nexus…

Facebook 5.0 für Windows Phone 8

Facebook für Windows Phone Neuigkeiten Screenshot

Nach unge­fähr zwei Mona­ten rela­tiv öffent­li­chen Beta-Tests ist die neue Ver­si­on 5.0 (genau­er 5.0.20) der Face­book-App für Win­dows Pho­ne 8 im Win­dows Pho­ne Store gelan­det. Kurz­fa­zit: Durch­aus gelun­gen und viel bes­ser als die Vor­ver­si­on. Aller­dings noch immer deut­lich lang­sa­mer als die Face­book-Apps für iOS und Andro­id. Und ganz gene­rell fin­de ich die mobi­len Apps von Face­book ange­sichts der schie­ren Grö­ße und theo­re­ti­schen Ent­wick­ler-Power des Netz­werks immer noch schwach. Da ist noch jede Men­ge Raum nach oben.

Facebook für Windows Phone Menü Screenshot

Eingeknickt

Ich bin dann doch wie­der bei Face­book. Der ein oder ande­re mag sich dar­an erin­nern, dass ich Ende Sep­tem­ber 2011 mein Kon­to hat­te löschen las­sen. Aus Grün­den, die mir heu­te noch genau­so wich­tig sind wie damals. Ich hat­te auch lan­ge das Gefühl, pro­blem­los ohne Face­book aus­kom­men zu kön­nen. Mitt­ler­wei­le über­wiegt aber der Ein­druck, dass ich doch zu viel ver­pas­se, wenn ich aus Prin­zip ganz außen vor blei­be. Ich ken­ne ein­fach zu vie­le Men­schen, die Face­book als pri­mä­res Netz­werk nut­zen. Dazu kommt noch der beruf­li­che Aspekt, dass ich schlecht über Din­ge berich­ten kann, die ich nicht sehe und ken­ne. Wes­we­gen ich nun ein­ge­knickt bin und mich wie­der bei Face­book ange­mel­det habe. Stolz bin ich nicht dar­auf. But resis­tan­ce seems futi­le the­se days.