Finger weg vom Telekom-Router Speedport W 724V

Speedport W 724V, Rückseite
Foto: Deut­sche Telekom

Ich habe in die­ser Woche die Göt­ter von Moa­bit erzürnt. Hat­te ich doch mei­ne Fritz!Box 7490 vom Netz genom­men, ich Dum­mer­chen, und statt­des­sen einen WLAN-Rou­ter von der Tele­kom ange­schlos­sen, genau­er gesagt den Speed­port W 724V, Typ C. Das hat­te ich aus zwei Grün­den getan: Der W 724V unter­stützt als bis­lang ein­zi­ges Gerät die „WLAN-To-Go”-Kooperation mit Fon, außer­dem hat­te es mir das Schnur­los­te­le­fon „Speed­pho­ne 10” vom Design und Preis her angetan.

Jetzt, da ich dies in mein Blog tip­pe, hängt schon wie­der die Fritz!Box am DSL. Der Speed­port ist an sich ein schö­nes Gerät, jedoch ist sei­ne Reich­wei­te und Per­for­mance im WLAN eine abso­lu­te Kata­stro­phe. Schon in weni­gen Metern Ent­fer­nung vom Gerät ver­schwin­den Bal­ken in mei­nen Feld­stär­ke­an­zei­gen; alles was ich im Web mache, dau­ert mit dem W 724V gefühlt zwei- bis drei Mal so lan­ge wie an der Fritz!Box. Es gibt dazu auch einen schö­nen, der­zeit 19-sei­ti­gen Thread in der Sup­port-Com­mu­ni­ty der Tele­kom, aber der­glei­chen liest man ja oft erst, wenn das Kind schon im sprich­wört­li­chen Brun­nen liegt. Immer­hin reich­te die blo­ße Erwäh­nung die­ser Dis­kus­si­on vor­hin an der 08003301000 dafür, dass der Agent aus dem dia­lek­ti­schen Osten mir ohne wei­te­re Aus­füh­run­gen sofort eine Kün­di­gung aus wich­ti­gem Grund zubil­lig­te und die Zusen­dung eines Retou­ren­scheins für den W 724V bereits ver­an­lasst hat.

Community-Posting von Stefan K, Telekom_hilft

Der Ham­mer ist aber wirk­lich, dass die Tele­kom den Speed­port W 724V wei­ter­hin mas­sen­haft an ihre Kun­den ver­mie­tet und ver­kauft, obwohl sie längst weiß, dass das Gerät in punc­to WLAN-Per­for­mance abso­lu­ter Schrott ist. Für Kun­den mit IP-Anschluss ist das Gerät gera­de sei­tens der Tele­kom sogar die ein­zi­ge Wahl – beson­ders pikant ange­sichts der aktu­el­len Zwangs­um­stel­lun­gen –, weil der W 921V seit Spät­som­mer 2014 nicht mehr ver­trie­ben wird. Ein 900er-Nach­fol­ger ist der­zeit nicht in Sicht; die Zulie­fe­rer (zu denen der Fritz!Box-Bauer AVM ja lei­der momen­tan nicht mehr gehört) haben ihre Ent­wick­lungs­ka­pa­zi­tä­ten zuletzt wohl aus­schließ­lich auf den kom­men­den Hybrid-Rou­ter kon­zen­triert, der Band­brei­ten aus Fest­netz und Mobil­funk bündelt.

Noch ein paar Wor­te zum oben bereits erwähn­ten Speed­pho­ne 10: Das Gerät kann ich lei­der nicht ein­fach so auch an der Fritz!Box betrei­ben. Schuld ist der unter­schied­li­che Umgang von Tele­kom und AVM mit der DECT-Wei­ter­ent­wick­lung CAT-iq. Die Tele­kom setzt bei ihren Gerä­ten aktu­ell auf die CAT-iq-Spe­zi­fi­ka­ti­on 2.x (um sich mög­lichst unab­hän­gig von Tele­fon­her­stel­lern zu machen ver­mut­lich). AVM hin­ge­gen nutzt für Fritz!Box und Fritz!Fon Tech­nik aus CAT-iq 1.0 ver­mischt mit eige­nen, pro­prie­tä­ren Erwei­te­run­gen und will sei­ne Gerä­te nicht zer­ti­fi­zie­ren las­sen.

Also steht jetzt neben der 7490 „not­ge­drun­gen” wie­der ein Fritz!Fon C4. Das ich häss­lich fin­de, weil es bil­lig wirkt und eine Benut­zer­ober­flä­che hat, die genau­so alt­ba­cken scheuß­lich daher­kommt wie das Web-Inter­face der Fritz!Box selbst. Die Her­stel­ler zwin­gen uns Kun­den läs­ti­ger­wei­se durch die nor­ma­ti­ve Kraft des Fak­ti­schen zu einer Gerä­te-Mono­kul­tur inner­halb ihrer Mar­ken­welt. Das nervt gewaltig.

Autor: Thomas Cloer

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

282 Gedanken zu „Finger weg vom Telekom-Router Speedport W 724V

  1. kann ich so nicht bestätigen.

    Klar, im 5Ghz WLAN reicht es durch ein 2 Wän­de. Bei 5 GHz spricht der HAMA von qua­si-opti­scher Aus­brei­tung. Die Funk­wel­len sind fast! So kurz wie Licht. Heißt, wo kei­ne Wand da kein Schatten.

    Im b/g Netz klappt WLAN bei mir Super.

    Wenn

    Es bei 5ghz dop­pel­te Reich­wei­te wür­de mir Angst machen. Das wür­de 4 x so star­ke Abstrah­lung bedeu­ten. Da kann ich gleich mit offe­ner Micro­wel­le kochen 

    1. Ich kann Dei­ne Erfah­run­gen nur unter­stüt­zen. Mein Anschluß wur­de auch auf IP umge­stellt und habe den Speed­port W724V kos­ten­los erhal­ten, da ich noch eine alte Fritz­Box 7170 bei der Umstel­lung ange­ge­ben habe.
      Mitt­ler­wei­le läuft alles über die 7390 inkl. Fritz­Fon. Nach wie vor habe ich aber gro­ße Pro­ble­me mit dem WLAN. Ist aber ein ande­res Thema.

    2. Quatsch, bei den paar mW brauchs­te schon Jahr­hun­der­te, bis Dei­ne Kar­tof­feln kochen- und die FB macht dann schon paar mW mehr, sonst wür­de es mit der nicht bes­ser funk­tio­nie­ren. Die­se vom Hören­sa­gen halb­ge­walk­ten und nir­gends wis­sen­schaft­lich nach­ge­wie­se­nen Gesund­heits­schä­di­gun­gen von Funk­wel­len im Mil­li­watt­be­reich sind zum ko..en. Aber wenn Dein Kind mit nem 2 Watt Smart­pho­ne am Ohr tele­fo­niert, isses normal… 

    3. Also ich kann das abso­lut nicht bestä­ti­gen. Habe den W724V seit einem hal­ben Jahr im Ein­satz. Im Gegen­satz zur Fritz­Box 3272 hat der Rou­ter eine erheb­lich bes­se­re W-LAN-Leis­tung. Bei mir geht das Signal durch 3 Wän­de (von einer Haus­sei­te zur ande­ren). Bei der Fritz­Box kamen bei mir ca. 80mbit an, beim W724V sind es locker 180mbit. Selbst im Ober­ge­schoss direkt über mei­nem PC kom­men noch 80mbit an, mit der Fritz­Box waren es gera­de mal 48mbit. Der Trick bei der gan­zen Sache: schal­tet mal das ac ab, so dass der Rou­ter nur noch auf b,g und n funkt. In diver­sen Tests ist ganau die Reich­wei­te des ac W-LAN der Kri­tik­punkt des W724V. Schein­bar wirkt sich die Reich­wei­te auch auf b,g und n aus.

      1. Ich bin gera­de zufäl­lig über Goog­le auf die­sen Ein­trag gesto­ßen und habe mich schon etwas gewun­dert, weil das mei­nen per­sön­li­chen Erfah­run­gen so voll­kom­men wider­spricht. O_o

        * WLAN-Bench­marks kom­men wei­ter unten, die gro­ße Poin­te am Schluss ;)

        Ich habe den W 724V vor eini­gen Jah­ren als Ersatz für mei­nen vor­he­ri­gen, wirk­lich grot­ti­gen und mehr oder weni­ger defek­ten (hat­te ange­fan­gen, manch­mal sei­ne Set­tings zu ver­ges­sen O_o) Rou­ter bekom­men. Das müss­te ein W 721V gewe­sen sein, den ich 2007 zum damals brand­neu­en VDSL-Anschluss bekom­men hat­te und der wie­der­um einen W 700V am vor­he­ri­gen ADSL2+-Anschluss ersetzt hat. Ich kann mich erin­nern, dass bei­de Rou­ter immer wie­der Macken hat­ten, vor allem war bei bei­den der DNS-Cache wacke­lig, also all­ge­mein eher lang­sam und gele­gent­lich sogar kom­plett tot, was gera­de den Auf­ruf von Web­sites (wo teil­wei­se meh­re­re Namens­auf­lö­sun­gen für den Auf­ruf einer kom­plet­ten Sei­te inkl. allen Res­sour­cen pas­sie­ren, was dann halt dem­entspre­chend laaaaaa­ang­sam wur­de, obwohl die zur Ver­fü­gung ste­hen­de Band­brei­te eigent­lich mehr als locker gereicht hät­te). Damals war es Opti­mie­rung Nr. 1, allen PCs schnel­le exter­ne DNS-Ser­ver (8.8.8.8 und 8.8.4.4 ;)) ein­zu­tra­gen – auch mal als Tip für euch. ;)

        Naja, nach­dem mich sowohl der alte Rou­ter als auch der IPTV Media-Recei­ver jah­re­lang mit sei­nen Macken zu Tode genervt hat und ich so ein guter Kun­de und net­ter Kerl bin ;), konn­te ich mit ein biss­chen Rum­me­ckern und Auf­fah­ren von tech­ni­schem Fach­wis­sen (Infor­ma­ti­ker halt ;-P) die Hot­line über­re­den, mir über etwas abstru­se Waren­wirt­schafts­sys­tem-Tricks den damals brand­neu­en W 724V (den ich wegen ac-WLAN unbe­dingt haben woll­te und der in Tests auch als „einer der schnells­ten ver­füg­ba­ren ac-Rou­ter” bezeich­net wur­de) statt für die nor­ma­len 199€ für Umme zu geben (und gleich noch einen neu­en Media Recei­ver mitzuschicken ;)).

        Seit­dem bin ich eigent­lich ganz glück­lich mit dem W 724V, zumin­dest sehr viel glück­li­cher als mit dem 701V und 721V. Die Firm­ware ist zwar wie bei der Tele­kom üblich ziem­lich gur­kig und kann noch nicht ein­mal eigent­li­che Stan­dard­funk­tio­nen wie im DHCP IPs zu Mac-Adres­sen zuord­nen (WTF?) und schon gar kein uPnP (haha, wäre ja auch zu schön gewe­sen), aber zumin­dest sei­ne Haupt­auf­ga­be hat er immer anstands­los erfüllt und auch ohne die oben genann­ten Stan­dard-Pro­ble­me wie unbrauch­bar lang­sa­mer DNS-Cache. Was Namens­auf­lö­sung (macht oft Pro­ble­me beim Auf­ruf von Web­sites) und Auf­bau neu­er TCP-Ver­bin­dun­gen angeht, konn­te ich kei­nen Unter­schied zu einer zwi­schen­zeit­lich genutz­ten Fritz­Box an einem Kabel Deutsch­land-Anschluss bei mei­ner dama­li­gen Freun­din fest­stel­len, auch wenn ich den Rou­ter mal mehr gefor­dert habe (meh­re­re hun­dert Bit­tor­rent-Ver­bin­dun­gen gleich­zei­tig mit voll aus­ge­las­te­tem Up- und Down­stream + HD-Streams am Media Recei­ver u.ä.). Fazit so weit: Nix beson­de­res, aber tut, was er soll.

        So weit, so okay, der eigent­li­che Grund für mei­nen Kom­men­tar ist aber das WLAN:

        > „In diver­sen Tests ist ganau die Reich­wei­te des ac W-LAN der Kri­tik­punkt des W724V

        > „Schon in weni­gen Metern Ent­fer­nung vom Gerät ver­schwin­den Bal­ken in mei­nen Feld­stär­ke­an­zei­gen; alles was ich im Web mache, dau­ert mit dem W 724V gefühlt zwei- bis drei Mal so lan­ge wie an der Fritz!Box.”

        Das kann ich so in kei­ner Wei­se bestä­ti­gen und noch nicht ein­mal ansatz­wei­se nach­voll­zie­hen. Im Gegen­teil: Mit mei­nem Mac­Book Air 13″ (2013) bekom­me ich über den W 724V im 5 GHz-Band sogar noch eine höhe­re Daten­ra­te als bei einem Freund an des­sen mit Anten­nen über­sä­ten Asus-Rou­ter­mons­ter, auf das die­ser so stolz ist.

        Und weil wüs­te Behaup­tun­gen schei­ße sind, hab ich mir die Mühe gemacht, mal tat­säch­li­che Bench­mark-Ergeb­nis­se zu pos­ten anstatt stei­ler Thesen. ;) 

        Vor­weg, die Set­tings im Rou­ter: http://​imgur​.com/​s​w​q​H​U38

        Funk-Umge­bung – mit­ten in Mün­chen, 2.4 GHz also erwar­tungs­ge­mäß über­las­tet, 5 GHz erstaun­lich frei: http://​imgur​.com/​J​v​1​v​mcP

        Für den Durch­satz-Test habe ich iperf3 ver­wen­det, Cli­ent auf dem Mac­Book, Ser­ver auf einem per Ether­net (GBit natür­lich) an den Rou­ter ange­schlos­se­nen PC. Links sind jeweils die Aus­ga­ben vom iper­f3-Ser­ver, rechts die vom Client.

        Zum Anfang der opti­ma­le Fall, 5 GHz direkt neben dem Rou­ter: Sport­li­che ~ 40 MB/s / ~ 330 MBit/s net­to, was brut­to auf ca. 660 MBit kommt, was wie­der­um gar nicht mehr so weit von den beim Mac­Book wegen des­sen 2x2-MIMO maxi­mal mög­li­chen 867 MBit/s (brut­to) ent­fernt ist. Kein per­fek­ter, aber ein sehr guter Wert: http://​imgur​.com/​7​f​1​s​sM7

        Als nächs­tes bin ich mit dem Mac­Book in den am wei­tes­ten vom Rou­ter ent­fern­ten Raum gegan­gen, der durch zwei Wän­de von die­sem getrennt ist (Rou­ter || Bad || Küche). Die Emp­fangs­stär­ke sowohl für 2.4 als auch 5 GHz nahm (etwas über­ra­schend) etwa in glei­chem Maß ab: http://​imgur​.com/​Q​v​4​f​XkN

        Dann die ers­te gro­ße Über­ra­schung: Die gesun­ke­ne Emp­fangs­stär­ke hat exakt NULL Aus­wir­kung auf die erreich­ba­re Daten­ra­te: http://​imgur​.com/​D​s​v​u​5pX O_o

        Aller­dings war das wie­der der opti­ma­le Fall, WLAN-typisch hing die Daten­ra­te mit 10 – 20 cm Genau­ig­keit von der Posi­ti­on und Aus­rich­tung des Mac­Books ab (nor­mal bei Wel­len­län­gen von etwa 6 – 12 cm und einem Hau­fen Reflek­tio­nen auf dem Weg). Als „Tal der Ahnungs­lo­sen” (Ort mit dem schlech­tes­ten Emp­fang ;)) konn­te ich einen Tisch mit Metall­rah­men iden­ti­fi­zie­ren, auf dem ste­hend kommt das Mac­Book mit ~ 20 MB/s nur noch die Hälf­te des in einem hal­ben Meter Ent­fer­nung mög­li­chen Durch­sat­zes schaf­fen, mit fie­sen Aus­reis­sern nach unten bis auf ~ 5 MB/s: http://​imgur​.com/​z​L​H​O​O07

        Wei­ter zu 2.4 GHz, das ich wegen der zahl­rei­chen stö­ren­den Nach­bar-Net­ze gene­rell nicht benut­ze und nor­ma­ler­wei­se sogar deak­ti­viert habe.

        Hier kam dann die gros­se Über­ra­schung! Direkt neben dem Rou­ter mie­se ~ 11,5 MB/s / ~ 100 MBit/s net­to: http://​imgur​.com/​W​D​M​7​LPn

        Hin­ter den zwei Wän­den aber ein ähn­li­ches Bild wie bei 5 GHz, d.h. nur mini­mal nied­ri­ge­rer Durch­satz trotz merk­lich gefal­le­ner Signal­stär­ke – was für mich die Mög­lich­keit ins Spiel bringt, dass der 724V und das Mac­Book Air bei g / n grund­sätz­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­ble­me haben, da bei einer Stö­rung durch ande­re Net­ze wenigs­tens ein Unter­schied nach Ent­fer­nung und Wän­den dazwi­schen mess­bar hät­te sein müs­sen: http://​imgur​.com/​g​d​D​n​0Xi

        Auf dem „Tisch der Ahnungs­lo­sen” war es dann ganz aus, trotz nomi­nell bes­se­rer Signal­wer­te als im 5er Netz (und vol­len 4 „Emp­fangs­stär­ke­zau­ber­bal­ken”) ging nicht ein­mal mehr SSH-Traf­fic durch, geschwei­ge denn Bench­mark-Daten­men­gen: http://​imgur​.com/​T​Q​h​N​iCc

        tl;dr: Ich habe hier abso­lut her­vor­ra­gen­de Wer­te im 5 GHz ac-Netz und durch­wach­sen bis mie­se im 2.4 GHz g+n. Also genau das Gegen­teil von dem, was ihr hier erzählt. Huh? 

        Ok, jetzt die ver­spro­che­ne Pointe :

        Wie ich beim Bench­mar­ken und Recher­chie­ren her­aus­ge­fun­den habe, gibt es gar nicht DEN W 724V, son­dern es gibt wohl DREI ver­schie­de­ne 724V (Typ A, B und C) mit kom­plett unter­schied­li­chem Innen­le­ben von unter­schied­li­chen Her­stel­lern, näm­lich Hua­wei, Arca­dyan und Ser­comm (Quel­le: http://​www​.ip​-pho​ne​-forum​.de/​s​h​o​w​t​h​r​e​a​d​.​p​h​p​?​t​=​281.… Wie ihr an die­sem Screen­shot sehen könnt (mar­kier­te Zei­le: http://​imgur​.com/​J​v​1​v​mcP), habe ich einen Ser­comm, der dem­nach der mit dem schnel­len ac und dem lang­sa­men g+n ist.

        Und ich möch­te WETTEN, die­je­ni­gen mit lah­mem ac haben einen Hua­wei oder Arcadyan. 

        So, sor­ry for wall’o’text, das soll­te ein biss­chen Klar­heit bringen. :) 

        1. Guten Tag,

          mein Name ist Det­lef Hel­me­rich und ich gehö­re zu den Ahnungs­lo­sen, die dem Tele­fon­ser­vice der Tele­kom aus­ge­lie­fert sind. So wur­de mir mit­ge­teilt, dass die Tele­kom ab April 2016 in unse­rer Gegend die neue Tech­nik mit IT – Tele­fo­nie ein­füh­ren will, und dass wir dann nicht mehr die Diens­te der Tele­kom zur Ver­fü­gung haben. Mir wie­ders­rebt dies, da ich z. Zt. eine gute sta­bi­le Ver­bin­dung habe. – Kön­nen Sie mir hier einen guten Tip geben ? 

          1. Lie­ber Herr Hel­me­rich, was die Tele­kom über­all in Deutsch­land ein­füh­ren will ist die soge­nann­te IP-Tele­fo­nie – dabei wer­den die Gesprä­che tech­nisch über das Inter­net gelei­tet. Das bie­tet für den Kun­den sehr wohl auch eine Men­ge Vor­tei­le, er kann zum Bei­spiel vie­le Din­ge selbst ein­stel­len, für die man in der Ver­gan­gen­heit den Kun­den­dienst bemü­hen muss­te. Mir sind auch kei­ne Diens­te bekannt, die durch die Umstel­lung weg­fal­len wür­den. Wenn Sie aller­dings bis dato ISDN ver­wen­det haben, benö­ti­gen Sie ver­mut­lich neue End­ge­rä­te (= Telefone).

            Bei der Tele­kom fin­den Sie vie­le wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zum IP-basier­ten Anschluss.

            Ich selbst nut­ze seit April 2013 einen All-IP-Anschluss und kann mich nicht beklagen. 

          2. Nein, neue End­ge­rä­te wer­den bei ISDN in dem Sin­ne nicht benö­tigt, son­dern „nur” ein ISDN-Adapter:
            http://​www​.tele​kom​.de/​p​r​i​v​a​t​k​u​n​d​e​n​/​z​u​h​a​u​s​e​/​g​e​r​a​e​t​e​-​u​n​d​-​z​u​b​e​h​o​e​r​/​w​l​a​n​-​u​n​d​-​r​o​u​t​e​r​/​s​p​e​e​d​p​o​r​t​-​i​s​d​n​-​a​d​a​p​ter

            Das gilt aber nur, wenn man als Pri­vat­kun­de ISDN hat. Bei Umstel­lung auf IP-Tele­fo­nie blei­ben zudem alle Ruf­num­mern erhalten.

          3. Ich habe mit Gerä­ten von der Tele­kom nur nega­ti­ve Erfah­run­gen gemacht. Mir wurde
            vor 3 Jah­ren der Rou­ter 723 V als Wun­der­ding ver­mie­tet: Ergeb­nis: min­des­tens täglich
            einen Absturz mit Neu­start des Rou­ters – betrie­ben mit 3 Repeatern der Tele­kom- und
            des Öfte­ren muss­te ich den kos­ten­pflich­ti­gen Ser­vice in Anspruch neh­men. Im Spätjahr
            2014 wur­de mir dann der Ver­trag von der Tele­kom gekün­digt – zwecks Umstel­lung auf IP-Tech­nik. Dann wur­de mir der Rou­ter 724 V als wesent­lich ver­bes­ser­tes Nach­fol­ge­mo­dell auf Auge gedrückt. Ergeb­nis: 4 bis 5 Abstür­ze täg­lich. Nach mas­si­ver Beschwer­de bei der Tele­kom gab mir ein Mit­ar­bei­ter den ver­trau­li­chen Rat, mir doch eine
            Fritz­Box zuzu­le­gen. Ich habe dar­auf­hin bei­de Gerä­te an die Tele­kom zurück­ge­sandt und mir eine Fritz­Box 7490 zuge­legt. Ergeb­nis: seit 15 Mona­ten kei­nen Absturz mehr erlebt
            mit ner­vi­ger Rück­set­zung und ande­rem Ärger. Selbst der Netz­ma­na­ger der Tele­kom – für
            mei­ne Begrif­fe ein sehr brauch­ba­res Pro­gramm – nimmt die Fritz­Box klag­los zur Kennt­nis und funk­tio­niert pro­lem­los. Kann nur sagen: umstei­gen auf Fritz­Box und even­tu­ell – falls erfor­der­lich (wie bei mir durch Alt­bau mit dicken Wän­den) mit 1 oder meh­re­ren Repeatern betreiben.

        2. Hal­lo NVG,

          ich muss sagen ich bin schwer beein­druckt von dei­nem Kom­men­tar, auch wenn ich nur ein Drit­tel ver­stan­den habe.

          Da ich im Moment vor einem ähn­li­chen Pro­blem ste­he (bin unzu­frie­den mit der WLan Geschwin­dig­keit) über­le­ge ich schon seit län­ge­rem ob es etwas bringt auf den 724V Rou­ter zu wech­seln (der momen­ta­ne ist der 921V und wir haben den Enter­tain Sat Tarif der Telekom).

          Auch dei­ne Hin­wei­se „Opti­mie­rung Nr. 1, allen PCs schnel­le exter­ne DNS-Ser­ver (8.8.8.8 und 8.8.4.4 ;)) ein­zu­tra­gen” fin­de ich sehr span­nend, auch wenn ich hier kei­nen Schim­mer habe wie das funk­tio­niert?! Die Hard­ware die hier benutzt wird sieht fol­gen­der­ma­ßen aus:

          Mac­Book Pro 15″ Reti­na 2014
          Mac­Book Air 13″ 2013
          iPad 2
          Devo­lo dLan 500 in jedem Raum des Hauses
          Rou­ter 921V der lei­der im Kel­ler ste­hen muss

          Viel­leicht kannst du mir ein paar Tips geben (ger­ne auch per direk­tem Kontakt)

          Dan­ke und ein gesun­des Jahr 2016

          Mar­tin

        3. allen PCs schnel­le exter­ne DNS-Ser­ver (8.8.8.8 und 8.8.4.4 ;)) ein­zu­tra­gen – auch mal als Tip für euch. ;)”

          ich ver­ste­he du hast kein Intra­net und willst jede Infor­ma­ti­on über dein Surf­ver­hal­ten dem Goog­le direkt geben also Prost! ganz unge­sun­de Idee von dir!

        4. Hal­lo,

          und dan­ke für dei­nen aus­führ­li­chen Bericht.

          Wo bekom­me ich denn aber den „rich­ti­gen” Typ C? Wie kann ich das kontrollieren.Wo hat­test du dei­nen bestellt? Es gibt ver­schie­de­ne preis­li­che Ange­bo­te zu dem Router.

          Aber ich weiß nicht was dahintersteckt. :-( 

          1. Auf dem Kar­ton vom W724 V steht der jewei­li­ge Typ drauf. Vor Ort im Tele­kom-Laden kannst Du Dir also einen Typ C aus­su­chen – vor­aus­ge­setzt, die­ser ist gera­de vorrätig.… 

        5. hal­lo,
          wel­ches pro­gramm haben sie denn benutzt um den rou­ter­her­stel­ler zu sehen? und gibt es noch ande­re mög­lich­kei­ten, den her­stel­ler zu sehen?
          Mit freund­li­chen Grü­ßen frank

        6. kann ich nicht bestä­ti­gen mei­ner geht immer aus und ich mus lau­fend den rou­ter vom netz neh­men um über­haupt ins inter­net zu kom­men. von den 4 kabel anschlü­ßen geht auch nur noch der 4. und mei­ne reich­wei­te geht gra­de so üner paar meter wand dazwi­schen geht nix und habe schon den 4 von der tele­kom bekommen

      2. Wenn ich wüß­te wo und wie ich a/c ausschalten ?!

        Das ist doch ein Rou­ter für Jeder­mann und nicht nur für PC-Nerds, nicht oder?!

        So ein völ­lig ver­schraub­te Kis­te in Ver­bin­dung mit der außer­or­dent­li­chen und groß­zü­gi­gen Kulanz der Tele­kom ist echt der Gip­fel deut­scher Inno­va­ti­on und Kun­den­freund­lich­keit – Armes Deutsch­land, wo sind Dei­ne hel­len Köp­fe und Tugen­den geblie­ben? Hier ist nicht mehr der Kun­de König, son­dern der Kun­de hat gefäl­ligst das zu fres­sen, was ihm vor­ge­setzt wird – und wenn es Sch.… ist… 

        1. Hal­lo Chris­ti­an, der Speed­port W 724V lässt sich (wie ande­re Tele­kom-Rou­ter auch) über den Brow­ser ein­stel­len. Dazu http://speedport.ip ansteu­ern. Die Adres­se wird natür­lich nur auf­ge­löst, wenn kein frem­der DNS-Ser­ver kon­fi­gu­riert ist. In dem Fall soll­te dann 192.168.2.1 funktionieren. 

      3. Ich wur­de von tele­kom auf­ge­zwun­gen die­sen rou­ter zu ver­wen­den wegen IP basier­ten tele­fon anschluss, und ich kann mich nur beschwe­ren über das scheiß teil

        Hatt eine inte­grier­te Fire­wall die ALLE ports blo­ckiert, egal ob man port for­war­ded oder nicht so das man kei­ne dedi­zier­ten ser­ver mehr machen kann.

        und das schlimms­te? Man kann ipv6 und Die fire­wall selbst NICHT ABSCHALTEN

        wo ich die­se pro­blem bei mei­ner alten w502v nicht hat­te, aus­er­dem habe ich 2 zim­mer ent­fernt, 1 stock höher nicht­mal 20% wlan emp­fang was das zu einen graus macht.

        Ich kauf mir lie­ber ne fritz­box 7430 als die­ser misst hier von der telekom

      1. @MrKimo:
        Des­we­gen lau­tet ja der Begriff auch qua­si­op­tisch, d.h. die Funk­wel­len brei­ten sich mit zuneh­men­der Fre­quenz immer mehr nach den­sel­ben Geset­zen wie die des Lich­tes aus.

    4. kann ich nicht bestä­ti­gen sit­ze 2 meter neben dem rou­ter und habe über w lan kaum emp­fang­nei­ne sei­te auf­ma­chen dau­ert gefühl­te stunden

  2. …eine Anmer­kung aus funk­tech­ni­scher Sicht, was dop­pel­te Reich­wei­te im 5 GHz Band und die dazu not­wen­di­gen Strah­lungs­leis­tun­gen angeht (Stich­wort offe­ne Mikro­wel­le). Um die dop­pel­te Reich­wei­te unter glei­chen Aus­brei­tungs­be­din­gun­gen zu erzie­len, ist die die 4-fache Sen­de­leis­tung (6dB) erfor­der­lich. Das resul­tiert aus der Tat­sa­che, daß die Feld­stär­ke mit dem Qua­drat der Ent­fer­ning abnimmt. Gehen wir von 0,2Watt als Basis aus, wären das also 0,8Watt. Gehen wir von der im 5GHz WLAN maxi­mal erlaub­ten Strah­lungs­leis­tung von 1 Watt aus, müss­ten zur Ver­dopp­lung der Reich­wei­te 4 Watt gefah­ren wer­den, was bereits ille­gal ist. Aber selbst wenn, ein Mikro­wel­len­herd erzeugt 500 (!) Watt, es gibt Gerä­te, die mehr als 1800 Watt erzeu­gen. Inso­fern ist es sehr gewagt, ein auf­ge­bohr­tes WLAN mit einer offe­nen Mikro­wel­le zu ver­glei­chen. Die im WLAN ver­wen­de­ten Leis­tun­gen sind so gering, daß sie am Emp­fän­ger sehr hoch ver­stärkt wer­den müs­sen, um über­haupt wie­der genutzt wer­den zu kön­nen. Ich schrei­be das des­halb, weil in Tei­len der Bevöl­ke­rung aus wel­chen Grün­den auch immer eine völ­lig irra­tio­na­le Strah­len­hys­te­rie herrscht, elek­tro­ma­gne­ti­sche Wel­len mit Radio­ak­ti­vi­tät ver­wech­selt und Leis­tungs­pe­gel voll­kom­men aus dem Zusam­men­hang geris­sen dar­ge­stellt werden.
    Mal ein klei­nes Beispiel:
    Jede Tas­se hei­ßen Kaf­fees strahlt mehr Leis­tung in Form elek­tro­ma­gne­ti­scher Wel­len ab als es ein WLAN jemals abstrah­len könn­te. Und das fül­len wir sogar direkt in unse­ren Kör­per. Der ein­zi­ge Unter­schied ist die Wel­len­län­ge. Dabei besit­zen elek­tro­ma­gne­ti­sche Wel­len gerin­ge­rer Wel­len­län­ge wie z.B. die Funk­wel­len des WLANs eine viel gerin­ge­re Ener­gie als die elek­tro­ma­gne­ti­sche Wel­len kür­ze­rer Wel­len­län­ge (Wär­me­strah­lung, Licht, UV- und Gam­ma­strah­lung). Das ist abso­lut harm­los, auch wenn selbst­er­nann­te „Bau­bio­lo­gen” und Berufs­e­so­te­ri­ker das nicht wahr haben wollen.

    1. Wil­fried,

      Dem letz­ten Absatz kann man so nicht zustimmen:
      1. hat Wär­me­strah­lung eine GRÖSSERE Wel­len­län­ge als WLAN
      2. Berech­net sich die Ener­gie aus dem Pro­dukt der Hei­sen­berg Kon­stan­te und der Fre­quenz. Die Fre­quenz wie­der­um ist indi­rekt pro­por­tio­nal zur Wel­len­län­ge. Damit ist die Strah­lungs­en­er­gie von Kurz­wel­len HÖHER als die von von Lang­wel­len. Das ist ja der pri­mä­re Unter­schied beim erhit­zen durch einen Mikro­wel­len­herd zum kon­ven­tio­nel­len Herd.

      1. Muc241,

        ja, du sagst es, die Fre­quenz ist indi­rekt pro­por­tio­nal zu Wellenlänge.

        Punkt 1 stimmt damit nicht. Die Wel­len­län­ge von Wär­me­strah­lung ist sehr sehr viel klei­ner als die von WLAN mit 2,4 GHz oder 5 GHz. Infra­rot­strah­lung liegt im Bereich von 300 GHz – 400 THz!!

        Sprich die spür­ba­re Wär­me­strah­lung der Kaff­etas­se bewegt sich um 3 -50 μm Wel­len­län­ge, WLAN liegt bei 6 – 12 cm, also ca. Fak­tor 2400 Unterschied! 

      2. @Muc241
        Das war wohl iro­nisch gemeint?
        Spaß bei­sei­te, Ernst komm her! Die Wär­me­strah­lung ist nichts ande­res als Infra­rot­licht, hat also daher eine sehr viel höhe­re Fre­quenz als die Strah­lung von WLAN und damit auch eine sehr viel kür­ze­re Wel­len­län­ge. In etwa der Fak­tor 1000. Die Wir­kung des Mikro­wel­len­ofens beruht aber dar­auf, dass, was auch immer im Mikro­wel­len­ofen erhitzt wer­den soll, ver­ein­facht aus­ge­drückt, in Reso­nanz mit der Mikro­wel­len­Strah­lung gerät. Mitt­ler­wei­le wur­de ja nach­ge­wie­sen, dass bei der Erhit­zung in der Mikro­wel­le die Zell­struk­tur des erhitz­ten Objek­tes total zer­stört wird.

    2. @Wilfried Fritz
      Sicher­lich sind die Strah­lungs­leis­tun­gen eines Mikro­wel­len­ofens und eines WLAN’s nicht zu ver­glei­chen. Beim Mikro­wel­len­ofen reicht aller­dings ein ein­zi­ger Ver­such, um sich von der u.U. töd­li­chen Wir­kung elek­tro­ma­gne­ti­scher Strah­lung über­zeu­gen zu las­sen. Beim WLAN ist das sicher­lich nicht der Fall. Man hat aber bereits fest­ge­stellt, daß z.B. die ach so harm­lo­se Strah­lung von Han­dys zu Ver­än­de­run­gen im EEG (Elek­tro­en­ce­pha­logram), ins­be­son­de­re auch bei klei­nen Kin­dern, führt. Es kommt bei die­sen Wel­len­län­gen im cm-Bereich nicht so sehr auf die ther­mi­sche Wir­kung an, son­dern daß die Wel­len­län­gen eine Grö­ßen­ord­nung haben, die einen Bruch­teil der Abmes­sun­gen des mensch­li­chen Kör­pers betra­gen. Aus der Hoch­fre­quenz­tech­nik weiss man, daß für eine opti­ma­le Ener­gie­über­tra­gung Sen­de- und Emp­fangs­an­ten­ne die glei­chen Abmes­sun­gen haben soll­ten. Bei Lang-, Mit­tel-und Kurz­wel­le trifft das, im Ver­gleich zum mensch­li­chen Kör­per, sicher­lich noch nicht zu. Hier lie­gen die Wel­len­län­gen noch im km- Bereich. Also gibt es auch noch kei­ne Reso­nanz zwi­schen den Funk­wel­len und dem mensch­li­chen Kör­per. Bei höhe­ren Fre­quen­zen ist dies jedoch der Fall. Da man weiß, dass im mensch­li­chen Kör­per auf den Ner­ven­bah­nen eben­falls elek­tri­sche Impul­se über­tra­gen wer­den, so kön­nen im Fal­le der Reso­nanz die­se elek­tri­schen Impul­se gestört wer​den​.Je nach­dem, wo die­se Stö­rung der Ner­ven­im­pul­se auf­tritt, kön­nen durch­aus gesund­heit­li­che oder sogar irrever­si­ble Schä­den auftreten.

  3. PRO Tele­kom: Was nutzt einem ein tol­ler Über-Rou­ter von der Fir­ma AVM mit allem mög­li­chen Ser­ver Schnick-Schnack den sowie­so kein Mensch (oder zumin­dest der 08/15 User nie) braucht, wenn die­ser nicht ein­mal die Grund­funk­tio­na­li­tät eines Rou­ters, näm­lich eine sta­bi­le DSL Ver­bin­dung zustan­de­brin­gen zu kön­nen erfüllt (DSL-6000 RAM, Dis­con­nects alle paar Minuten/Sekunden -> da wird das Inter­net erst „zur Schnecke”) ?

    Ich hat­te eine 7490 daheim und habe den DSL-Schrott nach 2 Tagen post­wen­dend wie­der nach Hau­se geschickt… (laut AVM Sup­port haben DSL < 16000 nicht mehr vie­le… hah­a­ha 8))). Den Preis der Fritz!-Boxen fin­de ich mitt­ler­wei­le auch unver­schämt (jen­seits jeder Leistung) !

    Da hän­ge ich lie­ber einen soli­den DSL-Rou­ter von der Tele­kom dran, der funk­tio­niert und hän­ge mei­nen Linux-Ser­ver, WLAN Access Point, etc. lie­ber dahin­ter ! Wer schon­mal Lei­tungs­ab­brü­che hat­te, weiß wovon ich rede… Und ich bin nicht bei der Tele­kom, son­dern bei der Telefonica… 

    1. Jeder darf und soll nach sei­ner Rou­ter-Fas­son selig wer­den – ich habe nur mei­ne per­sön­li­che Erfah­rung geschil­dert. Und bei mir schlägt halt die 7490 den W 724V in den mir wich­ti­gen Dis­zi­pli­nen um Längen. 

      1. Mein lie­ber Freund,

        habe Ihren Kom­men­tar über den 724 gele­sen. Besit­ze den glei­chen und kann nur sagen -dum­mes Geschwätz.

        Die Fritz­box ist mit Apple und Mer­ce­des vergleichbar

        = sozia­le Schrotthaufen =

        Mei­ne Erfah­run­gen mit den gan­zen Anbie­tern auf dem Niveau

        ALDI, ist die Tele­kom immer noch die Beste!!!!

        Lie­be Grüße 

        1. Hal­lo!

          Wür­de ich so nicht sagen. Für mich ist die Fritz­box die bes­se­re Wahl. Mit den Fritz­bo­xen habe ich bis­her bes­se­re Erfah­run­gen gemacht als mit den Speedports.

          Seit Sie­mens nicht mehr am Markt ist gibt es bei der Tele­kom nichts „gutes” mehr, was aber nicht heis­sen soll dass alles schlecht ist. Die Tele­kom hat immer zuvie­le Her­stel­ler, anstatt bei einem Her­stel­ler zu blei­ben. Das alles um immer noch mal ein paar Euro­cent zu spa­ren? Dann doch lie­ber einen ein­zi­gen Her­stel­ler und dafür 20,- Euro mehr von den Kun­den verlangen.

          Kommt auch immer dar­auf an was man von sei­nen Gerä­ten erwar­tet. Für den „Standard”-Anwender mag ein Speed­port opti­mal sein (anschlie­ßen, Kon­fi­gu­ra­ti­ons­adres­se ein­ge­ben, Gerä­te per LAN anschlie­ßen und los geht’s).

          Sozia­le Schrott­hau­fen” ist etwas zu pauschal.

          Gruß, René

          1. Hal­lo.…
            Du ich will dir ja nicht wie­der­spre­chen aber ich wür­de mal den Rou­ter anma­chen, anstand nur vor der Bedie­nungs­an­lei­tung zu sit­zen. Ich fin­de das auch, dass der Rou­ter obers­ter Schrott ist.
            Steigt andau­ernd aus und die Reich­wei­te ist bedenk­lich… zwei Meter vom Rou­ter ent­fernt und der Emp­fang geht von 5 auf drei mög­li­chen Punk­ten abfällt. Und sor­ry das ist im sel­ben Zim­mer… geht gar nicht… Also obers­ter Schrott… Der Tele­kom müss­te man die um die Ohren hau­en damit sie mal aufwachen…
            Sie machen nur noch Schrit­te zurück…geht gar nicht…

          1. @mumpel Für „Standard”-Anwender sieht der neue Speed­port Neo gut aus – alles so ein­fach wie mög­lich. Ob der in punc­to WLAN bes­ser dasteht als der 724, kann ich aller­dings nicht sagen. 

      2. Ich hab das glei­che Pro­blem selbst wenn ich­vol­le WLAN Stär­ke habe lädt er kei­ne Bil­der bei face­book oder auch nicht im plays­to­re schal­te ich auf mobi­le daten lädt mein Han­dy sofort die Bil­der ich muss sagen das ist eine kata­stro­phe und macht echt kein spass mehr.
        Das hat­te ich mit dem Vor­gän­ger Modell nicht

  4. kann ich auch nicht bestä­ti­gen… ich war über­rascht wie flott ich vom Schlaf­zim­mer aus, mit 2 Wän­den dazwi­schen, plötz­lich per WLAN mit Tablet, XPe­ria Z3 und iPho­ne sur­fen konnte… 

  5. Hab auch einen Speed­port w724v bestellt, weil mit mei­ner fritz.box 7490 dau­ernd das Netz zusam­men­bricht. Hat­te ein Leih­ge­rät der Tele­kom dran, die­ses hat mir ein freund­li­cher Mit­ar­bei­ter der Tele­kom zum aus­pro­bie­ren dage­las­sen, damit funk­tio­nier­te es tadellos.

    Nach ca. einer Woche hat er es wie­der abge­holt, und alles war wie­der wie vor­her. Ich mei­ne es ist die Lei­tung, die nach vier­ma­li­gem Mes­sen und fünf ver­schie­de­nen Aus­sa­gen io. sein soll.

    Ich höre nur von Pro­ble­men mit dem neu­en Zukunfts­si­che­ren Netz der Tele­kom, VOIP all es in Zukunft nur noch geben.

    Wenn das jetzt auch nicht funk­tio­niert, was bleibt dann noch ??? 

    1. Heu­te war KaTi­Kom da und hat ein Loch auf der Stras­se (Fuß­weg) gebud­delt, von der Tele­kom bis 13.15 Uhr kei­ne Spur, soll­te jetzt doch das Kabel über­prüft werden ?
      Teil­wei­se ist es ja schon neu, nur da wo es in die Haupt­lei­tung geht nicht, da soll ja Was­ser rein­ge­lau­fen sein. Ich will jetzt mal abwar­ten, naja ich war­te ja schon seit Mit­te Novem­ber 2014, das da was passiert.

    2. also ich bin seit zwei Wochen glück­li­cher Nut­zer von Magen­ta­Eins. Habe den speed­port w724v. Nut­ze mit mei­nen Mac­Book, Ipad und Ipho­ne das 5 GHz Wlan und mit den ande­ren Gerä­ten das 2,4 Ghz.

      Es funk­tio­niert alles bes­tens. Auch die Tele­fo­nie ist deut­lich bes­ser geworden. 

      Ich ver­ste­he ein­fach nicht, war­um es immer wie­der schlech­te Test­be­rich­te gibt.

      Auch mit Enter­tain habe ich kei­ne Ein­bu­sen gemacht. Mein kom­plet­tes Heim­netz­werk und die ange­schlos­se­ne Smar­t­home- Über­wa­chungs­tech­nik funk­tio­nie­ren jetzt sogar feh­ler­frei­er als vorher

      Ich kann mich bei den Ent­wick­lern der Tele­kom nur bedanken.

      1. @Peter

        Du hast wohl ein­fach Glück gehabt. Mir wür­de der Speed­port W724V kos­ten­los von der Tele­kom ange­bo­ten um den Speed­port W920V zu ersetzen. 

        (Nur zur Info bin in der IT Bran­che tätig und ken­ne mich im Bereich Netz­werk­tech­nik sehr gut aus.)

        Der W724V ist nicht zu gebrau­chen im WLAN. Alle Gerä­te egal ob iPho­ne, iPad, note­book oder die digi­ta­le Waa­ge bekom­men im lau­fen­den Betrieb Aussetzer. 

        An die Kon­fi­gu­ra­ti­on des Rou­ters liegt es nicht, eher an der Firm­ware und Hardware.

        Als schlecht wür­de ich das Bericht nicht ein­stu­fen, es ist eine Dar­stel­lung eines exis­tie­ren­des Pro­blems, ansons­ten wür­den die Leu­te nicht dar­über Berichten.

        1. Damals als ich noch bei Unity­me­dia war und denen ihren AVM Rou­ter bekam, da konn­te man von schlech­tem WLAN spre­chen. Denn die­ser Rou­ter, war was mit 63.. war wirk­lich unter­ir­disch. Auf Frei­er Stre­cke brach schon nach 5 Meter das Signal fast kom­plett ab. Durch die Wand ging gar nichts. Es gab noch und noch Beschwer­den von Usern über die­sen Rou­ter… fre­e­ze oder eben die WLAN Schwä­che. Auch AVM ist nicht so perfekt :-)

          Vom 724V gibt es 3 Typen, dass soll­te man auch beden­ken… den A, B und C Typ. Er hat auch klar sei­ne Schwä­chen, aber nicht wirk­lich ver­wun­der­lich bei der Tele­kom, da die Tele­kom ein Gewinn Unter­neh­men ist und eben pro­fit schla­gen möch­te, dies bleibt dann halt eben an den End­pro­duk­ten hängen.

        2. Peter erklärt hier: „(Nur zur Info bin in der IT Bran­che tätig und ken­ne mich im Bereich Netz­werk­tech­nik sehr gut aus.)”
          Peter schreibt dann: „An die Kon­fi­gu­ra­ti­on des Rou­ters liegt es nicht, eher an der Firm­ware und Hardware.”
          und: „Als schlecht wür­de ich das Bericht nicht ein­stu­fen, es ist eine Dar­stel­lung eines exis­tie­ren­des Pro­blems, ansons­ten wür­den die Leu­te nicht dar­über Berichten.”

          Dazu am bes­ten: Alles klar! (Peter, wenn Du mal Hil­fe brauchst, ich ken­ne den Papst recht gut.…..stimmt zwar nicht, aber schrei­ben kann ich es ja mal)

          Zum mei­nem Speed­port 724V/ Typ A, passt soweit alles bis lei­der extrem Stand­ort abhängig(Innenliegende Antennen).
          Für pro­blem­lo­ses W- Lan bei­der Funk­stan­darts, min­des­tens 20cm von einer Wand ent­fernt und ca 50cm von umlie­gen­den Stromquellen.
          Wer kann, soll­te einen Reflektor(Eigenbau) hin­ter dem Gerät haben, so lässt sich die Sen­de und Emp­fangs­leis­tung verbessern.

        3. Apple?

          Ipv6 aus­schal­ten, dann gehts auch mit Apple-Geräten.

          Bin selbst in der IT und konn­te mit dem Tip etli­chen Leu­ten helfen. 

          1. Ich habe bei mir unter­schied­lichs­te Gerä­te von unter ande­rem Apple, Micro­soft, Nokia, Goog­le, DTAG. Kei­ne Pro­ble­me mit IPv6 aus der 7490. 

        4. Ich stim­me Dir 100 % zu: So einen Schrott wie den Speed­port 724V Typ A habe ich noch nicht gehabt.
          Mei­ne Toch­ter hat schö­ne Apple-Gerä­te aber kein WLAN. Auch das Tele­fon funk­tio­niert nur zeitweise.
          Der Tele­com-Ser­vice mein­te: Das DSL-Kabel sei defekt. Alles dum­mes Zeug, auch das neue funk­tio­niert nicht.
          Magen­ta Zuhau­se M mit bis zu 50 MBit wird nie erreicht.
          Ich wer­de wohl nächs­te Jahr die Tele­kom als Anbie­ter end­gül­tig kündigen.

      2. Hi Peter,
        Ich den­ke die Schwä­che des Speed­port wird erst sicht­bar, wenn man, so wie der Autor selbst, in einer dicht besie­del­ten Gegend mit ca 30 sich über­lap­pen­den Signa­len ver­sucht damit zu arbeiten.
        Ich woh­ne eben­falls in Moa­bit und kann die Aus­füh­run­gen nur bestä­ti­gen. Eine Distanz von 2 Meter Luft­li­nie und eine 12 cm Beton­wand und das Signal ist bereits unbrauch­bar… Das geht so nicht.
        Cheers

    3. geht mir auch so, Lei­tung ist super, aber TV pixelt, nimmt nicht auf, Tele­fon ist auch gestört und der ser­ver nicht erreich­bar-das geht schon seit Jah­ren so​.Am Woc­jh­he­n­en­de und abends lah­mes Inter­net oder s.oben.Inzwischen ken­ne ich fast alle Tele­kom -Ser­vice­ar­bei­ter, es ist immer etwas ande­res als der vori­ge sag­te, aber an Tele­kom liegt es nicht.

      1. Wir haben seit Okto­ber das kom­plet­te Ange­bot von der Telekom.(W 724V).
        Nur Pro­ble­me. Am 25.12.2015 von 20:15 bis 22:00 kein Emp­fang, bis 23:00 immer wie­der mit
        Abbruch. Tags­über bis 15:00 kei­ne Probleme.

        Aus­sa­ge Tele­kom: 25.12.. Uhr ca.: 20:30 Bun­des­wei­te mega Störung.
        20:40 Uns ist kei­ne Stö­rung bekannt.
        20:55 Liegt am Haushalt
        26.12.2015 08:00 Ver­su­chen Sie es doch mit einem Kabel.
        26.12.2015 08:00 Wenn ein Tech­ni­ker kommt 50,00 pro 1/2.
        das Sys­tem läuft seit der Umstel­lung nicht rund.
        Lau­fen­de Anru­fe, jedes mal ein neu­er „”” Tech­ni­ker””” jeder gibt einen neu­en Senf ab.

        1. Hal­lo Bruno,

          das Pro­blem habe ich auch seit der Umstel­lung auf IP Router.

          Auf Nach­fra­ge mit Tele­kom Tech­ni­ker ob es am W-Lan to go liegt, Ant­wort: hat damit nichts zu tun. Der Mit­ar­bei­ter war freund­lich und hat mit mir die Rou­ter­ein­stel­lung ver­än­dert, trotz­dem kein Heim w-lan. Jetzt habe ich W-Lan to go deak­ti­vie­ren las­sen und seit einer Woche kein Sys­tem­ab­bruch gehabt. Gruß Kers­tin F. 

    4. genau das pro­blem mit den ver­bin­dungs­ab­brü­chen hat­te ich auch! es kam bei mei­nem net­book auch dann immer bzw oft ein gel­bes drei­eck mit einem ausrufezeichen.…

      war schon am ver­zwei­feln und habe auch die tele­kom des­halb tele­fo­nisch tran­sa­liert.… die lei­tung wur­de unzäh­li­ge male von enen über­prüft und nie­mand fand einen fehler.…

      habe ihn immer wie­der, so wie sies (die tele­kom) mir tele­fo­nisch emp­foh­len haben, vom strom getrennt und erneut verbunden.

      NICHTS HAT GEHOLFEN!

      Dann, aus lau­ter ver­zweif­lung her­aus, habe ich ihn kom­plett zurück gesetzt (hin­ten am gerät befin­det sich eine klei­ne run­de öff­nung, durch die man bei­spiels­wei­se eine steck­na­del steckt.….diesen dar­in befidli­chen schal­ter, habe ich für ca 5 sekun­den gedrückt), die zugangs­da­ten neu ein­ge­ge­ben und die tele­fo­nie­ein­stel­lun­gen neu konfiguriert.….und sie­he da, es funk­tio­niert wie­der EINWANDFREI!!!!! 

  6. als Jour­na­list und Ver­fas­ser von Arti­keln hät­te ich erwar­tet, dass zumin­dest die WLAN- Gerä­te vom ( Typ) her von Ihnen nament­lich benannt wor­den wären, um zu sehen ob die­se den „ac-Stan­dard” des Tele­kom-Rou­ters über­haupt erfül­len und gewach­sen sind. 

    Jedoch eine Pau­schal­mei­nung ( ohne Ross und Rei­ter zu nen­nen) in den Medi­en zu ver­brei­ten: der Speed­port sei eine Katastrophe.…. 

    passt irgend­wie zur unqua­li­fi­zier­ten jour­na­lis­ti­schen Mei­nungs­ma­che.… der­zeit in die­sem unse­ren Lande.…. 

    1. ?? Wel­che Gerä­te ich benut­ze, steht hier an diver­sen Stel­len. Unter ande­rem ein Sur­face Pro 3, iPho­ne 6 Plus und iPad Air 2.

      Ich ver­brei­te hier auch kei­ne Pau­schal­mei­nung, son­dern schil­de­re mei­ne per­sön­li­che Erfah­rung mit dem Gerät und ver­wei­se auf etli­che ande­re Betrof­fe­ne, die sich dar­über in den Foren der Tele­kom auslassen.

      In den Medi­en”? Das hier ist ein klei­nes pri­va­tes Blog. Und jetzt troll Dich und troll woanders. 

      1. Ich hab eini­ge Bei­trä­ge gelesen.Hab mich für den IP basier­ten Ver­trag entschieden.Ich selbst war tod unglück­lich über denW724. Dect Tele­fo­ne anmel­den ging Rats Fatts.Aber dann begann der Ärger.Das Anschlie­ßen von schnur­ge­bun­de­nen IP-Tele­fo­nen war nicht mög­lich trotz Hotline.Ich soll­te mir doch noch ein paar Dect­te­le­fo­ne zu legen.Da ist mir fast der Kra­gen geplatzt.Hab mir die Fritzbox7360 zuge­legt. Angeschlossen,Daten der Tele­kom eingegeben,fertig.Schnurgebundene IP-Tele­fo­ne ange­mel­det und die Num­mern dem jewei­li­gen Gerät zu gewiesen.Fertig.

        Was mich so maß­los geär­gert hat,das sich kei­ner so rich­tig ver­ant­wort­lich gefühlt hat. Weder Tele­kom und der Hersteller. 

    2. Es ist offen­sicht­lich noch immer chic, die Tele­kom in die Pfan­ne zu hau­en. Ich arbei­te selbst im Kon­zern und bin gera­de des­halb sehr kri­tisch, aber manch­mal muss ich mich über man­che Anti-Tele­kom-Bei­trä­ge schon sehr wundern.

      In die­sem Fall sti­li­siert ein soge­nann­ter Jour­na­list sein sicher­lich bedau­er­li­ches Ein­zel­schick­sal zu einer all­ge­mein­gül­ti­gen Tat­sa­che hoch.

      Ich habe selbst erst kürz­lich auf IP und den 724 umge­stellt und das Ding geht ab wie Luzie, viel bes­ser als der 921 und ich woh­ne im Alt­bau mit dicken Wänden. 

      1. Es geht doch nicht dar­um, die Tele­kom in die Pfan­ne zu hau­en – ich bin seit vie­len Jah­ren ein treu­er Kun­de und habe schon eine Men­ge Geld bei der Tele­kom gelas­sen. Ich hät­te auch den 724 wirk­lich gern benutzt. Wenn der Rou­ter bei Dir wunsch­ge­mäß funk­tio­niert, freut mich das für Dich. Vie­le ande­re Men­schen sind mit dem Gerät jeden­falls nicht zufrie­den, und ich gehö­re dazu. 

        Ein Markt­füh­rer mit vie­len Kun­den bekommt natur­ge­mäß auch viel Kri­tik und soll­te damit pro­fes­sio­nell umzu­ge­hen wissen.

        Und last, but not least ver­bit­te ich mit das \„soge­nannt\”. Auch wenn mein Beruf an die­ser Stel­le gar nichts zur Sache tut, denn hier schrei­be ich als Pri­vat­mensch und Telekom-Kunde. 

        1. Hal­lo!

          Ich habe auch kei­ne guten Erfah­run­gen mit den Tele­kom-Rou­tern. Vor allem Mobil­te­le­fo­ne kön­nen nicht gut mit den Tele­kom-Gerä­ten, selbst wenn ein Tele­kom-Bran­ding im Mobil­te­le­fon steckt. „Ein­zel­schick­sa­le” sind das nicht.

          Aber dafür stimmt die Leitungsqualität.

          Fin­ger weg” hät­te man aber nicht gleich schrei­ben müssen.

          Gruß!

        2. Hal­lo Thomas…

          Jetzt mal was vom unbe­tei­lig­ten Leser dei­nes Blogs…

          Lass dich doch von den Pfos­ten und Tele­kom-Lohn­schrei­bern nicht fer­tig machen..!!

          Das was du hier über die Hard­ware der Tele­kom im Ver­gleich zu AVM berichtest…ließt man doch tau­send­fach in ver­schie­de­nen Foren und nicht erst seit heute..Juli 2015, son­dern seit Jahren…

          Gleich­falls kann ich dei­ne Erfah­run­gen mit Gerä­ten bei­der Her­stel­ler zu 100%Prozent bestätigen…

          Bin eigent­lich nur auf die Sei­te gelangt, weil ich nach einer Mög­lich­keit suche (als Kabel-zu-Tele­kom Wlan to Go Umstei­ger) die Fritz­box 7490 statt den Tele­kom Rou­ter einzusetzen…

      2. Zitat:
        „Ich arbei­te selbst im Kon­zern und bin gera­de des­halb sehr kri­tisch, aber manch­mal muss ich mich über man­che Anti-Tele­kom-Bei­trä­ge schon sehr wundern.”

        Dann weißt du wohl nicht, wie die Tele­kom mit ihren Kun­den umgeht. Heu­te (30.7.) erhielt ich ein Anschrei­ben (datiert vom 27.7.) mit dem Betreff „Auf­trags­be­stä­ti­gung zu ihrem Auf­trag vom 27.07.2015”. Ich habe aber kei­nen Auf­trag erteilt! Weder am 27.7. noch zu einem ande­ren Zeit­punkt. Objekt des ver­meint­li­chen Auf­trags war genau die­ser Speed­port W724V, den ich aber gar nicht haben will und nach der Lek­tü­re die­ses Blogs erst recht nicht. Außer­dem wer­den mir dafür über 150 Euro in Rech­nung gestellt! Wie gesagt, für einen Arti­kel den ich nicht bestellt habe und auch gar nicht haben will.
        Was ist das nur für eine Fir­ma, die sich nicht um die Zufrie­den­heit ihrer Kun­den küm­mert, son­dern nur um ihren eige­nen Profit?!

      3. Lei­der kein Ein­zel­schick­sal. Mein 721v ging ums Haus (drau­ßen) 10m in jede Rich­tung (und das ist nicht klein), beim 724v ist nach 5m Schluss (im direkt angren­zen­den Zim­mer). Laut Tele­kom Shop völ­lig nor­mal. Dazu kom­men Aus­set­zer / Ver­bin­dungs­ab­brü­che. Das 5Ghz band abschal­ten und Sen­de­leis­tung auf Mini­mum lässt die Abbrü­che redu­zie­ren. Aber mei­ner Mei­nung nach eine Fehl­kon­struk­ti­on wenn man einen Groß­teil der Funk­tio­nen abschal­ten muss um mini­mals­te Per­for­mance zu errei­chen. Soll­ten die Gerä­te mas­sen­haft nicht das hal­ten was ver­spro­chen wird grenzt das an vor­sätz­li­chen Betrug. Nach dem Defekt des alten 721V hat­te ich gar nicht über­legt was danach ins Haus kam. Natür­lich wie­der ein Speed­port. Das The­ma ist jetzt durch und zwar für alle Zei­ten. Ich mache so einen Feh­ler sicher­lich nur einmal

      4. Jaja, wenn der Chef direkt hin­ter einem steht ist man gera­de des­halb rich­tig kri­tisch, das ver­ste­hen wir ja auch alle.
        Aber Du hast anschei­nend nicht ver­stan­den, dass von 100 Kun­den der Tele­kom, und ich neh­me hier nur die Sek­ti­on Inter­net­ver­sor­gung als Bei­spiel, es immer noch 65 bis 70 unzu­frie­de­ne bis sehr unzu­frie­de­ne Kun­den gibt.
        Aber war­um ist das so, selbst wenn es nur 30 von 100 wären, immer noch eine furcht­bar schlech­te Ausbeute.
        Auch ich habe inner­halb der letz­ten 2 Jah­re lei­der mit eini­gen Kapa­zi­tä­ten der Abtei­lung Tech­nik zu tun gehabt- nicht freiwillig!
        Ich gehö­re nicht nur des­halb sicher nicht zur Sei­te des vor Freu­de schrei­en­den Kun­den­krei­ses der Telekom.
        Eines dort in die­sem Kon­zern scheint jedoch ganz sicher, jeder Mit­ar­bei­ter denkt ohne Skru­pel dass man ALLE Kun­den immer wie­der auf’s neue ver­ar­schen kann- ist das eine Epidemie?

  7. Hal­lö­chen ihr checker

    Hof­fe Ihr könnt mir wei­ter­hel­fen? Bei mei­nen Eltern ist noch ein altes Speed­port 700 ver­baut! Ich bin begeis­ter­ter Fritz­kun­de. Nun könn­ten mei­ne Eltern einen 25000 Zugang bekom­men das geht aber mit der alten Möh­re nicht! Da kein Ip mög­lich! Stimmt das? 

    Die haben mir jetzt ein speed­port 724 ange­bo­ten aller­dings soll man da kein gast­zu­gang ein­rich­ten kön­nen. Könnt Ihr mich Auf­klä­ren ?? Markus 

    1. Der W 724V kann kei­nen Gast­zu­gang à la Fritz!Box. Dafür unter­stützt er aber WLAN to Go, die Koope­ra­ti­on von Tele­kom und Fon.

      Der alte Speed­port 700 hat AFAIK nur ein ADSL2+-Modem für maxi­mal 16.000 Mbit/s (DSL 16000). VDSL 25 geht damit also nicht. 

      1. Hal­lo Tee­zeh, muß ich kor­ri­gie­ren. Habe seit kur­zem einen vdsl 50 Anschluß und ein Speed­port 724V Typ C gekauft. In der Kon­fi­gu­ra­ti­on gibt es WLAN to Go und expli­zit einen Gastzugang.
        MfG

    2. Hal­lo!

      Nimm eine Fritz­box die VDSL-fähig ist. 

      Das Speed­port 724V kann nur per „WLAN to Go” „Gast­zu­gän­ge” bereit­stel­len, sofern die Gäs­te einen ent­spre­chen­den Zugang von der Tele­kom haben.

      Gruß, René

  8. Hal­lo,

    habe auch den Speed­port 724 und das Speed­pho­ne 10 und habe heu­te damit Pech gehabt. Es befin­den sich kei­ne Kon­tak­te mehr im Rou­ter, also alles ist gelöscht. Noch schlim­mer ist aber, mein Speed­pho­ne 10 hat sich sel­ber abge­mel­det und ich brauch­te etwas, bis ich es wie­der anmel­den konn­te. Zum Glück habe ich die Kon­tak­te im Speed­pho­ne 10 auch fast alle gespei­chert und die sind geblie­ben. Also habe ich das Tele­fon­buch wie­der umge­stellt. Noch möch­te ich was dazu schrei­ben, mit den Speed­port 724 erziel­te ich genau 300 mbit/s und das schaff­te ich mit der Fritz­box 7390 nie und der Rou­ter wur­de immer lang­sa­mer. Bin soweit fast zufrie­den, wenn ich nicht so oft DSL-Abbrü­che hät­te. Nun wur­de die Lei­tung wie­der her­ge­stellt und es funk­tio­niert alles wie­der. Kann es mög­lich sein, dass die Tele­kom den Rou­ter zurück gestellt hatte? 

    1. Wenn man die rou­ter­kon­fi­gu­ra­ti­on spei­chert sind auch die tele­fon­buch­ei­trä­ge gesi­chert und las­sen sich wie­der herstellen

  9. Hat­te frü­her die Fritz­Box 7270v3 und damit nie Pro­ble­me gehabt.

    Dann ging sie kaputt. Also hat­te ich mir den Speed­port W724V gemietet.

    Aber seit dem nur Aus­fäl­le mit dem Internet.

    Habe noch zusätz­lich den Netz­ma­na­ger der Tele­kom drauf.

    Grü­ne Kugel in der Tas­kleis­te => Ver­bin­dung ok.

    Rote Kugel in der Tas­kleis­te => kei­ne Verbindung.

    Das geht manch­mal jeden Tag so, das die Far­be von grün auf rot wechselt.

    Vor­hin war die­se Kugel andau­ernd rot.

    Mein PC ist über Lanka­bel mit dem W724V verbunden.

    Der PC von mei­ner Frau über einen Fritz Wlan Stick N.

    Bei bei­den Com­pu­tern war kei­ne Inter­net­ver­bin­dung möglich !

    Laut Tele­kom wäre die Lei­tung in Ord­nung bis zum Router.

    Dann muss­te ich eben mal den Rou­ter für 1–2 Minu­ten vom Strom trennen.

    Danach hat­te ich wie­der Internet.

    Fragt sich bloß wie lange. 

    1. Mein Rou­ter steht im Dach­ge­schoss, hängt sich meh­re male am Tag auf. Dann ist auch das Tele­fon tot. Soll ich jedes mal nach oben ren­nen und den Netz­ste­cker zie­hen? Nee den Rou­ter kann man wirk­lich kni­cken. Habe schon den 3. erhal­ten, nur Ärger.

  10. zwei Tage, auch der zwei­te 724V B direkt von der Tele­kom erhal­ten und es ist kein Inter­net in Sicht!!!
    Tele­fo­nie mit den bei­den ana­lo­gen Gerä­ten funk­tio­niert am IP Anschluss der Tele­kom tadel­los, auch schon mit dem ers­ten Teil.
    In der Über­sicht sehe ich DSL Down­load 51000 und Upload 11000, aber es baut sich kei­ne Inter­net­sei­te auf. Selbst der freund­li­che Hot­line-Mit­ar­bei­ter hat bis zum DSLAM alles reset­tet, aber kei­ne Inter­net­sei­te baut sich an meh­re­ren Gerä­ten auf. Und IP Tele­fo­nie läuft!!!
    Muss ich tat­säch­lich eine 7490 bestel­len, oder gibt es noch eine genia­le Idee, die wir hier alle über­se­hen haben???

  11. Habe seit ges­tern dank Zwangs­um­stel­lung durch die Tele­kom einen Speed­port W 724V Typ B. Resultat:
    – Ein­rich­tungs­as­sis­tent mehr ver­wir­rend als hilf­reich, man kann z. B. sei­ne DECT-Tele­fo­ne nicht kon­fi­gu­rie­ren. War­um geht es nicht gleich auf die Kon­fi­gu­ra­ti­ons­an­wen­dung des Routers?
    – Wenn man den Ein­rich­tungs­as­sis­ten­ten nicht been­det, weil man z. B. das WLAN erst mal nicht kon­fi­gu­rie­ren möch­te, kommt man beim Log­in auf den Rou­ter immer erst in den Assis­ten­ten. Also: ein­mal durch den Assi­ten­ten durch, damit alle Häk­chen grün sind, dann darf man auch selbst konfigurieren.
    – Kon­fi­gu­riert man die erlaub­ten WLAN-Teil­neh­mer, spei­chert, schal­tet den Speed­port aus, star­tet neu: nicht wun­dern, wenn die Gerä­te sich nicht ver­bin­den. Sie sind aus der gespei­cher­ten Lis­te ver­schwun­den und somit nicht mehr erlaubt. !!!
    – Apro­pos WLAN-Teil­neh­mer erken­nen: ein Rech­ner konn­te sich brav anmel­den, wur­de aber in der Lis­te der ange­mel­de­ten Rech­ner nicht ange­zeigt. Schau da: der Speed­port berich­tet eine ande­re IP als der Rechner. ???
    – WLAN-Reich­wei­te: noch schlim­mer, als beim schon mie­sen W 920V. Durch 2 Wän­de? Nicht mal durch eine!
    – Das Speed­pho­ne 300 tele­fo­niert zwar, aber Anru­fer­lis­te, Tele­fon­buch etc. Fehl­an­zei­ge: „CAT-iq benö­tigt”, CAT-iq kann das 300-er ja, nur nicht das, was der 724 kann… Rück­wärts­kom­pa­ti­bi­li­tät bringt ja kei­nen Umsatz.

    Da wünscht mir die Tele­kom „Viel Spaß mit unse­ren Pro­duk­ten!”. Wenn man dar­über lachen soll, braucht’s schon eher Humor.

  12. Hal­lo.

    Ver­such­ter Betrieb der Fritz­Box 7490 zusam­men mit 3x Speed­pho­ne 50 über DECT schei­tert bis­her an star­kem Rau­schen bei ange­nom­me­nen Gesprächen.

    Abge­hen­de Gesprä­che hin­ge­gen feh­ler­frei und ohne Störgeräusche?

    Bei ange­nom­me­nen Gesprä­chen poppt auch sofort das HD-Sym­bol im Dis­play der Speed­pho­nes auf, obwohl HD als Funk­ti­on in der Fritz­Box dis­abled ist.

    Wei­te­re Inkom­pa­ti­bi­li­tä­ten zwi­schen den Speed­pho­nes und der Fritz­Box 7490 im Rah­men von DECT bekannt? 

    1. Die Tele­kom sagt beim Speed­pho­ne 50 aus­drück­lich, dass man es nur an den Tele­kom-Rou­tern betrei­ben kann. Der ärger­li­che Grund dafür steht oben: Die Tele­kom nutzt CAT-iq 2.x, AVM für sein Zeug zwar Tech­nik aus CAT-iq, aber nicht stan­dar­di­siert. Bei­de zwin­gen ihre Kun­den somit, sich aus­schließ­lich inner­halb ihrer Pro­dukt­welt zu bewe­gen. Ein biss­chen wie Pest oder Cholera… 

  13. Hal­lo, habe seit Anfang 2014 einen Speed­port W 724V von der Tele­kom gemie­tet bin sehr zufrie­den kei­ne Pro­ble­me, im Som­mer gute WLAN Ver­bin­dung bis in den Gar­ten u. Ter­as­se. Nut­ze auch WLAN TO GO klappt pri­ma , kom­me in jedem Ort ins Inter­net ( Hot-spot) 

    gibt es jede Men­ge. Eben­falls auch kei­ne Stö­run­gen mit den Tele­fo­nen zu Hause. 

    1. Freut mich zu hören, dass es auch zufrie­de­ne Benut­zer gibt. Ich kann ja auch nur für mich und mei­ne Kon­fi­gu­ra­ti­on spre­chen – und da war die WLAN-Leis­tung des W 724V wie gesagt im Ver­gleich zur Fritz!Box 7490 so erheb­lich viel schlech­ter, dass ich das Gerät zurück­ge­ge­ben habe. 

  14. Der Speed­port ist gut auf die Tele­kom ange­paßt. Für den 08/15 User ist er bestimmt eine gute Wahl. Ich behaup­te nicht, das ich der abso­lu­te Pro­fi bin, aber die Menüs der Fritz­box fin­de ich sehr gelun­gen und gut erklärt. Die Box ist ja für den „Stan­dard­fall” schon gut ein­ge­stellt. Den­och bie­tet die Box aber doch sehr vie­le Zusatz­funk­tio­nen, wel­che man ja nach und nach erkun­den kann. Dort fin­det man übri­gens auch eine Ein­stel­lung für die DSL Ver­bin­dungs­sta­bi­li­tät. Ich hat­te bei Voada­fone eine 6000er Lei­tung wel­che nach Jah­ren plöt­lich Ver­bin­dungs­aba­b­rü­che pro­du­zier­te. Mit der Fritz­box habe ich das in den Griff bekom­men. Die glei­che Lei­tung als Dienst­an­schluss läuft siet dem nun noch mit 2000 mbit. Hier kommt der Voda­fone Rou­ter nicht an die Leis­tung der Fritz­box ran. Seit dem ich bei der Tele­kom bin, habe ich nun sogar eine 8000er Lei­tung sta­bil! Die wei­te­re Ver­net­zung des Hau­ses habe ich kom­plett auf AVM umge­stellt. Seit dem läuft alles super und ich kann alles bequem über­wa­chen. Eine 3370 Box läuft als Wlan Erwei­te­rung im Wohn­zim­mer. Es gibt nun auch kei­ne Pau­sen mehr bei TV sehen über Wlan und gelich­zei­ti­gem nut­zen meh­rer Han­dys (Wenn nicht gera­de alle was runterladen)

    Die Giga­set Tele­fo­ne sind in die Neben­räu­me ver­bannt (Ein­rich­tung an FB war kin­der­leicht) und die AVM C4 Hand­tei­le sind doch pri­ma. Also ich bin inner­halb eines hal­ben Jah­res Fan von AVM gewor­den. Der Preis ist statt­lich aber die Leis­tung, der Sup­port (reglm. updates) und Handah­bung ist ein­fach klasse. 

    1. Die Benut­zer­ober­flä­che beim W 724V fin­de ich per­sön­lich für „Otto Nor­mal­ver­brau­cher” sogar gelun­ge­ner als das doch eher tech­ni­sche UI der Fritz!Box.

      Pri­mär ärge­re ich mich ja auch nur über die WLAN-Qua­li­tät beim Speed­port und über die Tat­sa­che, dass Tele­kom und AVM in Sachen CAT-iq getrenn­te Wege gehen und somit ihre jewei­li­gen Kund­schaf­ten inner­halb ihrer eige­nen Pro­dukt­wel­ten einzäunen… 

        1. Hal­lo, hast du denn auch geschafft, das bei Nach­rich­ten auf dem Anruf­be­ant­wor­ter des Archer sich beim Sinus nicht die Sprach­box von der Tele­kom meldet.
          Danke

  15. Hal­lo, lei­der habe ich mit der Fritz 7390 per­ma­nent an mei­nem Vec­to­ring Anschluss der DTAG Ver­bin­dungs­ab­brü­che. Da ist sich die DTAG auch nicht einig. Der eine sagt, dass die 7390 funk­tio­niert, die Tech­ni­ker sagen, nein funk­tio­niert nict. Was soll man da denn glau­ben. Den­ke dass die DTAg hier bewusst ande­re Rou­ter-Anbie­ter aus­sticht um Ihre eige­nen, nicht so kom­for­ta­be­len Gerä­te, an den Mann zu brin­gen. Ich sehe per­sön­lich hier einen Miss­brauch einer „Mono­pol­stel­lung” der DTAG.

    Dies gehört verboten 

    1. «»
      Soll ab nächs­tes Jahr auch sein. Falls die Regie­rung ernst macht. Dann müs­sen Inter­net­an­bie­ter alle Rou­ter zulas­sen, also den Kun­den frei­en Zugang zum Rou­ter­markt gewäh­ren, dazu zählt auch die Her­aus­ga­be der Zugangsdaten.

      1. Dann besor­ge Dir den 7360, der soll ein gutes Modem haben in Bezug auf VDSL und auch für grenz­wer­ti­ge Anschlüs­se sta­biel sein. Bekommt man heut­zu­ta­ge gebraucht schon für wenig Geld.

  16. Kann ich auch bestä­ti­gen die­ser speed­port ist tota­ler Schrott. Trotz eines wlan ver­stär­kers funk­tio­niert der meis­tens nicht und Tele­kom oh mein gott total über­fragt und kom­pe­tenz­los, beim Anru­fen und Beschwer­de immer eine ande­re Per­son. Was gibt es nich als Anbie­ter? Total generv­tet Telekomkunde

  17. Ich habe auch den Speed­port 724 + Speed­phon 10, und muss in 

    regel­mä­ßi­gen Abstän­den den Ste­cker aus dem Rou­ter zie­hen, damit

    ich tele­fo­nie­ren kann oder Anru­fe ent­ge­gen neh­men kann. Das nervt .

    Zumal, wenn man die­se Stö­rung mel­den will,ewig in der Warteschleife

    hängt. Ich bin gespannt, wann bei mir die­ser Feh­ler beho­ben wird. 

    1. Das Pro­blem mit der Tele­fo­nie hat­te ich auch. Tritt in letz­ter Zeut sel­te­ner auf. Beson­ders ärger­lich ist dabei, dass die ein­ge­schal­te­te Sprach­box nicht zuver­läs­sig anspringt und auf­zeich­net oder Auf­zeich­nun­gen erst mit gro­ßer Ver­spä­tung in der Sprach­box­Pro anzeigt.

      Ansons­ten bin ich mit dem Speed­port W 724V zufrie­den. Er ist im ers­ten Stock ange­schlos­sen, ver­sorgt alle Räu­me und den Bal­kon und reicht bis in den Keller.

  18. am letz­tem Frei­tag wur­de mein DSL-Anschluß durch die Tele­kom von „ana­log” auf „IP” umge­stellt. Im Vor­feld habe ich mir ein Speed­port W 724V besorgt. Die Umstel­lung ver­lief nach diver­sen Ter­min­ver­wech­se­lun­gen sei­tens der Tele­kom völ­lig pro­blem­los. Gegen 08:30 kam der Tech­ni­ker und demon­tier­te zunächst den Split­ter und setz­te die TAE-Dose vom Haus­an­schluß, die beim Haus­bau vor 18 Jah­ren ver­ges­sen wurde.

    Nach­dem der Tech­ni­ker am nächs­ten Ver­tei­ler­punkt mei­nen Anschluß umge­stellt hat­te, gab er mir kurz über mein Mobil­te­le­fon Bescheid.

    Die Kon­fi­gu­ra­ti­on lief dann auch völ­lig pro­blem­los, Speed­port ver­bun­den, Zugangs­da­ten ein­ge­ge­ben, Tele­fon kon­fi­gu­riert… kei­ne 5 Minu­ten hat das gedau­ert. WLAN habe ich auf dem Speed­port deak­ti­viert, da das Speed­port im Kel­ler steht und mein „alter” WLAN-Rou­ter im EG nur per RJ45-Kabel am Speed­port ange­schlos­sen wer­den muss­te und ohne Umkon­fi­gu­ra­ti­on funktionierte.

    So, jetzt kommt aber mein gro­ßes Pro­blem, der DHCP-Ser­ver auf dem Speed­port ver­teilt IPv4- und IPv6-Adres­sen. Lei­der lässt sich der DHCP-Ser­ver nicht kon­fi­gu­rie­ren, dass nur IPv4-Adres­sen ver­teilt wer­den. Dadurch funk­tio­nie­ren auf allen Mobil­te­le­fo­nen, die per WLAN ver­bun­den sind vie­le Apps nicht mehr, z.B. Face­book, Snap­chat, Drop­box, Insta­gram und ande­re. Wenn man das WLAN auf dem Han­dy deak­ti­viert, dann funk­tio­nie­ren die Apps über GSM ein­wand­frei. Habe den DHCP-Ser­ver deak­ti­viert und einem Han­dy eine manu­el­le IP-Adres­se gegeben. 

    Jetzt bin ich ver­zwei­felt auf der Suche nach einer Alter­na­ti­ve weil mir mei­ne Töch­ter täg­lich die Ohren voll­heu­len, dass ihre meist­be­nutz­ten Apps im WLAN nicht funk­tio­nie­ren. Habe in einem Forum einer namen­haf­ten PC-Zeit­schrift die Alter­na­ti­ve FRITZ!Box 3490 gefun­den, die unter­stützt aber über­haupt kei­ne Telefonie… 

    1. Hal­lo Hendrik,

      das glei­che Pro­blem habe ich auch, hast du dafür bereits eine Lösung gefunden? 

      Grü­ße Marius

      1. Hal­lo Marius,

        habe gera­de heu­te mit einem Freund ein paar Häu­ser wei­ter gespro­chen, er hat mei­ne Pro­ble­me nicht, er hat eine FRITZ!Box 7390. Ok, Die FRITZ!Box ist 60€ teu­rer, aber ich wer­de mir wohl eine zulegen…

        Vie­le Grü­ße, Hendrik.

        P.S.: Für den DHCP-Ser­ver auf dem Speed­port gibt es kei­ne Ein­stel­lung, die die Ver­ga­be von IPv6 unterbindet!

        1. So, FRITZ!box ist bestellt, habe mich für das Nach­fol­ge­pro­dukt 7490 ent­schie­den, noch­mal 15€ teu­rer, aber ich weiß schon, wie ich IPv6 auf dem Rou­ter deak­ti­vie­ren kann! Lie­fe­rung dau­ert max. eine Woche, wer­de dann berich­ten ob der Tausch erfolg­reich war.

          Vie­le Grü­ße, Hendrik.

          1. Hal­lo Hendrik,

            vie­len Dank für dei­ne schnel­le Ant­wort! Dann kann ie Tele­kom ihr super Pro­dukt wie­der abho­len kom­men. Die Fritz­Box 7490 wer­de ich mir mal anschau­en gehen. 

            Vor­ab wün­sche ich schon ein­mal ein schö­nes WE

            Grü­ße

    2. Hal­lo,

      FRITZ!Box 7490 ist heu­te Mit­tag ange­kom­men und ich habe sie natür­lich gleich aus­pro­biert und BINGO, mei­ne Pro­ble­me gehö­ren der Ver­gan­gen­heit an. IPv6 für Inter­net­ver­bin­dung habe ich abge­schal­tet (bzw. nicht akti­viert) und alle Apps auf den Handy’s, die über WLAN ver­bun­den sind, funk­tio­nie­ren einwandfrei.

      Mei­ne Frau und mei­ne Töch­ter sind jetzt wie­der glück­lich und ich um 195€ ärmer, aber was tut man nicht alles ;-)

  19. Die schlech­te Wlan- Reich­wei­te des Speed­port W 724V kann ich nur bestä­ti­gen. Im Ver­gleich zur alten Fritz­box 6360 (Cable, Kabel BW) mes­se ich an den glei­chen Stel­len im Haus beim Speed­port immer min­des­tens – 10dB mehr, also schlech­te­ren Emp­fang bei iden­ti­schem Stand­ort der Router.

  20. Hal­lo die Runde,

    bei mir bringt die Kom­bi­na­ti­on W724V Typ B/Speedphone 50 Pro­ble­me. Ver­bin­dungs­ab­brü­che zwi­schen Rou­ter und Pho­ne ein­her­ge­hend mit Zugriffs­ver­lust auf die zen­tra­le Kon­takt­lis­te sowie die Ruf­lis­ten ab- und ein­ge­hend. VDSL kann ich wei­ter nut­zen, aber der Rou­ter ver­wei­gert mir den Log­in über das Brow­ser­fens­ter. Nach einem Neu­start des Rou­ters sind alle Funk­tio­nen für eini­ge Zeit wie­der da. Kann mir jemand genau die­se Phä­no­me­ne bestä­ti­gen? Es wäre viel­leicht hilf­reich für die Problemlösung

    Zum WLAN des 724V kann ich nur sagen, daß es zwar mit­tel­mä­ßig funk­tio­niert, aller­dings abge­schal­tet ist, weil mein WLAN-Rou­ter von ASUS das 1. wesent­lich bes­ser kann und 2. kom­for­ta­bler ist.

    Gruß und schö­nen Abend 

    1. Tach auch,

      genau das glei­che hier. Ein Speed­pho­ne 50 sowie zwei der Sor­te 10.
      Per­ma­nent is der Rou­ter uner­reich­bar (Kon­fi­gu­ra­ti­ons­me­nü über Netz­werk), das WLAN ver­sagt den Dienst und das ein­zi­ge was kurz­fris­tig Abhil­fe schafft, ist den Strom­ste­cker zu ziehen.
      Inter­net über das LAN Netz­werk funk­tio­niert weiterhin.
      Liegt’s viel­leicht am Speed­pho­ne 50?

      MfG
      Bensen

      1. Hal­lo,

        zu befürch­ten ist das. Hat­te die Situa­ti­on der Stö­rungs­hot­line gemel­det, wor­auf­hin man angeb­lich zwei Tage gemes­sen hat. Ich soll­te Nach­richt erhal­ten, wenn man Auf­schluß hät­te. Erhal­ten habe ich zwei SMS, in denen man mir jeweils mit­teil­te, daß die Fin­dungs­pha­se noch nicht abge­schlos­sen ist. Vor zwei Tagen nun erhielt mein Speed­pho­ne 50 ein Firm­ware-Update. Jetzt ver­liert es zwar die Lis­ten nicht mehr, die Ver­bin­dung zum W724V sehr wohl noch. Es geht also wei­ter. Über Neu­ig­kei­ten, so es denn wel­che gibt, wer­de ich berichten.

        Zu dem Hoch auf die Tele­kom kann ich eines sagen: Sicher hat man bei Anbie­tern von Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­dienst­leis­tun­gen meis­tens nur die Wahl zwi­schen Pest und Cho­le­ra. Doch trotz der jet­zi­gen Pro­ble­me mit den ange­spro­che­nen Gerä­ten ist die Tele­kom allen­falls ein star­ker Schnup­fen. Wer ein­mal Kun­de bei Kabel Deutsch­land war, sehnt sich nach dem Rosa Riesen!

        Gruß in die Run­de und einen schö­nen Abend 

    2. Das Glei­che Pro­blem habe ich auch: Über 10 Jah­re mit einer uralten Fritz­box kei­ne Pro­ble­me. Dann Umstel­lung auf IP: Erst ein defek­ter Rou­ter wie im Blog, dann der ISDN-Adap­ter defekt. Das hieß 4 Tage kein Inter­net, kein Tele­fon. Dann immer wie­der Abbrü­che. Über einen Monat stun­den­la­ge Tele­fo­na­te mit dem Ser­vice, Letz­ter Stand: bei Ein­satz des ISDN-Adap­ters Tele­fo­nie abschal­ten. Dann mein­te der Ser­vice-Tech­ni­ker ( End­ge­rä­te Hot­line), der Rou­ter kann nur am POrt 1 anschlie­ßen­de Hubs ver­ar­bei­ten, an den übri­gen Ports nur ein direk­tes Netz­werkkka­bel zum Rech­ner oder Drucker.
      Unmög­lich, wenn 3 Netz­werk­dru­cker, 6 Rech­ner, Geld­kar­ten­ge­rät, meh­re­re Lap­tops und Han­dy im Netz sind. Nur noch ein wich­ti­ger Hin­weis: Im Netz­werk wur­de bei der Umstel­lung auf IP NICHTS geän­dert!!! Die alte­Fritz­box 7170 hat­te KEINE Probleme.

  21. Hal­lo,
    ich kann bis­her über den Rou­ter der Tele­kom nicht kla­gen, sehr wohl jedoch über die IP Tele­fo­nie, die momen­tan nach heu­ti­gen Stand mit den Speed­pho­nes auf­grund eines Firm­ware updates zu stän­di­gen Ver­bin­dungs­ab­brü­chen führt. Die Lösung kann lt. Tele­kom noch eine Wei­le dau­ern. So muss­te ich heu­te die Dect Tele­fo­nie deak­ti­vie­ren und wie­der auf die gute alte Ver­bin­dung mit TAE Ste­cker am Rou­ter umstei­gen. Aber es läuft nun.…..

  22. Hal­lo,

    ich habe das sel­be Pro­blem mit Speed­port 724 V (B) und Speed­pho­ne 50. Stän­dig ver­sagt die tele­fo­nie und ich muß den Ste­cker zie­hen. Laut Hot­line wohl ein Soft­ware­pro­blem wo dran gear­bei­tet wird. Als abhil­fe soll ich mein altes ana­log Tele­fon anschlie­ßen. Super das kauft man sich Hard­ware wo man glaubt das passt zusam­men und dann soll man sein altes Zeugs wie­der anschlie­ßen. Ein Hoch auf die Telekom.

  23. Hal­lo zusammen,
    Ich glau­be hier bin ich in der rich­ti­gen Gesell­schaft. Ich habe vor 2 Wochen einen VDSL 50 Anschluss der Tele­kom und einen Speed­port w724v B bekom­men. Der ers­te Rou­ter hat­te stän­di­ge Ver­bin­dungs­ab­brü­che zum Inter­net Pro­vi­der. Er wur­de sofort auf dem Post­weg ersetzt und der zwei­te ist nun seit meh­re­ren Tagen sta­bil am Netz. Aber mein Pro­blem ist das Port­for­war­ding. ich Betrei­be meh­re­re Ser­ver die ich aus dem Inter­net errei­chen möch­te. Der Speed­port ermög­licht die­se Ein­stel­lun­gen aber sie funk­tio­nie­ren nicht. Wenn ich den But­tom Fire­wall ankli­cke bekom­me ich nur eine Sta­tus­mel­dung das der Speed­port alle ein­ge­hen­den Ver­bin­dun­gen ablehnt. Laut Tele­kom Ser­vice­tech­ni­ker soll­te der Speed­port neu gestar­tet wer­den dann wür­den die ein­ge­stell­ten Port‚s auto­ma­tisch von der Fire­wall frei­ge­ge­ben. Aber auch dies blieb ohne Erfolg. Des Wei­te­ren habe ich bei DynDns­einen Namen ein­ge­rich­tet. Die DynDns­Funk­tio­nen habe ich dann bei dem Speed­port mit Benut­zer­na­me und Pass­wort ein­ge­rich­tet. Aber der Speed­port sen­det sei­ne aktu­el­le IP Adres­se nicht zur aktua­lie­sie­rung zu DynDns. Als Ret­tung habe ich mir noch eine Fritz­box 7490 bestellt. Da ich einem Kol­le­gen die­se Funk­tio­nen Poert­wei­ter­lei­tung und DynDns über eine Fritz­box 7490 erfolg­reich ein­ge­rich­tet habe den­ke ich das ich damit mein Pro­blem löse. Aber ich wür­de ger­ne wis­sen ob noch ande­re Leu­te hier­mit Erfah­rung haben. Über Eure Mei­nun­gen oder Erfah­run­gen wür­de ich mich sehr freuen.

  24. habe seit DFe­bru­ar tele­kom rou­ter speed­port 724 v irg­ent­was, mit ip pho­ne und enter­tain paket (fern­se­her lau­fen ueber bridge), lap­tops per Wlan, mein pc ueber kabel. Vor ca 5 wochen hat­te ich das ers­te­mal einen kom­plett aus­fall (auch mein PC), ein­zi­ge abhil­fe, war netz­teil am rou­ter ent­fer­nen und wie­der anschlies­sen, seit eini­gen tagen tritt das pro­blem tae­g­lich auf.
    Ueber­le­ge ernst­haft dienn Ver­trag mit der tele­kom zu kuendigen.

  25. Ich habe den 724V Typ C am Frei­tag instal­liert und bei VDSL25 kam der selbst über Lanka­bel nicht über 11,5 MB/s (Samm­s­tag mor­gens zw. 7:30 und 8:00) raus ; via Wlan 9,5 MB/s … hab geschimpft wie n Rohr­spatz , Beschwer­de­mail geschrie­ben und mehr­mals angerufen.
    Heu­te hat­te ich dann dort end­lich mal jeman­den mit Mega­dunst (Herr Ber­ger !!!!) der hat­te erkannt das der Rou­ter bei der Tele­kom als ‚off­line’ ange­zeigt wur­de … er führ­te von sei­ner Sei­te aus nen Reset (auch einen Lei­tungs­re­set !?) durch und sie­he da via Wlan 21,8MB/s.… bleibt zu hof­fen das es auch so bleibt.
    Viel­leicht soll­ten alle ma die­sen Rou­ter von der Tele­kom reset­ten las­sen , bei mir brummts jetzt wieder .…

  26. Hal­lo,

    nach­dem mei­ne Rou­ter/­Speed­pho­ne-Kom­bi vor­hin wie­der aus­ge­stie­gen ist, habe ich noch­mal die Stö­ri­nel­len von der Tele­kom kon­tak­tiert. Nach lan­gem hin und her schob man mich wei­ter zum Ser­vice des Speed­pho­ne-Her­stel­lers V-Tech. Sehr freund­lich wur­de mir dort ver­si­chert, daß die gan­ze Mise­re mit einer klei­nen Ein­stel­lung zusam­men­hängt. In der Grund­ein­stel­lung suchen die Speed­pho­nes stän­dig nach Firm­ware­up­dates. Die­se Suche läßt aus uner­find­li­chen Grün­den den Rou­ter abschmieren.

    Angeb­li­che Lösung:

    Im Menü des Speed­pho­ne 50 den Punkt Einstellungen/Problemlösung/Firmware Mobil­teil den Punkt ‚Firm­ware prü­fen’ auf ‚Aus’ setzen!

    Soll auch beim Speed­pho­ne 10 funktionieren.

    Ich habe es nun so gemacht und wer­de die Sache beob­ach­ten. Wer Lust hat, kann es ja eben­falls pro­bie­ren. Ich hof­fe, hier kei­nen kal­ten Kaf­fee auf­ge­wärmt zu haben und wün­sche Euch einen schö­nen Abend.

    Gruß in die Runde

  27. Hal­lo,

    das mit dem Firm­ware prü­fen abstel­len liest man auch in diver­sen Foren. Ich habe vor ca. einer Woche auch die­ses abge­stellt und bis jetzt kei­nen Absturz mehr gehabt (Aus­ser das mei­ne Frau das Speed­pho­ne aus dem ers­ten Stock hat abstür­zen las­sen :-) und es ist sogar hei­le geblie­ben). Scheint wirk­lich zu hel­fen. Jedoch muß­te ich vor­her die Firm­ware am Mobil­teil erneu­ern, da in der alten Firm­ware die Funk­ti­on zum abschal­ten des auto­ma­ti­schen Updates gar nicht vor­han­den war.

  28. Ich habe seit kur­zem auch einen 724, vor­her hat­te ich den 504. Die Reich­wei­te des 724 ist schon o.k., jedoch fin­det mein iPad mini sei­nen Stand­ort nicht mehr, bei dem 504 war das in Ord­nung. Das iPad ist nicht defekt, im Gar­ten fin­det es sei­nen Stand­ort am WLAN des Nachbarns

    Ich habe jetzt einen WLAN Ver­stär­ker ange­schos­sen (Devo­lo von Tele­kom emp­foh­len), jedoch nutzt die­ses auch nicht

  29. Hal­lo Teezeh,

    als Jour­na­list soll­te man auch in sei­nem pri­va­ten Blog so ein Pro­dukt nicht als ‚abso­lut Schrott’ hin­stel­len, das ist jeden­falls mei­ne Mei­nung. Viel­leicht bin ich ja auch zu altmodisch. 

    Wich­tig scheint mir, dar­auf hin­zu­wei­sen, dass die drei Typen des Speed­ports W 724V von ver­schie­de­nen Her­stel­lern im Auf­trag der Tele­kom gefer­tigt werden: 

    Typ A = Huawei

    Typ B = Arcadyan

    Typ C = Sercomm

    Wenn auch die Kon­fi­gu­ra­ti­on und die Funk­tio­nen iden­tisch sind, so ist es weder die Hard­ware noch die Betriebs­soft­ware. Es kann also sein, dass Du WLAN-mäßig die schlech­tes­te Mög­lich­keit zuge­schickt bekom­men hast. (Es ist bei der Tele­kom lei­der nicht mög­lich, einen spe­zi­el­len Typ zu bestel­len.) Und die, die hier den W 724V lob­prei­sen, haben viel­leicht einen der ande­ren Typen erhal­ten. Der Typ A dürf­te am wei­tes­ten ver­brei­tet sein. 

    1. Hal­lo Youssarian,

      ers­tens habe ich den Rou­ter nicht als abso­lut Schrott hin­ge­stellt, son­dern nur die WLAN-Per­for­mance bemän­gelt – was hat das damit zu tun, was ich beruf­lich mache? Zwei­tes weiß ich das mit den drei Zulie­fe­rern auch – dazu steht in den Tele­kom-Foren eben­falls eine Men­ge (ich hat­te übri­gens Typ C, steht ja oben). Was genau ist Dein Punkt? 

  30. Hel­lo Thomas,

    freue mich über dei­nen Arti­kel. Woll­te mir gera­de den Speed­port 724 zule­gen. Genau: Wegen W-LAN to go. Las­se es erst mal. 

    Zum Tele­fon ein Tipp: Schau dir mal das Pana­so­nic KX-PRX 120 an. Das ist alles in einem. Also auch Han­dy. Kannst es mit­neh­men und das Sam­sung zu Hau­se las­sen. Musst nur eine Kar­te rein­le­gen. Unter­schei­det auto­ma­tisch zwi­schen Fest­netz, Dect und Han­dy. Echt super das Gerät. (Habe es von Saturn für 165,00 Euronen.) 

  31. Ja, dies stimmt alles, was man über den Speed­port W 724 V schreibt. Habe den von Typ B. Manch­mal klappt dass WLAN sehr gut, manch­mal dau­ert es sehr lan­ge bis ich ins Inter­net kom­me obwohl ich die 1600 Lei­tung habe. Aber es gibt auch Tage, da setzt sich der Speed­port von allein zurück und wirft mich aus de Leitung.

    Habe mir dazu einen WLAN Repea­ter von Devo­lo bestellt.

    Die­ser wird nicht mal vom Speed­port erkannt.

    Was kann man tun um das WLAN noch schnel­ler und ver­stärk­ter zu machen. Ich wür­de mir auch einen ande­ren Rou­ter zu legen, aber dies geht bei uns nicht, da wir schon die neue IP Lei­tung haben.

    Oder gibt es auch noch ande­re Rou­ter (Speed­port) die IP Fähig sind.

    Aus­ser die von der Telkom.

    Bit­te um eine schnel­le Antwort. 

    1. Mich wür­de auch inter­es­sie­ren, ob es ande­re IP-fähi­ge Rou­ter gibt, den Devo­lo Ver­stär­ker erkennt der 724 aber bei mir

      1. Die Tele­kom hat gera­de einen neu­en IP-fähi­gen Rou­ter vor­ge­stellt, den Speed­port Neo (kommt Mit­te Juni in den Han­del). Sieht inbe­son­de­re für weni­ger tech­nisch ori­en­tier­te Nut­zer durch­aus inter­es­sant aus; ein vor­ge­kop­pel­tes Speed­pho­ne 10 ist schon dabei. 

  32. Hal­lo Gemeinde,

    also ich betrei­be an einem IP basier­ten 16 Mbit Anschluß der T-Com
    eine alte wun­der­ba­re Fritz-Box 7170. Wie?…besorgt euch für ca 20 €
    ein exter­nes Modem mit Annex J. (D Link) Mit Lan Kabel ver­bin­den und die Fritz­box im inter­nen Menu auf exter­nes Modem umstel­len und ab die­sem Zeit­punkt gibt es kein Aus­stei­gen des Rou­ters mehr. :-) Das W-Lan der Fritz­box funkt weit­aus bes­ser als bei der 724 Box. Mit Fritz­box WLAN im Gar­ten, mit 724 kein WLAN im Garten. 

    Lie­ben Gruß

  33. Hal­lo, ich habe seit dem 30.04.2015 Speed­port w724v typ c das ist Schrott! W-Lan ist ja bekannt, aber ich habe sogar Pro­ble­me mit dem direk­ten Lan Anschluss.
    Der Ham­mer ist, ich soll­te Typ a bekom­men und habe Typ erhal­ten. Tele­kom mein­te dar­auf, dass es kei­nen Unter­schied zwi­schen den Bei­den gäbe.…bla bla bla!!!
    Was ich noch raus bekom­men ist, dass der Rou­ter den ich habe, hat­te schon ein Kun­de vor mir die­ser hat ihn zurück geschickt wegen dem sel­ben Pro­ble­men und Tele­kom hat ihn mir wei­ter ver­kauft, das ist krass und unver­schämt!!! Wenn die Rou­ter in einem brau­nen Kar­ton gelie­fert wer­den, heisst das, dass die­ser schon benutzt wur­de und repa­riert wur­de!! Erhält man den Rou­ter in einem weis­sen Kar­ton ist der Rou­ter neu!
    Wenn man beim Kun­den­ser­vice anru­fen will, um Hil­fe zu bekom­men oder ein Pro­blem zu mel­den, muss mann sich einen Tag frei neh­men bis man an die rich­ti­ge Per­son kommt! Ent­we­der ist das Gespräch weg oder man wird10 mal wei­ter ver­bun­den! Kei­ner ruft mal aus Kulanz zurück. Seit dem ers­ten Tag bis heu­te läuft bei mir nichts gescheid, ich ver­mer­ke alles schrifft­lich um bei Tele­kom zu kün­di­gen! Ich könn­te plat­zen, aber wenn ich alles schrei­be reicht der Platz hier nicht aus!!!

  34. Hal­lo,

    seit dem ich den W724 V habe (VDSL 50), sind stän­di­ge Wlan­stö­run­gen auf kleins­ten Stre­cken von 5m durch eine Alt­bau­de­cke (Holz) in das dar­un­ter lie­gen­de Zim­mer zu verzeichnen.

    W-Lan Radio oder Han­dy bre­chen zusam­men. Inter­net-TV nicht möglich.

    Der Ser­vice blockt ab, obwohl ich mich mehr­fach beschwert habe und man ist nicht bereit mir einen neu­en Rou­ter zu Ver­fü­gung zu stel­len um das Pro­blem zu lösen. 

  35. Hal­lo,

    wer kann mir weiterhelfen?

    Kann die Fritz­box 7390 auch WLan2Go und falls ja, wel­che Ein­stel­lun­gen muss ich vor­neh­men? Oder genügt es viel­leicht sogar, sich bei der DTAG für wlan2go frei­schal­ten zu las­sen ohne einen speed­port w724v zu haben – viel­leicht(???) wis­sen die das sogar. 

      1. WLAN-to-Go wür­de ich nie­mals benut­zen, frem­den Men­schen mei­ne Band­brei­te zur Ver­fü­gung stel­len? nein dan­ke! Traf­fic bedeu­tet auch eine Aus­las­tung der Box, da die CPU mehr arbei­ten muss… daher kos­tet auch etwas, auch wenn es nicht viel ist, doch war­um für ande­re zah­len? sehe ich nicht ein!

        1. Also das hier vie­le soge­nann­te Exper­ten am wer­keln bzw. schrei­ben sind, merkt man immer wie­der. Aber die­ser Kom­men­tar im Bedug auf wlan to go ist wirk­lich der Ober­ham­mer. Die­se Aus­sa­gen sind nicht nur ver­wir­rend für Hil­fe­su­chen­de son­dern tech­nisch abso­lut falsch. Erst infor­mie­ren und dann kom­men­tie­ren wäre der bess­se­re Weg und vor allem hilf­rei­cher für andere. 

        2. Ali, das Kon­zept von WLAN To Go a.k.a. Fon beruht auf Geben und Neh­men. Du lässt ande­re bei Dir mit­sur­fen, die dann wie­der­um im Gegen­zug Dich. Wenn Du lie­ber ein ein­sa­mer Ego­ist blei­ben möch­test, bit­te sehr. 

  36. Hal­lo,

    Bin schon seit 1987 Kun­de bei der Tele­kom. Bis jetzt ging eigent­lich alles, aber dan kam Speed­port W724C. Ich muss jeder Woche das Ding vom Netz neh­men weil es inner­lich wohl so durch­ein­an­der ist,dass es nicht mal in der Lage ist Fern­sehn zu strea­men. Ich habe 16Mb/s bestellt aber kom­me manch­mal gar ueber 1 Mb/s hin­weg. Ich mei­ne, die­se Speed­port hat eine Macke oder sehe ich das falsch? Was ist jetzt die rich­ti­ge Loe­sung? Fritz­box? und mit wel­chem Arti­kel­num­mer? Ich stei­ge da nicht mehr durch. Und geht es dan besser?

    FRITZ!Box 7490

    FRITZ!Box 7390

    FRITZ!Box 7369

    FRITZ!Box 7360

    FRITZ!Box 7330

    FRITZ!Box 7272

    FRITZ!Box 3490

    FRITZ!Box 3390

    FRITZ!Box 3370

    FRITZ!Box 3272

    Wie heisst Voip bei Fritzbox?

    Oder muss man lie­ber auf Kabel Deuts­land umschal­ten? Aber weil das ueber Coax­ver­bin­dun­gen laeuft, sehe ich hier auch Engpaesse. 

    1. das mit den einen an der macke haben kann ich nur bestä­ti­gen bei dem w724v

      egal ob a, b oder c sel­ben feh­ler an der sel­ben stelle

      und ich emp­feh­le dir mal beim saturn oder media­markt vor­bei­zu­schau­en und dich dort bera­ten zu las­sen in sachen router
      mache ich heu­te auch noch.

      haben vdsl 50ker lei­tung krie­gen 1eistung von einer gera­den 16ker lei­tung und oben ans dsl kabel kom­men aber 50k an XD
      das ding ist so mise­ra­bel das glaubt einem kein mensch

  37. habe sel­ber den speed­port w724v typ b
    und er weisst erheb­li­che man­gel auf
    neben den elan radi­us schal­tet sich das gerät sel­ber ab von jetzt auf gleich steht nur noch power kein link kein wlan nichts mehr aktiv
    man darf ihn dan sel­ber mal neu­star­ten und dann gefühl­te 10 stun­den war­ten bis er wie­der oben ist (ca 3 bis 4 min braucht der)
    hin zu kommt noch die kur­zen aus­set­zer des internets
    ohh ja rich­tig gele­sen kur­ze aus­set­zer die der rou­ter verursacht.

    hab den im ver­gleich den alten w523v benutzt und bei dem gibt es kei­ne sol­chen fehler
    und ich hab auch kein pro­blem mit dem wlan

    fest stell­bar ist es am bes­ten an einer spie­le­kon­so­le wie xbox360 oder wii

    dau­ert kei­ne 5 min und es gibt schon dis­conect vom w724v

    und der ham­mer kommt noch oben drauf
    es ist ein leih­ge­rät wo wir monat­lich 4,95 für zah­len damit wir einen funk­tio­nie­ren­den rou­ter haben!!

    getes­tet habe ich das gan­ze mit meh­re­ren gerä­ten unter ande­ren nin­ten­do wii, xbox 360 slim, lg g3, nin­ten­do ds lite, pc, lap­top usw.

    bei den han­dys ist der rou­ter noch bescheuerter
    pc hat wlan und han­dy kann sich nicht ein­log­gen pro­blem mit der inter­net ver­bin­dung man muss den rou­ter dann rese­ten damit er rich­tig funktioniert.

    wen jetzt jmd mit lei­tung kommt hier waren schon bestimmt 6 mal die ser­vice mit­ar­bei­ter von der tele­kom und haben die lei­tung gemessen.

    selbst ein nin­ten­do ds lite von nin­ten­do hat mehr drauf als der 724v
    und das iost schon ein armuts zeug­niss den der ds lite nur wep unterstützt

    seit kur­zem da ich einen neu­en stand püc bekam muss ich ein wlan adap­ter nut­zen bei dem gerät aber die ver­bin­dung ist mise­ra­bler als miserabel

    selbst wen ich modem inter­net nut­zen wür­de wäh­re es schneller -.-*
    und nein es liegt nicht an den wlan usb stick
    es liegt am gerät sel­ber kann man auch beim lan beobachten

    bin schon am über­le­gen ob ich mir nicht ein­fach eine fritz­box kau­fe den das was der rou­ter da für pro­ble­me hat ist nicht mehr kur­ze ausfälle.
    das hat der übri­gens seit dem wir ihn beka­men die­se probleme

    hab wirk­lich die schnau­ze so voll damit -.-*

    muss irgend­wo noch nen net­ge­ar rou­ter haben von anuk tup­pak also uraltes ding
    spie­le mit dem gedan­ken das ding anzu­schlie­ßen den es störrt die­se abbrü­che die­se feh­ler alles daran

    ach das pro­blem hat übri­gens noch 5ghz verbindung
    die ist ja noch mehr aus­fall las­tig als die 2,4 ghz verbindung -.-*

    hat man bei­des an über­hitzt der speed­port kein witz der wird heiß!!!!!
    ich hab mir schon­mal mei­ne fin­ger an dem ding ver­brannt seit dem nie wie­der 5 ghz an.
    dann wird er nur halb so warm.

    da fällt mir ein gibt es nicht noch ne mög­lich­keit von der isdn anla­ge direkt das inet zu ziehen?
    den ich bin es wirk­lich leid den w74v zu nutzen.
    geht das dan geht das niocht immer nur pro­ble­me mit dem ding.
    manch­mal geht er auch nur halb da kann man nur ange­ru­fen wer­den auf dem tele­fe­on aber nicht anru­fen aber inter­net geht super -.-*
    inter­net geht nicht aber tele­fon funzt ers­te sahne.

    egal was man ein­stellt im gerät das ding macht nur mist bauen -.-*

    wen­mir jmd bit­te eine gute fritz­box empfehe­len könn­te die vdsl 50Ker lei­tung unter­stützt und eine anten­ne noch besitzt wäh­re ich sehr dankbar

  38. Mei­ne Eltern sind auch unglück­lich über die Kom­bo W724C und Speed­pho­ne 30. Die Tele­fo­niereich­wei­te ist unter­ir­disch. Wie kann man denn die Reich­wei­te des Speed­pho­ne 30 erhö­hen ? Gibt es DECT CAR-iq 2.0 Repeater ?

  39. Also, ich hat­te am Anfang auch Pro­ble­me mit dem 724 Typ C, doch jetzt funk­tio­niert er ein­wand­frei, die Reich­wei­te ist ok und sogar mein iPad mini fin­det jetzt sei­nen Standort.

    Ich habe noch einen Devo­lo WLan Repea­ter dazu­ge­schal­tet und der bringt wohl die Reichweite

  40. Um es kurz zu sagen, die Tele­kom ist schlim­mer als vor­her. Vor­der­grün­dig sind zwar durch Schu­lun­gen alle freund­lich, aber dahin­ter ist das Wis­sen so klein­tei­lig auf­ge­baut, das es wohl nie­man­den mehr gibt, der den Gesamt­pro­zess und die Ent­schei­dungs­we­ge kennt.

    Inzwi­schen sind 3 Mona­te ver­gan­gen mit Ter­min­ver­schie­bun­gen, feh­len­de Ein­wahl­da­ten, angeb­lich ver­tausch­ten Lei­tun­gen, 20 Tagen ohne Inter­net und seit 6 Wochen nicht mehr sen­den­der Web­box. Die Reich­wei­te ist mise­ra­bel geht noch nicht ein­mal in die Eta­ge darunter.

    Ich begin­ne mei­ne Gesprä­che nun schon mit der Fra­ge Wis­sen Sie was eine Web­box ist, nein dann sind Sie nicht mein rich­ti­ger Ansprech­part­ner. Das hat schon dazu geführt, das der Gegen­über ein­fach auf­ge­legt hat.

    Begon­nen hat es damit, dass die Web­box (Über­tra­gung von Daten einer Pho­to­vo­ta­ik­an­la­ge) schon mal Aus­set­zer hat­te und das soll­te laut Aus­sa­ge des Ver­triebs­men­schen mit der neu­en Gene­ra­ti­on der Ver­gan­gen­heit ange­hö­ren. Aber wahr­schein­lich wuß­te selbst die­ser gar­nicht was eine Web­box ist, wie vie­le sei­ner Kol­le­gen. Heu­te ist die Web­box natür­lich nicht Sache der Telekom. 

    Ich wer­de die Anla­ge jetzt von mei­nem Elek­tro­meis­ter unter­su­chen las­sen. Mal gespannt was da raus kommt.

  41. Hi,

    Ich habe eine ähn­li­che Kon­fi­gu­ra­ti­on pri­mä­rer Zugang zum Netz wie Speed­port (W724 A) wegen dem WLAN to go. Dahin­ter eine FB 7490. Wür­de ger­ne auf­grund der schlech­ten Per­for­mance des Spe­dierst die Sache umdre­hen (ergo FB als pri­mä­rer Zugang) und die den Speed­port um die WLAN to go wei­ter nut­zen zu kön­nen. Hast du dass bei dir hin­be­kom­men? Wenn JA, wür­de mich inter­es­sie­ren wie du das gemacht hast.

    Grü­ße aus Frankfurt 

    1. Hal­lo Try­all, ich habe die von Dir beschrie­be­nen Kom­bi­na­tio­nen nicht pro­biert, weil ich nicht zwei voll­wer­ti­ge WLAN-Rou­ter hin­ter­ein­an­der­hän­gen und deren Funk­tio­nen dabei jeweils nur teil­wei­se nut­zen will. 

  42. Habe alle Kom­men­ta­re von Euch gele­sen! Aber jetzt kommt der Ham­mer! Ich habe eine Fritz Box 4790 und hat­te mit der seit ein­gen Tagen Im sec. Takt abbrü­che immer wie­der! Rufe stdl bei Tele­kom an! Habe dann heu­te die Fritz box deak­ti­vie­ren las­sen und den Speed­port W724 V ange­schlos­sen bekom­men von einem Tech­ni­ker der Tele­kom! Zur Pro­be!! Ich weiß jetzt nicht mehr was ich machen soll! Denn seit er es heu­te Mit­tag ange­schlos­sen hat habe ich kei­nen Abbruch mehr! Und das heißt ich weiß nicht mehr wei­ter!! Wür­de mich freu­en über Eure kom­men­ta­re wie ich mich vewr­hal­ten soll! Die Fritz Box hat mich sage und schrei­be 229 € gekostet!Grus Leih­ge­bühr stimmt 4,95€ pro Monat für den Speedport 

    1. Habe auch ein neu­es Tele­fon Giga­set s820 an den Rou­ter W724 V anschlie­ßen las­sen, geht ab wie schmitz schwar­ze Katz! Kei­ne Abbrü­che mehr und die Fritz Box 4790 kann ich dann in die Ton­ne tre­ten oder?? 229 € sind dann futsch!! Grus Ich hof­fe jemand ant­wor­tet ! Danke 

    2. Hal­lo Herr Bir­ke, Sie mei­nen ver­mut­lich die Fritz!Box 7490 (und nicht 4790)? Die gibt es bei Ama­zon und Con­rad aktu­ell für unter 200 Euro – wenn sie bei Ihnen nicht läuft, ist das natür­lich trotz­dem sehr ärger­lich. Das neu­es­te Fritz!OS ist bzw. war instal­liert, neh­me ich an?

      Die Tele­kom ist natür­lich dar­an inter­es­siert, dass Sie einen Rou­ter von der Tele­kom mie­ten (oder kau­fen, das geht natür­lich auch). Wenn Sie mit der Leis­tung des W 724V zufrie­den sind und Ihre Lei­tung damit sta­bi­ler funk­tio­niert als mit der Fritz!Box, dann blei­ben Sie doch beim Speedport.

      Die 7490 kön­nen Sie gewiss bei Ebay Klein­an­zei­gen oder ander­wei­tig noch zu einem akzep­ta­blen Preis ver­kau­fen, ist ja immer noch das Top­mo­dell von AVM und ent­spre­chend nachgefragt. 

  43. Ich hät­te noch ein­mal an alle hier eine Bit­te: Das hier ist NICHT das Sup­port-Forum der Tele­kom (die­ses fin­det Ihr unter tele​kom​hilft​.tele​kom​.de).

    Ich wür­de es daher begrü­ßen, wenn sich die Kom­men­ta­re hier auf Eure Erfah­run­gen mit dem W 724V und Tipps dazu beschrän­ken wür­den. Ande­re Tele­kom-The­men sind im oben erwähn­ten Forum ganz sicher bes­ser auf­ge­ho­ben – und errei­chen dort auch viel mehr Leser und offi­zi­el­le Ansprechpartner.

    Ich wür­de es außer­dem begrü­ßen, wenn Ihr Eure Bei­trä­ge hier wenigs­tens auf ele­men­tars­te Regeln der Recht­schrei­bung prü­fen wür­det, bevor Ihr sie abschickt. Dan­ke dafür im Voraus! 

  44. Der Ham­mer ist , dass die Tele­kom den Speed­port W 724V wei­ter­hin an ihre Kun­den ver­mie­tet und ver­kauft, obwohl sie längst weiß, dass das Gerät abso­lu­ter Schrott ist. 

    Seit ich die Fritz!Box habe ich kei­ner­lei pro­blem mehr ! 

    1. was soll denn die Tele­kom ande­res anbie­ten, es ist ja vor­erst kei­ne neue Box in Pla­nung. So etwas dau­ert, es müs­sen Ver­trä­ge geschlos­sen wer­den usw usw

  45. Ich habe den Rou­ter nun seit eini­gen Mona­ten und bin nur ent­täuscht. Schon X-mal bei der Tele­kom ange­ru­fen, gehen immer die sel­ben Schrit­te durch und nichts bes­sert sich- logisch ist ja auch die Tele­kom. Wie hier mit den Kun­den umge­gan­gen wird ist unters­te Schub­la­de! Davor hat­ten wir einen äte­ren Rou­ter, ebe­falls von der Tele­kom und alles lief gut. Aber als ich hier las dass vie­le das Pro­blem haben ist es schon eine Frech­heit es zu ver­mark­ten. Ich per­sön­lich habe nur Abbrü­che, nichts geht und alles lädt unend­lich lan­ge, soll­te ich mal eine Ver­bin­dung haben. Ich kann bloß abra­ten, von dem Rou­ter- und von der Telekom!

    MfG

  46. Hal­lo zusammen,

    im Rah­men einer Umstel­lung mei­nes ISDN Anschluss mit 16000er Inter­net­ver­bin­dung auf VDSL 100 Man­gen­ta­Zu­hau­se L, kam ich zu einem Speed­port W724V Router.
    Ich hat­te zwar immer wie­der betont, dass ich den Rou­ter nicht mie­ten, son­dern kau­fen wol­le, aber 3 Gesprä­che mit ver­schie­de­nen Hot­line Mit­ar­bei­tern reich­ten da wohl nicht aus. Fakt ist, ich bekom­me noch immer die monat­li­che Rate für das End­ge­rä­te-Ser­vice­pa­ket abgebucht.

    Jeden­falls bemerk­te ich von Anfang an die man­gel­haf­te WLAN-Reich­wei­te. Da wo ich frü­her mit mei­nem alten Rou­ter noch Emp­fang hat­te, herrscht heu­te ein Funk­loch. Selbst bei der Stre­cke vom Rou­ter­auf­stel­lungs­ort bis in die Küche (max. 4 Meter) wer­den auf WLAN Gerä­ten (wie z.B. Smart­pho­nes) nur 2 oder 3 von 4 Bal­ken ange­zeigt – frü­her gabs hier einen Vollausschlag!
    Gemüt­lich mit dem Tablet im Gar­ten sit­zen und sur­fen ist somit nicht mehr mög­lich. Der W724V ist in Bezug auf die WLAN-Reich­wei­te defi­ni­tiv unterirdisch!!!

    Ich habe mir jetzt aus „Ver­zweif­lung” die Fritz­Box 7490 gekauft und bekom­me den Mund nicht mehr zu vor Staunen.
    Deut­lich bes­se­re Ergeb­nis­se in der WLAN Reichweite.
    Viel mehr Mög­lich­kei­ten im Set­up Menü, um eige­ne Ein­stel­lun­gen vorzunehmen.
    Und vor allem…ohne gro­ße Anstren­gung läuft jetzt in mei­nem Haus­halt end­lich ein Medi­en­ser­ver. Die Fritz­box 7490 ver­fügt über inter­ne freie 403 MB und läßt sich via USB-Port um wei­te­re exter­ne Festplatten/Sticks erwei­tern – ein­fach nur super! 

    Jetzt wo ich den Speed­port wie­der zurück schi­cken möch­te (wie gesagt ich woll­te kein Miet­ge­rät und bekam es zwangs­wei­se auf­ge­drückt), kommt die Tele­kom mit dem Argu­ment um die Ecke ich müs­se wegen vor­zei­ti­ger Been­di­gung der Miet­zeit eine Scha­dens­er­satz­zah­lung leisten.

    Bin fast aus allen Wol­ken gefal­len – wel­che unglaub­li­che Arroganz!!!
    Jeden­falls bekom­men die von mir defi­ni­tiv kei­ne Scha­dens­er­satz­zah­lung … im Gegen­teil – ich las­se das von mei­nem Anwalt klä­ren und for­de­re sogar noch 2 Mona­te Miet­ge­bühr zurück!

    Die Spe­zia­lis­ten haben näm­lich den ers­ten Umstel­lungs­ter­min „ver­bockt” und ich muss­te 2 Mona­te län­ger auf VDSL war­ten und konn­te somit den Speed­port über­haupt nicht nut­zen, aber abge­bucht wur­de trotzdem!!!

    Ich kann nur jedem raten: laßt die Fin­ger von die­sem Tele­kom Schrott und holt Euch die Fritz­box! Sie ist den Auf­preis von 50€ alle­mal wert!

  47. Ich nut­ze den Speed­port W724v Typ C.
    Bis auf die lei­der wie so oft bei Rou­tern star­ke Wär­me­ent­wick­lung kann ich nicht meckern.
    Bezüg­lich der Hit­ze­ent­wick­lung hat­te ich mir schon bei den Fritz­bo­xen immer Sor­gen gemacht.
    5GHZ Wlan läuft ein­wand­frei über meh­re­re Räu­me (Neu­bau)
    Enter­tain läuft seit den let­zen bei­den Updates schon wochen­lang ein­wand­frei ohne Aus­fäl­le 8 3 Recei­ver im LAn und Devo­lo DLAN ).
    Kei­ner­lei Aus­fäl­le der Tele­fo­nie in den letz­ten Wochen.

  48. Hal­lo zusam­men eine kur­ze Chronologie 

    seit Janu­ar 2015 habe ich mei­nen Anschluss auf VOIP 50 umstel­len las­sen bis zu die­sem Zeit­punkt nutz­te ich einen Speed­port W 921V und hat­te kei­ner­lei Probleme.

    Mit der Umstel­lung wur­de mir auf ein­mal WLAN TO GO berech­net obwohl ich die­sen Ser­vice als Bestand­teil mei­nes Ver­trag inclu­si­ve hatte.

    Nach mehr­ma­li­gen Rück­spra­chen mit dem Kun­den­dienst wur­de mir mit­ge­teilt, dass das Pro­blem an mei­nem Rou­ter W 921V liegt und müss­te die­sen tau­schen; bis zu die­sem Zeit­punkt wur­den mir schon meh­re­re 100€ von mei­nem Bank­kon­to abge­bucht für die angeb­li­che WLAN TO GO-Nutzung.

    Im Übri­gen sind die­se unbe­rech­tig­ten Abbu­chun­gen immer noch nicht erstattet!

    Aber wei­ter.

    Rou­ter getauscht ange­schlos­sen und nun habe ich stän­dig WLAN-Abbrüche.

    Wie­der Kun­den­dienst und Ser­vice angerufen

    - WLAN Kanä­le geändert

    - Ver­schlüs­se­lungs­art geändert

    - Rou­ter auf Werks­ein­stel­lung mehr­mals zurückgestellt

    und nun neu­er glei­chen Rou­ter bekom­men und das glei­che Pro­blem wie­der – stän­dig WLAN Abbrü­che nicht nur auf dem den Lap­tops son­dern auch beim Tablet IPho­ne, Smart­pho­ne und und

    Ehr­lich das macht kei­nen Spaß mehr .…. und die Qua­li­tät beim Ser­vice und der Tech­nik ist gran­di­os, das fängt an wie:

    War­um haben sie ihren Rou­ter getauscht – nicht nötig” oder

    Sie müs­sen einen Werks­re­set durch­füh­ren” oder

    Sie müs­sen die Kanal­ein­stel­lung ändern, das kommt bei die­ser Pro­dukt­rei­he öfters vor” 

    Und das Bes­te ist wenn ich end­lich einen ver­ant­wort­li­chen spre­chen will, wie lan­ge das noch andau­ert wer­de ich jedes Mal vertröstet.….

    auch auf die bereits 2. Vor­stands­be­schwer­de habe ich bis heu­te kei­ne Ant­wort bekom­men noch nicht ein­mal eine Entschuldigung.

    Ist das, das bes­te Netz?

    Und jetzt kommt das Bes­te. Ich dach­te es liegt an mei­nen Rech­ner bzw. Lei­tung und nun höre ich mich im Freun­des­kreis sowie in mei­ner Ver­wandt­schaft um und was höre ich da? Die­se WLAN-Stö­run­gen/Ab­brü­che sind ganz nor­mal die haben wir auch? Und dafür zah­len wir die­se Grundgebühr? 

    1. Hal­lo,
      ich bin seit weni­gen Tagen (wie­der) Tele­kom-Kun­de. Auch in mei­nem Tarif ist der Punkt WLAN TO GO drin. Als ich soeben die­sen Bei­trag gele­sen habe, habe ich sofort den Ver­trieb der Tele­kom ange­ru­fen und noch­mal nach­ge­fragt. Mir wur­de ver­si­chert, das die­ser Ser­vice Gegen­stand der Tarifs und auf jeden Fall kos­ten­frei ist. unab­hän­gig vom benutz­ten Rou­ter (ich habe mir auch den von AVM zugelegt).
      Da bin ich mal gespannt
      Peter

      1. Hal­lo, die Ser­vice­ver­ein­ba­rung wLAN to go ist zunaechst ein­mal kos­ten­los und not­wen­di­ge Vorraus­set­zung. Um dann einen Hot­spot der Tele­kom kos­ten­los benüt­zen zu kön­nen, muss aller­dings der Ser­vice auch im eige­nen Anschlus akti­viert wer­den – das ist qua­si die Gegen­leis­tung für die „kos­ten­lo­se” Nut­zung. Und die­ses Akti­vie­ren kann man nur mit dem W724v durchfuehren.

        Vie­le Grüsse

        Anton

  49. Moin zusam­men,

    zunächst fin­de ich mal gut, dass hier Erfah­run­gen aus­ge­tauscht wer­den. Das Meckern über die Tele­kom habe ich mal aus­ge­klam­mert, da es mir bei mei­ner Fra­ge­stel­lung nicht weiterhilft.

    Wenn ich die Ein­trä­ge (ich habe nicht alle gele­sen) so rich­tig ver­stan­den habe gibt es wie im rea­len Leben Cons – beson­ders vom Inha­ber die­ser Sei­te – und weni­ge Pros. Ganz erge­ben möch­te ich mich dem Tele­kom-The­ma aber auch nicht. Unser „alter” Rou­ter hat auch so sei­ne Aus­set­zer. An einer Neu­be­schaf­fung geht kein Weg dran vor­bei, da alte Gerä­te und defekt.

    Also: Ich bin „nur User” und habe lei­der weder die Zeit noch das Know How, mich ernst­haft mit die­sem The­ma zu beschäf­ti­gen. Ich bin gera­de im Umzugs­stress und brau­che „ein­fach nur” WLAN, Tele­fon und Internet.

    Ein Fra­ge an die Gemein­de: Ich wer­de mich wohl oder übel für Magen­ta zuhau­se S ent­schei­den. Wel­ches Tele­fon und wel­chen Rou­ter mit WLAN könnt ihr mir empfehlen?

    Den Hin­weis mit Saturn wer­de ich ger­ne mal nach­ge­hen – dan­ke dafür.

    Gruß,
    Thorsten.

  50. Mein speed­port 721V ist dem neue­ren 724V in Reich­wei­te deut­lich über­le­gen. Lei­der war ich nach einem Defekt gezwun­gen auf das neue Gerät umzu­stei­gen. Der 721 mit mitt­le­rer sen­de­leis­tung ging locker im Haus und 10 m Umkreis. Der 724V schafft nicht mal mit vol­ler Sen­de­leis­tung das Haus zu ver­sor­gen. Zusätz­lich Ver­bin­dungs­ab­brü­che, die man wohl besei­ti­gen kann wenn man das 5 GHz Band abschal­tet. Da ist in der Kon­struk­ti­on eini­ges falsch gelau­fen. Als Stamm­kun­de merkt man natür­lich sofort wenn ein neu­es Gerät deut­lich schlech­ter funk­tio­niert als das Vor­gän­ger­mo­dell. Wel­ches Gerät wer­de ich wohl als nächs­tes nehmen?

  51. Hal­lo

    Bin eher zufäl­lig auf dei­ne Sei­te gesto­ßen, da ich Infos zum 7490 gesucht habe. Du hast ja nun mehr­mals erwähnt, dass dies dei­ne Erfah­run­gen sind und jeder für sich selbst schau­en muss. Unbe­greif­lich, war­um so vie­le hier dei­ne Mei­nung zum w724v als Angriff auf die Tele­kom wer­ten und das dann auch noch per­sön­lich nehmen.

    Ich war mit dem 7390 unter­wegs und hat­te irgend­wann Pro­ble­me mit Ver­bin­dungs­ab­brü­chen am Smart­pho­ne. Der Sup­port teil­te mir dann eben­falls mit, dass dies an der Fritz­box lie­gen könn­te. Ich habe mich auf das Expe­ri­ment Speed­port w724v ein­ge­las­sen – zum Glück aber nur auf Miete.

    Die Abbrü­che waren die sel­ben (es stell­te sich her­aus, dass es am Smart­pho­ne lag) und zusätz­lich konn­te sich mein Chro­me­cast nicht mehr ver­bin­den. In den Tele­kom-Foren las ich, dass meh­re­re Nut­zer mit der Kom­bi 724 und Chro­me­cast Pro­ble­me haben. Ich muss­te daher einen zusätz­li­chen Access-Point betrei­ben, an dem der Chro­me­cast wie­der funktionierte.

    Nun für 199 EUR auf die 7490 umge­stie­gen und alles läuft wie­der per­fekt. WLAN ist stär­ker, Chro­me­cast funk­tio­niert wie­der, ich kann Faxe direkt vom Lap­top aus ver­sen­den und die Funk­tio­nen und Ein­stel­lungs­mög­lich­kei­ten sind dem Speed­port WELTEN überlegen.

    Ich tei­le die Ent­schei­dung für die 7490 und wer­de mir so schnell kei­nen Speed­port mehr zulegen. 

    1. Falls die Tele­kom in abseh­ba­rer Zeit mal wie­der einen 9xx bringt, wür­de ich mir den auf jeden Fall mal anschau­en wol­len. Ansons­ten hat AVM ins­be­son­de­re für tech­nisch ver­sier­ter­te Nut­zer auf­grund der umfang­rei­che­ren Ein­stell­mög­lich­kei­ten im Fritz!OS klar die Nase vorn. Und dem­nächst wird sogar das UI erträg­lich (ich habe schon die neue Ansicht im aktu­el­len Labor für die 7490). 

  52. Hal­lo,

    ich erhielt im Juli den W 724V (Typ B) unauf­ge­for­dert von der Tele­kom zuge­schickt mit dem Hin­weis, dass mein bis­he­ri­ger Rou­ter (W 920V) aus­ge­tauscht wer­den müs­se, damit ich mei­ne „gebuch­ten Leis­tun­gen wei­ter­hin unein­ge­schränkt nut­zen” kann.

    Gebucht” habe ich seit län­ge­rem Enter­tain Com­fort (VDSL 50, Media Recei­ver 303).

    Nach frü­he­ren Pro­ble­men läuft Tele­fo­nie, Inter­net und WLAN zzt. weit­ge­hend problemlos.

    Ich woll­te mich nun (vor dem von der Tele­kom nicht wei­ter erläu­ter­ten Aus­tausch) über den W 724V infor­mie­ren, bin bei die­sem Chat gelan­det und habe nun gro­ße Beden­ken, die­sen offen­bar unge­eig­ne­ten Rou­ter einzusetzen.

    Auf­grund bis­he­ri­ger Erfah­run­gen mit der chao­ti­schen Tele­kom (ich kann bzgl. Erreich­bar­keit u. Kom­pe­tenz vie­les aus die­sem Chat nur bestä­ti­gen) fra­ge ich dort erst gar nicht nach…

    …Kann jemand beur­tei­len, ob ich mit dem bis­he­ri­gen W 920V das bes­se­re Gerät bereits habe und aus wel­chen techn. Grün­den ich über­haupt auf den so frag­wür­di­gen W 724V umstel­len sollte?

    Vie­len Dank für Eure Rückmeldungen… 

    1. Hal­lo Hajo,

      für VDSL 50 und Enter­tain tut es der W920V ein­wand­frei. Das Gerät kam von AVM und basiert(e) auf der Fritz!Box 7570. Es kann aber kein IPv6 und läuft damit auch nicht mehr am All-IP-Anschluss. Und auf den möch­te Dich die Tele­kom ver­mut­lich umstel­len (genau wie alle ande­ren Kun­den auch bis spä­tes­tens 2018). Tele­fo­nierst Du bereits über das Inter­net oder hast Du neben Dei­nem VDSL noch einen ana­lo­gen oder ISDN-Anschluss?

      Eine ganz gute Über­sicht über die ver­schie­de­nen Speed­ports und ihre Eigen­hei­ten hat übri­gens die Wikipedia. 

  53. Hal­lo, ich habe auf einen IP-Tarif der Tele­kom gewech­selt und den W 724V erhal­ten. Da für mich die Nut­zung der Tele­kom Hot­spots abso­lut not­wen­dig ist, habe ich doch kei­ne Alter­na­ti­ve zu die­sem Rou­ter, oder? (Hot­spot-Nut­zung mit Minu­ten­ab­rech­nung kommt nicht in Frage) 

    1. Kommt dar­auf an – ich habe zum Bei­spiel einen Mobil­funk-Tarif von der Tele­kom, der die Hot­spot-Nut­zung ein­schließt. Ansons­ten gäbe es neben dem W724 V auch noch den Speed­port Neo, der eben­falls WLAN To Go kann – ob er ansons­ten Dei­nen Anfor­de­run­gen genügt, weiß ich natür­lich nicht. 

  54. Das WLAN ist beim W724V Typ B schon ein biss­chen pro­ble­ma­tisch. Aber als Lösung ein­fach einen gebrauch­ten D LInk Dir 600 mit der ori­gi­nal Firm­ware als Aces­s­point dranhängen 

    Anlei­tung im Netz. Goog­len Dir 600 als acess point. Der hat super Reich­wei­te und das inter­ne WLAN des W724V abschal­ten. Bei der DLINK Dir 600 revi­si­on B1 oder B2 kann man sogar open­wrt oder ddwrt Firm­ware drauf­spie­len und hat dann noch bes­se­re Konfigurationsmöglichkeiten.

    Da kann man dann auch einen zwei­ten DLINK als Cli­ent neh­men der hat bes­se­re Sen­de­leis­tung als die USB Sticks.

    Die DIR 600 gibts bei ebay für 12Euro oder bei ebay Klein­an­zei­gen ab 5 Euro.

    Der W724V Typ B ist aber sonst super. 

    1. Sor­ry, aber ich neh­me nicht irgend­ei­nen Wire­less-Rou­ter, um dann einen zwei­ten dahin­ter­zu­hän­gen, weil der ers­te so schwach auf der WLAN-Brust ist… 

  55. Hal­lo,

    wir haben gera­de das glei­che Pro­blem. Haben den Speed­port durch eine Fritz!Box 7490 getauscht, da wir stän­di­ge Aus­fäl­le im Netz hat­ten und wir haupt­säch­lich wegen unse­rer Sonos Anla­ge davon sehr genervt waren. Nun läuft das WLAN bes­ser und schnel­ler, aber ich muss­te gera­de beim ers­ten ein­ge­hen­den Anruf fest­stel­len, dass ich wegen mas­si­ver Rausch­ge­räu­sche nicht tele­fo­nie­ren kann. Ist es wirk­lich so, dass wir jetzt ein Fritz!Fon kau­fen müs­sen? Ich krieg dir Kri­se :-( Wir haben drei Speed­pho­nes 10 und nun müss­ten wir alles neu besorgen? 

    Mit besorg­ten Grüßen

    See­na

    1. Hal­lo See­na, es ist in der Tat so, dass die Speed­pho­nes nicht mit der Fritz!Box kön­nen, genau­so wie umge­kehrt ein Fritz!Fon am Speed­port auch unsin­nig ist. Tele­kom und AVM ver­fol­gen wie oben gesagt lei­der unter­schied­li­che Ansät­ze in Sachen CAT-iq. Ein Schuft, der dabei Böses denkt…

      Was Sonos betrifft: Habt Ihr Eure PLAY:IRGENDWAS mit Ether­net, Bridge oder Boost in einem eige­nen Funk­netz (auf jeden Fall die bes­se­re Lösung!) oder nut­zen die Gerä­te Euer sons­ti­ges WLAN mit? 

  56. Ich fin­de das Teil auch unter­ir­disch, ärge­re mich jedes Mal wenn ich bei den Eltern bin.

    Das Teil steht im ers­ten Stock, mitt­ler­wei­le hab ich den Eltern einen Fritz­box Repea­ter ins Wohn­zim­mer unten gestellt, nun lässt es sich wenigs­tens mit Mac­book und iPho­ne im Gar­ten arbei­ten, das klappt nun ganz gut.

    Was sind denn unter dem Strich die bes­ten Ein­stel­lun­gen für den w724??

    - 5ghz aus­schal­ten und 2,4ghz nutzen
    – guten Funk­ka­nal auswählen
    – sen­de­leis­tung ver­rin­gern!? (wur­de oben erwähnt)

    kann das so jemand bestä­ti­gen, oder gibts noch ande­re „tricks” ?
    Nut­zen mac, ipho­ne und ab und an eine ps4 hier.… danke!

  57. Hal­lo,

    ich kann die hier beschrie­be­nen schlech­ten Erfah­run­gen mit dem Speed­port W 724V nur bestä­ti­gen: Stän­di­ge Abstür­ze bei WLAN-Nut­zung inkl. Aus­fall der Tele­fo­nie. Nach­dem ich mich ent­schie­den hat­te, den Rou­ter aus­tu­tau­schen, kauf­te ich ent­ge­gen allen Rat­schlä­gen von Bekann­ten kei­ne FRITZ!Box, son­dern den TP-Link Archer VR200v. Grund dafür war des­sen CAT-iq-2.0-Fähigkeit. Ich woll­te näm­lich die zwei bereits gekauf­ten Speed­pho­nes 10 wei­ter benut­zen. Der Rou­ter kos­te­te kei­ne 100 € und ein Repea­ter war kos­ten­los auch noch dabei. Zunächst lief alles pro­blem­los und ich war mehr als zufrie­den. Doch dann muss­te ich fest­stel­len, dass regel­mä­ßig DECT-Abbrü­che pas­sier­ten, etwa im 4-Stun­den-Rhyth­mus. In einem der Bei­trä­ge hier las ich, dass die auto­ma­ti­sche Firm­ware-Über­prü­fung im Speed­pho­ne hier­für in Fra­ge kom­men könn­te, also habe ich die aus­ge­schal­tet und bin jetzt gespannt, ob das zur Lösung führt. Wenn dem so wäre, wür­de ich jedem die Kom­bi­na­ti­on aus Archer und Speed­pho­nes empfehlen.

    Schö­ne Grüße

    Ewald Zen­ger

  58. Letzt­lich sind Kom­bi­ge­rä­te grund­sätz­lich ein Kom­pro­miss, egal ob Speed­port oder Fritz!Box.
    Was WLAN angeht, so sind die Fritz!Boxen bes­ser, was die Erken­nung frem­der WLANs aber auch ande­rer Stör­quel­len angeht. Es gibt aber durch­aus auch WLAN-APs mit noch bes­se­rer Reich­wei­te. Je nach­dem, wie die ört­li­chen Stö­run­gen sind, kan die SP deut­lich schlech­te­re Ergeb­nis­se lie­fern, aber auch genau so gute, in sel­te­nen Fäl­len auch bessere.

    Was DSL-Ver­bin­dungs­ab­brü­che angeht: Die Ports in DSLAMS (das Gegen­stück zum DSL-modem in der Vermittlung/Schal kas­ten) gibt es von unter­schied­li­chen Her­stel­lern in unter­schied­li­chen Ver­sio­nen und Firm­ware­stän­den. Am ver­brei­tets­ten sind Broad­com und Infi­tec. Genau­so gibt es ver­schie­de­ne Chip­sät­ze in den Rou­tern. Nicht jeder Chip­satz mit jeder Firm­ware arbei­tet opti­mal mit jedem Chip­satz mit jeder Firm­ware der Gegen­stel­le zusam­men. Das wäre auch etwas illusorisch.
    Neben ech­ten Pro­ble­men auf der Lei­tung (Stör­ein­strah­lun­gen, Über­spre­chen) ist das ein nicht gera­de unbe­deu­ten­der Faktor.

    Sel­ber hat­te ich so ein Pro­blem vor eini­gen Jah­ren mit einem Infi­tec-DSLAM und einer FBF. Ein DSL-Modem an LAN1 behob das Problem.

    Was m.E. das größ­te Pro­blem bei der DTAG ist, ist feh­len­de Fle­xi­bi­li­tät. Immer nur weni­ge Rou­ter im Pro­gramm, die unab­hän­gig vom DSLAM an der Anschluss­adres­se dem Kun­den auf­ge­drängt wer­den. Der DTAG soll­te es ein leich­tes sein, ver­schie­de­ne Rou­ter opti­mal für ver­schie­de­ne DSLAMs je nach Anschluss bereit zu stellen. 

    Was DECT/Cat iq angeht: Hier ist der DTAG aus­nahms­wei­se kein Vor­wurf zu machen, hier kocht AVM ein eige­nes Süpp­chen. Was bei AVM aber auch dar­an liegt, dass sie mit indi­vi­du­el­len Erwei­te­run­gen los­leg­ten, bevor der Stan­dard 2.0 ver­ab­schie­det wur­de. Außer­dem ver­sucht AVM auch noch die ver­brei­te­ten Giga­sets mit ein­zu­be­zie­hen, ein ziem­li­cher Spagat.

    Für mich hat sich „all-in-one” erle­digt. DSL-Rou­ter ist eine 7320, Tele­pho­nie macht ein Asterisk@Raspberry i.V.m einer 7490 für die Anbin­dung der End­ge­rä­te und als WLAN-AP. Zwei 7212 sind zusätz­li­che WLAN-AP (Lehm­wän­de mit Putz auf Strech­me­tall dämpft sehr stark). Dazu noch ein paar Gre­and­stream Bildtelephone.

    Zuge­ge­be­ner­ma­ßen kein „Main­stream-Set­up”. Die Speed­port­pro­ble­me ken­ne ich aller­dings von mei­nem Bru­der – bezüg­lich eines noch ganz ande­ren Pro­blems, der Anmel­dung von Sim­qua­drat-VoIP. Der Buch­sta­be im Nut­zer­na­men ging nicht. Sip­ga­te Basic ließ sich ein­rich­ten (nur Zif­fern). Mein Bru­der ist jetzt mit einer kos­ten­lo­sen Wei­ter­lei­tung von mei­nem Aste­risk auf sei­nen Sip­ga­tea­c­count angebunden.

    Aus mei­ner Sicht letzt­lich das K.O.-Kriterium bei den Speed­ports: Feh­len­de Fle­xi­bi­li­tät, was die Nut­zung ande­rer VoIP-Anbie­ter angeht. Bedenkt man, dass Tele­pho­na­te ins Mobil­netz mit Che­ap­VoIP für ca. 0,7 Cent/Min gehen, man in den Speed­ports aber sowohl Pro­ble­me hat, Che­ap­VoIP ein­zu­rich­ten, wie auch Wahl­re­geln nicht gehen, so kommt man um eine ande­re Basis für Tele­pho­nie kaum her­um. Zeit­wei­lig war ein Betrieb von VoIP hin­ter einer SP aber wegen Firm­ware­feh­lern gar nicht zuver­läs­sig möglich.

    Das ärger­lichs­te ist dann, dass eine SP für kos­ten­frei­es WLAN2go benö­tigt wird, so dass man WLAN2go letzt­lich mit höhe­ren Tele­fon­kos­ten bezahlt.

    Für mich heist das: Kein WLAN2go, weil ein SP für mich nicht in Fra­ge kommt.

  59. Nicht nur Fin­ger weg von Rou­ter 724V, wie tee­ze­eh emp­fiehlt, son­dern auch Fin­ger weg­von Voip ( Magen­ta der Tele­kom). Der funk­tio­niert naem­lich nur mit dem 724V. Unse­re Erfah­run­gen in HH anfang Febru­ar 2015: nach vor­he­ri­ger Ver­trags­kün­di­gung eines gut fun­tio­nie­ren­den DSL Anschlus­ses (mit W-Lan) Umschal­tung auf Voip ( Magen­ta) durch die Tele­kom. Seit­dem funk­tio­niert Anschluss nur mit Unter­bre­chun­gen, W-Lan in gan­zen Haus prak­tisch gar nicht. Neue Gerä­te, Zusatz­ge­rae­te, zig Beschwer­den, diver­se Besu­che der Tele­kom brach­ten nix. Mei­ne des­we­gen aus­ge­spro­che­ne aus­ser­or­dent­li­che Kün­di­gung am 28. 8. 2015 akzep­tiert die Tele­kom nicht. Ich soll bis Febru­ar naechs­ten Jah­res den Anschluss behal­ten . Wech­seln kann ich jetzt aber nur, wenn dem neu­en Anbie­ter eine Kün­di­gungs­be­sta­e­ti­gung der Tele­kom vor­liegt, da die Tele­kom die die Lei­tung frei­ge­ben muss. Das tut sie aber erst zum Febru­ar 2016. Ich bin in der Zwick­müh­le eines Mono­po­lis­ten. Orik 

  60. Hal­lo,

    Habe auch 724V und bin mit dem Wlan Signal/Stärke sehr unzu­frie­den. Ich habe frü­her für die Sie­mens AG die 1 Mili­ons­te DSL Box gebaut, danach haben wir IP Dslam Boards gebaut usw eben, erzählt Bit­te nicht das ich kei­ne Ahnung habe, aber die Din­ger tau­gen nichts oder die müss­ten etwas auf­ge­motzt werden-:)

    Grü­ße

    Hakan

  61. benut­ze auch den Rou­ter 724V Typ C, seit ca. 26 Stun­den ohne Tele­fon Anschluß, Tele­fo­nie konn­te trotz mehr­stün­di­ger Unter­stüt­zung durch die Tele­kom nicht ein­ge­rich­tet wer­den. Das Pro­blem trat vor einem Jahr schon mal auf. Was kann man tun? 

    1. Hast du even­tu­ell fal­sche Ein­stel­lun­gen, ver­glei­che die­se mal zuerst, oder ande­re Hard­ware ( Tele­fon ) ange­schlos­sen. Wenn alles nichts bringt set­ze es auf den Aus­lie­fe­rungs­zu­stand und rich­te es neu ein. Ist halt Ferndiagnose :-) 

    2. Hal­lo Frits,

      an die­ser Stel­le noch­mals die Bit­te, hier nicht Anfra­gen und Pro­ble­me zu pos­ten, die im Dis­kus­si­ons­fo­rum der Tele­kom bes­ser auf­ge­ho­ben sind.

      Dan­ke!

  62. Die Tele­kom ruft jetzt bei Kun­den an, um auf VoIP umzu­stel­len. Dass es ihr dabei aber haupt­säch­lich dar­um geht, in mei­nem Heim­netz­werk einen „WLAN TO GO” Hot­spot für ande­re Nut­zer ein­zu­rich­ten, hat die Anru­fe­rin nicht gesagt. Sie ließ mich in dem Glau­ben, dass ich mein Speed­port W 723V behal­ten kann. Theo­re­tisch stimmt das auch. Aber als ich mich dann wie frü­her an einem Hot­spot der Tele­kom ein­log­gen woll­te, ging das nicht mehr. Denn für die Nut­zung des Tele­kom/­FON-Net­zes ist vor­aus­set­zung, dass ich ein Speed­port W 724V betrei­be und Telekom/FON dar­auf denn einen Hot­spot anbie­ten kann. Obwohl ich die Anru­fe­rin expli­zit nach Nach­tei­len des Wech­sels frag­te, erklär­te sie mir die­se Hot­spot-Geschich­te (womit mir neben ande­ren Nach­tei­len ja auch Band­brei­te weg­ge­nom­men wird) nicht. 

    1. Lie­ber Götz,

      das kann ich so nicht bestä­ti­gen. Ob Du WLAN To Go benutzt, liegt voll und ganz in Dei­nem Ermessen.

      Die Tele­kom will aller­dings erklär­ter­ma­ßen ihr gesam­tes Netz bis 2018 auf Inter­net-Tech­nik und damit auch auf VoIP umstel­len – was für den Kun­den sehr wohl auch Vor­tei­le bie­tet und prak­tisch ist, wenn alles funktioniert.

      Mehr Details zum Stand der Din­ge kann man unter ande­rem bei „tel­ta­rif” nach­le­sen – inter­es­sant unter ande­rem für alle Kun­den, die noch ISDN benutzen. 

  63. Guten Mor­gen,
    woll­te mich bei den dem Autor für sei­nen Bei­trag bedan­ken: ich war schon dabei die Speed­port zu bestel­len, bin dan rein zufäl­lig auf die­sen Bei­trag gesto­ßen. Und so habe ich ges­tern die Fritz!box 7490 geholt, ange­schlos­sen, ein­ge­rich­tet-fer­tig, es läuft.

    1. Hal­lo Peter,

      es freut mich, wenn die 7490 auch bei Dir wunsch­ge­mäß funk­tio­niert. Ich möch­te aller­dings noch­mals beto­nen, dass ich mit mei­nem Blog­post kei­nes­wegs den Speed­port 724 pau­schal ver­dam­men will – das Ding lässt nur in mei­nem per­sön­li­chen Set­up in Sachen Funk­leis­tung sehr zu wün­schen übrig (was offen­bar eini­ge hier nach­voll­zie­hen oder bestä­ti­gen können).

      Weil die indi­vi­du­el­len Gege­ben­hei­ten in Sachen DSL und WLAN ein­fach sehr unter­schied­lich sein kön­nen – And­re hat das wei­ter oben sehr schön aus­ge­führt – wäre es auf jeden Fall wün­schens­wert, wenn die Tele­kom ihren Kun­den mehr Aus­wahl beim Rou­ter anbie­ten würde. 

      1. Hal­lo,
        ja eben die­se Funk­leis­tung ist bei mir auch aus­schlag­ge­bend für die­se Ent­schei­dung! Und das die­se beim Speed­port „nicht opti­mal” ist, haben mir auch die Tele­kom-tech­ni­ker bestä­tigt. Nur muss­te ich vor­her geziehlt danach fra­gen. Denn mei­ne Anla­ge seht im Kel­ler, und das Signal muss bis zum ober­ges­schoss rei­chen. Die 7490 schafft es, wenn auch nicht ganz so gut wie mei­ne TP-Link, die ich lei­der ersez­ten musste.
        und noch ein Punkt kam mir ent­ge­gen: der 7490 hat einen inter­nen S0-Snschluss. So kann ich vor­erst mei­ne ISDN-Anla­ge nut­zen und muss nicht sofort die Ver­ka­be­lung „umkrem­peln”.
        Peter

  64. Hal­lo Leute,

    tol­le Bei­tra­ge hier zum W724V. Hat­ten vor­her den W701 dran. Weit­ge­hend ohne Pro­ble­me, bis mei­ner Frau die neue Tele­fo­nie mit Leih­ge­rät W724 auf­ge­schwatzt wurde.

    Kann die nega­ti­ven Merk­ma­le nur bestä­ti­gen. Ärgern uns seit Wochen mit dau­ern­den Inter­net Abstür­zen und Abbruch der Tele­fo­nie rum. Haben ges­tern einen neu­en ( wohl repa­riert, weil im brau­nen Kar­ton ) bekom­men und heu­te angeschlossen.

    Na was pas­sier­te wohl nach kur­zer Zeit???? Span­nung!!!! Trommelwirbel!!!

    Juhu abge­kackt.

    Sowas müss­te ver­bo­ten und abge­straft werden 

  65. Ich kann das bestä­di­gen das der Speed­port W724V ein total schlech­tes Wlan­si­gnal hat . Habe es bei der Tele­kom bemän­gelt und es wur­de 3 mal der Rou­ter getauscht und immer das sel­be Pro­blem mit den Wlan . Habe mir dann die Fritz­box 7490 zuge­legt und promt habe ich im gan­zen Haus auch auf der Ter­as­se Wlan .Gut das Speed­fon 500 funk­to­niert nur das Nötigs­te aber das juckt mich nicht . 

  66. Ich habe einen Devo­lo Wifi repea­ter zur Ver­stär­kung ein­ge­setzt, trotz­dem funk­tio­niert mein Smart TV von Saturn nicht rich­tig, soll ich noch einen zwei­ten Repea­ter ein­set­zen oder wie kann mir gehol­fen werden

  67. Das The­ma WLAN beim W724V wur­de ja schon aus­gie­big dis­ku­tiert. Bei mir ist es auch nicht bes­ser, der Rou­ter steht im 1.Stock und im Schlaf­zim­mer unter´m Dach kommt bei 5GHZ nicht mehr viel an.

    Ich hab nach der Umstel­lung auf IP einen ande­re wei­te­re Erfah­rung gemacht.
    Der Speed­port W724V Typ C neigt dazu die Ver­bin­dung, (nur) die Tele­fo­nie­ver­bin­dung, zum Ser­ver wahl­los zu unterbrechen.
    Das zeigt sich dar­an, das man urplötz­lich den gan­zen Tag kein Tele­fo­nat erhält.
    Der Anru­fer bekommt ein Besetztzeichen.

    Erst beim Reboot des Rou­ters ist das Pro­blem bis zum nächs­ten Mal gelöst.

    Lösung in mei­nem Fall war der Switch von W724 V Typ C auf Typ B.
    Zwar ist die Sprach­qua­li­tät beim Typ B einen Tick schlech­ter als beim Typ C, aber das nimmt man ger­ne in Kauf wenn man dafür Tele­fon hat.

  68. Nach vie­len Pro­ble­men und 10 h teils ver­geb­li­chen Tele­fo­na­ten mit der Tele­kom wegen des 724 V b Suche nach einer erfolg­reich durch­ge­führ­ten Lösung zur Ver­bes­se­rung der WLAN Reich­wei­te. Z.b. Inter­net Musik­strea­men ohne Unter­bre­chun­gen. Fer­tig­haus, kei­ne Betonwände.Erweiterung der Reich­wei­te bes­ser mit WLAN-Repae­ter z.B. von AVM Fritz (300 o. 310) oder tut es auch ein Power­line- Adap­ter z.B. Devo­lo 1200+Starterkit o. devo­lo 100+WLAN-AC? Repae­ter ist kostengünstiger.
    Womit gibt es die bes­se­ren per­sön­lich erfah­re­nen Ergeb­nis­se? Bit­te erprob­te Pra­xis. Sehr herz­li­chen Dank!

  69. Nach­trag zu mei­ner Bit­te vom 06.10.2015 wegen Rou­ter 724 V b Erwei­te­rung der Reichweite

    Habe zwei Speed­pho­ne 10, des­halb ist der gene­rel­le Wech­sel des Rou­ters z.B. zur Fritz Box 7490 hier­mit nicht mög­lich. Oder ich müss­te die m.E. häss­li­chen Tele­fo­ne von AVM eben­falls neu kaufen.
    Ver­su­che daher prak­ti­ka­ble wirt­schaft­li­che Lösung zu fin­den, „wenn es geht”

  70. Ich habe seit einem Jahr den Speed­port W724V Typ C-es gab 9 Stö­run­gen und vor ein paar Tage wur­de der 3-te Rou­ter ausgetauscht.Jetzt bin ich einem Ner­ven­zu­sam­men­bruch hahe,weil nichts funktioniert.Telekommitarbeiter sind teil­wei­se sehr unge­dul­dig und unfreund­lich und nun ver­su­che ich pri­vat jeman­den zu finden,der mir den Rou­ter neu konfiguriert.

    Es ist schrecklich!!! 

  71. Hal­lo Zusammen,

    ich wech­sel­te zur Tele­kom, weil hier auch TV gelie­fert wird. Aber was das Speed­port lie­fert ist eine Zumu­tung. Allei­ne der Anschluss von Gerä­ten über USB Buch­se, eine Kata­stro­phe! Mal funkti­niert es, mal nicht. Mal taucht das Speed­port im Netz­werk auf, mal nicht! Zuver­läs­sig­keit ist etwas ande­res. Zudem 2–3 mal pro Woche ein Total­aus­fall. Alle LED leuch­ten schön, doch Graus, kei­ne Funk­ti­on. Und dies ist nicht PC abhän­gig (wie von Tele­kom behaup­tet, son­dern pas­siert bei allen 3 Rech­nern im Haus. Hat­te ja von 1und1 ja schon die Nase voll, aber die Fritz­box war dage­gen ers­te Sah­ne. Allei­ne wegen der beschei­de­nen Hard­ware wer­de ich den Ver­trag im nächs­ten Jahr kün­di­gen. Ach ja, nur so neben­bei, den drit­ten Media recei­ver habe ich nun auch schon. Und für die­se Gerä­te bezahlt man auch noch Mie­te. Ohne Hoff­nung auf Bes­se­re­ung mit bes­ten Grü­ßen in die Runde. 

    1. Auch ich bin unter ande­rem wegen Enter­tain bei der Tele­kom, las­se das aber schön über mei­ne 7490 lau­fen. An der hängt der MR 303 via Ether­net. Mit mei­nem Media Recei­ver hat­te ich bis dato übri­gens noch kei­ner­lei Pro­ble­me. Abge­se­hen davon, dass das Ding mei­nen Fern­se­her nicht ein­schal­ten kann via HDMI. Ich hof­fe, dass sie dem­nächst mal einen Nach­fol­ger brin­gen, ist ja eigent­lich über­fäl­lig (genau­so wie ein neu­er Speed­port 9xx)… 

  72. Hal­lo zusammen,

    jetzt auch was mei­ner­seits, spe­zi­ell bezo­gen auf den Anfang oder eigent­li­chen Sinn die­ses Blogs.

    Ich habe vor ca. 10 Mona­ten auf 724C, Typ C gewech­selt im Zuge Magen­ta Eins. Die Enter­tain­ment-HW habe ich gleich umge­hend zurück­ge­sandt, da mir ein mit­tels WLAN ange­bun­de­ner TV für völ­lig unmög­lich erschien bei der Per­for­mance die am Anfang vor­lag. In mei­ner Ver­zwei­fe­lung hab mich bei WLAN-to-go abmel­den las­sen (ja LASSEN, ist eigen­stän­dig nicht mög­lich, man muss sehr auf­wän­dig die­ses der Tele­kom über­las­sen), da ich die­ses als Ursa­che aus­schlie­ßen wollte.

    Nach Wochen/Monaten von Pro­ble­men bzgl. Umstel­lung (hier nicht The­ma) lief es nun endlich.

    Ich bin zwar beruf­lich und fach­lich dem The­ma nicht fremd, aber Pro­duk­te soll­ten ein­fach funk­tio­nie­ren. Ich möch­te etwas nach mei­nen Bedürf­nis­sen ein­rich­ten und dann hat das gefäl­ligst zu funk­tio­nie­ren. Ich möch­te nicht mei­nen Rou­ter zum Hob­by machen.

    Daher eine klei­ne Zusam­men­fas­sung der letz­ten 10 Monate:

    Wohn­si­tua­ti­on:

    -Grö­ße­res Fach­werk­haus, ca.110 Jah­re alt, gefühl­te 30 Mal umge­baut und ange­baut, bewohnt von 2 Par­tei­en (aber alles Fami­lie) auf drei Eta­gen, alle nut­zen besag­ten Rou­ter. Länd­li­ches Süd­nie­der­sach­sen, down­load 14.200Kbit/s, Upload 1.900 Kbit/s, also gar nicht so schlecht für das „Out­back”.

    HW: Erwähn­ter Rou­ter und zwei Devo­lo 500 Mbps (alle auf glei­cher SSID). Meh­re­re Lap­tops und Andro­id­ge­rä­te, aber max. 2–3 gleich­zei­tig am Netz. Alle User sind 08/15.

    E-Instal­la­ti­on (eigent­lich The­ma DEVOLO): Dem Haus ent­spre­chend. Durch diver­se Pha­sen­tausch­ak­tio­nen (L1-L3) bereits klei­ne Erfol­ge erzielt.

    Mona­te 1–3:

    Nach drei Stand­or­ten end­lich die geeig­ne­te Posi­ti­on des Rou­ters gefun­den, um WLAN und DECT Abde­ckung opti­mal zu gestal­ten. Geeig­ne­te Devo­lo-Posi­tio­nen auch gefun­den. Lei­der rei­chen die drei Spots (Rou­ter + 2 Devo­lo) nicht aus, um das gan­ze Haus abzudecken.

    Pri­va­te Nut­zung war so lala. (Hat­te vor­her einen ca. 8 Jah­re alten Tele­com­rou­ter, hat­te gemeint es soll­te doch sowas wie Fort­schritt geben.… Fehl­an­zei­ge. Die Umstel­lung auf Magenta/724V brach­te kei­ne merk­li­chen Vorteile.)

    Ers­tes Fazit: Die DECT-Gerä­te (wir haben 2 Stk.) Speed­pho­ne 10 haben eine kata­stro­pha­le Tas­ten­hap­tik (wer hier­mit viel tele­fo­niert spart sich das abend­li­che Gym). Auch die Einrichtung/Bedienung ist weit weg von intui­tiv, spe­zi­ell das The­ma Mei­ne Kon­tak­te, dei­ne Kontakte.

    WLAN Abde­ckung ist mal gut und mal wie­der schlecht (Aus­set­zer sowie jeden Tag was neu­es, sprich was ges­tern ging geht mor­gen nimmer).

    Wie kann das sein?

    Monat 4–7:

    Nut­zung jetzt auch dienst­lich, sprich Home­of­fice. Ers­ter Tag: Küche par­terre , Rou­ter steht direkt über mir (Luft­li­nie max. 3, 5m) im 1.OG, funk­tio­niert. Ein paar Tage spä­ter (kei­ne Ver­än­de­rung des Set­ups) geht es nur sehr schlecht. Lösung: Wäh­rend des Arbei­tens einen Devo­lo in die Nähe platzieren.

    Fazit:

    WLAN schwankt, wenn ich mit­tels einen Andro­ids die Bal­ken­an­zei­ge beob­ach­te bekommt man fast die Lot­to­zah­len genannt. 

    Monat 8–10 (auch Resi­gna­ti­on genannt): 

    Man gewohnt sich an Schei.…..; nach diver­sen Gejam­mer bei „Freaks/Spezialisten/Nerds” und anschlie­ßen­den Neu­kon­fi­gu­ra­tio­nen stel­le ich mir fol­gen­de Fragen:

    - Was ist an mei­nen Haus so beson­de­res, dass es bei mir nicht gehen soll? Ich habe zum Teil nur weni­ge Meter WLAN- Reich­wei­te (nur Rou­ter) und mein WLAN schwankt. Irgend­wie sper­re ich mich dage­gen 3 wei­te­re Devo­los zu kau­fen um der Lage Herr zu wer­den. Wenn hier eini­ge schrei­ben, dass Signal gin­ge durch drei Wän­de, wäre die­ses bei mir unvorstellbar.

    Alle Fritz­box-User belä­cheln mich und erklä­ren mir, dass eine Fritz­box hier ganz klar die Lösung wäre, übri­gens auch Leu­te die kei­nen Schim­mer haben.

    Daher mei­ne fina­le Frage:

    Kann jemand bestä­ti­gen, dass alle hier geschil­der­ten Pro­ble­me die­sem Rou­ter geschul­det sind ?

    Es mag ja sein, dass die­ses Gerät bei klei­ner WLAN Reichweite/Performance in vie­len Fäl­len bezo­gen auf die Wohn­si­tua­ti­on aus­rei­chend ist. Die Anwen­dung bei mir (also Alt­bau) ist aber mehr als dürf­tig, spe­zi­ell wenn man noch Leis­tung bräuch­te (TV-Enter­tain­ment, Spiel, sons­ti­ges) auf die ich hier bereits verzichte.

    Wäre nett ein paar Kom­men­ta­re zu lesen, bzw. eigent­lich rei­chen mir nur ein paar deut­li­che JAs aus.

    PS: Kon­fi­gu­ra­tio­nen am Rou­ter schlie­ße ich hier aus, hier haben ich bereits alle Regis­ter gezogen. 

    1. Für Dich wäre ver­mut­lich so was wie Eero die Lösung (gibt es lei­der noch nicht in Deutsch­land, so weit ich weiß). Ansons­ten wür­de ich doch ein­fach mal eine Fritz!Box aus­lei­hen von jeman­dem aus der Bekannt­schaft und ein­fach mal tes­ten, ob sie sich merk­lich bes­ser schlägt als der Speedport. 

  73. Habe mal ne blö­de Frage.

    Bei Wlan to go benut­ze ich doch z.B. in der Stadt den Zugang von ande­ren Tele­kom­kun­den über deren Speedport.

    Wie funk­tio­niert das in der Pra­xis, wenn fast alle sagen, dass die Reich­wei­te ihres speed­ports nicht mal für die eige­ne Woh­nung reicht. Wenn es funk­tio­niert müss­te es doch auch Speed­ports geben, die eine bes­se­re Sen­de­leis­tung haben.

    Nutzt jemand Wlan to go ? Erfahrungen? 

    1. WLAN To Go ist eine Koope­ra­ti­on von Tele­kom und Fon aus Spa­ni­en. Die pro­pa­gie­ren das Wi-Fi-Tei­len schon seit vie­len Jah­ren (genau­er: seit 2005) und machen teil­wei­se auch eige­ne Rou­ter oder Soft­ware für Rou­ter, bei denen das mög­lich is (Net­ge­ar hat ja zum Bei­spiel wel­che mit offe­nem Sys­tem). Sprich es gibt auch Fon-Hot­spots ohne Tele­kom-Hard­ware. Außer­halb von Deutsch­land sowieso. 

  74. Hal­lo,

    ich hab auch seit eini­gen Mona­ten das Magen­ta M Enter­tain Pre­mi­um bestellt und Speed­port und den Media Recei­ver auf Mie­te bekommen.

    Nun fällt mir auch auf, wie grot­ten­schlecht ein­fach nur die Leis­tung ist, selbst bei mei­nem VSDL 50 kommt nur 10000kbit/s im Down­load und nicht­mal 1000kbit/s im Upload zustande. 

    Bevor es über­haupt alles los­ging hab ich extra noch­mal nach­ge­fragt und mir vom Tech­ni­ker bestä­ti­gen las­sen, dass es die erfor­der­li­chen 50000 und 10000kbit/s auf­brin­gen kann, nur kommt vom rou­ter nur ein teil davon raus. Ach­ja die Daten oben hab ich über dem Lan gemes­sen… LAN!!

    Bin da nun am über­le­gen, ein­fach nur den Rou­ter aus­zu­tau­schen, fra­ge ist nur, was am bes­ten infra­ge kommt. Und geht dabei über­haupt dann noch mein MEdia Recei­ver 303? Oder muss ich dafür eine Speed­port haben? 

    1. Hal­lo Steffen,

      das wären für VDSL 50 in der Tat uner­freu­li­che bzw. inak­zep­ta­ble Wer­te. Die Fra­ge ist aber natür­lich, wie Du die gemes­sen hast – sprich: ist die Kapa­zi­tät Dei­ner Lei­tung so schlecht oder lag der Fla­schen­hals woanders?

      Eine Fritz!Box zeigt Dir zumin­dest an, was an Dei­nem Anschluss tech­nisch anliegt. Sie hat aber bestimmt kein unglaub­lich viel bes­se­res DSL-Modem als der Speedport.

      Falls die von Dir gemes­se­nen Wer­te Dau­er­zu­stand sind, soll­te natür­lich erst­mal die Tele­kom ran. Lei­tung durch­mes­sen, Port zurück­set­zen, evtl. Rou­ter tau­schen. Ein­fach eine Stö­rungs­mel­dung absetzen.

      Der MR 303 läuft pro­blem­los auch an Nicht-Tele­kom-Rou­tern. Ich betrei­be ihn bei­spiels­wei­se ver­LANka­belt an einer Fritz!Box 7490. 

  75. ich habe den w724v rev.A und bei dem speed­port war das schon so das ich dach­te, das der rou­ter defekt sei da der emfang mega schlecht ist. der speed­port steht von mir luft­li­nie ca. 4 meter weg – kei­ne wand dazwi­schen und ich habe von mei­nen nach­barn die 7 meter von mir weg sind stär­ke­ren emp­fang :( obwohl ich da zwei wän­de zwi­schen habe. die meis­ten von ihnen nut­zen eine fritzbox.

    tipp von mir wlanemfänger

    alfa awus036nhr

    mit dem wlan-emfän­ger erreicht man erheb­lich bes­se­re emfangswerte. 

    ach­tung: die erlaub­ten wer­te in deutsch­land sind max 100 das gerät kann bis zu 2000 :) 

    1. Hm – bei einer schlech­ten Sen­de­leis­tung hilft ein bes­se­rer Emp­fän­ger auch nicht. Außer­dem bräuch­te man für jedes Gerät im hei­mi­schen Netz einen eige­nen – und an iPho­ne und iPad kann ich das Alfa-Ding gar nicht erst anschließen… 

  76. Hal­lo,

    seit Anfang Novem­ber 15 haben wir Pro­ble­me mit dem Rou­ter Speed­port W724 V Typ C.… es war so ich schau­te auf den Rou­ter der „Ser­vice” anzeig­te und weit über eine 1/2 Std. benö­tig­te alle Lämp­chen wie­der an waren.Seitdem bekom­men wir kaum noch Inter­net rein… einen Raum wei­ter nur noch 2 WLAN Balken…Räume wo wir frü­her gutes Inter­net hatten…dort bekom­men wir nichts mehr rein…egal auch wo ich den Rou­ter hinstelle.
    Wir haben DSL Lei­tung 6000 tele­fo­nie­ren über IP.
    Blond gefragt: Die­ses Pro­blem mit dem „Ser­vice ” war zu dem Zeit­punkt, als vie­le Nach­barn ihren Inter­net Anschlusss auf Gla­ser­fa­ser ( bie­tet hier nir die Stadt­wer­ke an ) umge­stellt haben…kann es dar­an lie­gen das unser Inter­net nicht mehr läuft.
    Der Tele­kom­mit­ar­bei­ter teil­te mir mit Lei­tung ist ver­mes­sen und zeigt alles gut an , könn­te ein Feh­ler in mei­nem Rou­ter sein, denn er zeigt nicht ein­fach „Ser­vice” an, son­dern nur wenn von deren Sei­ten angeb­lich jemand Zugriff hat.….ich bin rat­los und war­te auf den Rück­ruf der Mit­ar­bei­ter der Endgeräte.Mal geht das Inter­net wie am Schnür­chen, kön­nen ganz vie­le Gerä­te im Inter­net sein wie Notebook,Tablett & Smartphone.…heute geht nicht mal ein Note­book 2 Zim­mer wei­ter ins Netz.Auch einen Repea­ter habe ich mir letz­te Woche zuge­legt und es ist nicht besser.

    Wel­chen Rou­ter könnt ihr mir emp­feh­len, dass ich die­sen auch leicht ( bin nicht vom Fach…keine Ahnung) instal­lie­ren kann , der für 6000 DSL Lei­tung und IP Tele­fo­nie kom­pa­ti­bel ist und in einem gr.Haus auch reicht?

    Für Hil­fe wäre ich dankbar.…denn mei­ne Toch­ter benö­tigt Inter­net für die Abiturvorbereitungen.

    LG Bea

  77. Hal­lo Bea,

    die Ser­vice-Anzei­ge soll­te nix mit den Glas­fa­ser-Nach­barn zu tun haben. Son­dern schlicht damit, dass die Tele­kom Dir per Fern­war­tung die neu­es­te Firm­ware für den W724 V ein­ge­spielt hat.

    Mit der haben offen­bar noch mehr Leu­te Pro­ble­me. Und schrei­ben, dass ein Down­gra­de auf die Vor­ver­si­on die­se Pro­ble­me beho­ben hat. Könn­test Du auch pro­bie­ren, viel­leicht hilft es ja.

    Wenn Ihr noch eine DSL6000-Lei­tung habt, dann zahlst Du übri­gen sehr wahr­schein­lich viel zu viel an die Tele­kom. Die ver­mark­tet so was ja schon seit Jah­ren nicht mehr. Die kleins­te Lei­tung im Ange­bot ist 16.000. Geh mal in den nächs­ten Tele­kom-Shop oder ruf die Tele­kom an, ob Du nicht für das glei­che Geld eine deut­lich schnel­le­re Lei­tung bekommst (und was Du dafür tun musst) – die mel­den sich natür­lich nicht von sich aus, das gehört zum System.

    Und gene­rell bist Du mit Dei­nem Anlie­gen bei der Tele­kom und im Tele­kom-Forum ein­deu­tig bes­ser auf­ge­ho­ben als in mei­nem klei­nen Blog hier. 

  78. Lie­be Leute!

    Alles gele­sen Speed­port hin Speed­port her; jede Dis­kus­si­on im Inter­net ist umsonst solan­ge die DTAG selbst zu die­sen Vor­wür­fen Stel­lung nimmt und ihr Fehl­ver­hal­ten mit den gan­zen Ver­spre­chun­gen zugibt. Tele­kom oder Tele­go. es gibt doch kei­ne ande­re Mög­lich­keit mehr außer wie­der Brie­fe zuschrei­ben oder wie im Urwald zu trom­meln. Aber das kön­nen bei der DTAG auch kei­ne Mit­ar­bei­ter mehr. Armes Deutsch­land. Gute Nacht. H. Hei­ne hat Recht gehabt: Denk ich an Deutsch­land in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht. Euer Jür­gen aus Weißenfels. 

  79. Hal­lo,

    also eins vor­ab, ich habe den Speed­port W724V, Typ A und bin sehr zufrieden!

    Bei mir ist‚s genau umge­kehrt, vor war die Fritz­box 7390 im Betrieb und das WLAN sehr stö­rungs­an­fäl­lig. Da ich mich seit über 20 Jah­ren mit Com­pu­ter beschäf­ti­ge, beruf­lich wie pri­vat und auch die „Reli­gi­ons­fra­gen” zwi­schen Fritz­box und Speed­port ken­ne, möch­te ich fol­gen­des dazu sagen:

    Den Vor­teil, den die Fritz­box hat ist schlicht die Mög­lich­keit der Tools den Inter­net­zu­gang zu pro­to­kol­lie­ren. Mehr auch nicht!

    Den Speed­port muss­te ich bis jetzt, er ist seit zwei Jah­ren in Betrieb, noch nicht ein­mal reboo­ten. Auch funkt er sehr gut, trotz 28 cm dicker, tra­gen­der Stahl­be­ton­wand, das schaff­te die Fritz­box kaum.

    Gruß

    1. Hal­lo Ollmann,

      möch­te Dir nur zur 7390 mit­tei­len, dass es hier 5 ver­schie­de­ne Ver­sio­nen gibt ! ( Lei­der sind die unter­schied­li­chen Ver­sio­nen nur ersicht­lich, wenn man sich das Lay­out ansieht; Ledig­lich die Letz­te Ver­si­on wur­de auch am Gehäu­se ähn­lich der 7490 ange­passt ). Soll­test Du die Ers­te 7390 haben, oder auch die Zwei­te, dann kann ich die Pro­ble­me bestä­ti­gen. Alle wei­te­ren Ver­sio­nen, spe­zi­ell die Letz­te, die erst kurz vor der 7490 ver­trie­ben wur­de, läuft genau­so sta­bil wie die 7490. Ledig­lich die Geschwin­dig­keit ist wegen des feh­len­den AC-Stan­des schlechter. 

  80. Hat­te vor 3 Wochen Tele­kom Umstel­lung auf IP-basie­rend (50 MBit/s) und dazu den W724V, Typ B (wegen vor­mals ISDN) erhal­ten. W724V instal­liert (mache sowas nicht zum erten mal – kom­me vom Fach). Die Firm­ware ist die aktu­ells­te (ver­si­on 01011603.00.007).

    Was macht der W724V seit der Umstel­lung auf IP-basierend? 

    Obwohl sei­ne DSL-Leuch­te brennt (was ja die erfolg­rei­che Syn­chro­ni­sa­ti­on mit dem HVT/DSLAM bzw. Outdor/DSLAM signa­li­siert) schal­tet sich alle 3 Std. die Online und Tele­fon-LED ab, also kein Tele­fon und kein Inter­net, bedeu­tet: W724V vom Strom neh­men und wie­der anschlie­ßen. Das gan­ze nervt ungemein. 

    Laut Tele­kom Tech­ni­ker (war zwi­schen­zeit­lich 2x hier) sei mit der Lei­tung und auch dem APL (sitzt bei mir im Kel­ler) sowie der haus­in­ter­nen Tele­fon­lei­tung und TAE-Dose (an der der W724V hängt) alles OK

    Zum Test vom Bekann­ten ne Ori­gi­nal FB 7390 (mit neu­es­ter Firm­ware) erhal­ten – Instal­liert, Ruf­num­mern gem. AVM Anlei­tung für FB am IP-basie­ren­den ein­ge­tra­gen – und sie­he da: Kei­ne Abbrü­che mehr – gutes WLAN – Tele­fo­nie funzt wie sie soll.

    Bedeu­tet:

    Der W724V geht zurück an die Tele­kom und es wird sich ent­we­der eine FB 7390 oder 7490 zugelegt.

    Ach ja, nur so am Rande:

    Falls Tele­kom Kun­den nach der Umstel­lung auf IP-basie­rend nicht nmehr tele­fo­nie­ren kön­nen (die Ruf­num­me­ren als „nicht regis­triert” erschei­nen soll­ten, deu­tet das dar­auf hin, das die „hausi­ner­ne Por­tie­rung von Fest­netz auf IP” nicht ord­nungs­ge­mäß erfolgt ist.

    Die Lösung (hat so bei unse­ren betrof­fe­nen Tele­kom Kun­den bis­her immer funktioniert):

    Die Hot­line anru­fen (DSL) und eine neue Anschluss­ken­nung (weil „angeb­lich” ver­legt) zuschi­cken las­sen (ver­schickt die Hot­line zwi­schen­zeit­lich auch per Mail).

    Wenn erhal­ten, den Speed­port in Werks­ein­stel­lung brin­gen und die neue Anschluss­ken­nung (die Zugangs­num­mer ist die alte) eintragen. 

    Falls im Tele­kom Kun­den­cen­ter der Tele­kom „My Log­in” Dienst deak­ti­viert ist (was bei den meis­ten Tele­kom DSL-Kun­den die Regel sein dürfte): 

    Bei Ein­rich­tung der Tele­kom IP-Ruf­num­mern im Speed­port Kon­fig-Menü den Haken bei „Indi­vi­du­el­le Zugangs­da­ten ver­wen­den” set­zen und im Feld „E-Mail-Adres­se” die T-Online Ver­trags-E-Mail-Adres­se = 12-stel­li­ge Zugangs­num­mer mit -0001, z. B. 123456789012–0001@t-online.de ein­tra­gen und im Feld „Pass­wort” das T-Online Web-Pass­wort, also das, das auch im Speed­port bei den Tele­kom Zugangs­da­ten ein­ge­tra­gen wur­de. Danach soll­te auch die Tele­fo­nie funktionieren.. 

  81. Guten Mor­gen,

    ich habe ges­tern wegen IP-Tele­fo­nie mei­ne alte Fritz Box 7270 (das ist der mit den drei Anten­nen) gegen den gelie­fer­ten W724V Typ B getauscht und hat­te ledig­lich anfangs Pro­ble­me, mei­ne Andro­id- Gerä­te ins WLAN zu bekommen.

    Kurio­ser­wei­se lau­fen Tablet, Smart­pho­ne und mei­ne Think­pads jetzt im WLAN wesent­lich sta­bi­ler und schnel­ler, und das, obwohl die Ver­bin­dung als etwas schlech­ter ange­zeigt wird.

    Tests mit tracert, ping und Ins­si­der zei­gen eben­falls eine Ver­bes­se­rung an.

    Auto­ma­ti­sches Firm­ware-Update, WLAN to go habe ich abge­schal­tet (Mot­to: Never chan­ge a run­ning sys­tem), Kanä­le 4 und 9 benutzt (Kanal 9 ist ein Repea­ter in mei­nem Gar­ten, läuft im Bridge-Modus, ein 29,- Euro Teil von TPLink, mit zwei 8db Anten­nen, der mit Ether­net am Rou­ter hängt)

    Tele­fon ist ein älte­res Gigaset.

    Was soll ich sagen? Die Fritz­box hat gern mal den Sync zum DSLAM in der Ver­mitt­lungs­stel­le ver­lo­ren, der 724 ist aber sta­bil wie ne Eins und deckt mühe­los mein Eigen­heim ab.

    Als frei­be­ruf­li­cher EDV­ler hab ich da schon viel schlech­te­res gehabt und erlebt.

    Dazu muss man Pro­ble­me wohl rela­tiv sehen, immer­hin ist der 724 extrem häu­fig anzu­tref­fen, dito steigt die Zahl der Beschwerden.

    Mein Rat:

    Auf­grund der vie­len Mög­lich­kei­ten und Lösun­gen soll­te man sich ruhig mal jemand von einem kom­pe­ten­ten EDV-Ser­vice ins Haus holen. Der Hun­der­ter ist bes­ser ange­legt als stän­di­ger Stress. Ich z.B. habe mei­nen eige­nen Ansprech­part­ner bei der Tele­kom und löse so auch schwie­ri­ge Situa­tio­nen vor Ort. 

    1. Die aus Inter­net-Sicht uralte 7270 mit dem W724 V zu ver­glei­chen ist nicht fair – da soll­te es schon min­des­tens die 7390 sein, fin­de ich. Was den Tipp mit dem Ser­vice angeht, wür­de ich Dir zustim­men. Ich kann auch ansons­ten wirk­lich nicht über die Tele­kom kla­gen, bin total hap­py mit mei­nem VDSL 50 und mei­nem Entertain. 

  82. @Gott,
    Dir fol­gen wir auf dem Fuße, wenn Du an die fri­sche Luft gehst um Dein Auto mit Plas­tik­rad­lauf­ver­brei­te­run­gen, DTM Sport­aus­puff­blen­den und 23 Zoll Renn­sport­fel­gen mit Kijhut­i­diy­ja­ma Bil­lig­rei­fen bewunderst.
    Hast ja auch nicht weit zu lau­fen, denn Dei­ne Woh­nung ist ja bei Mut­ti und Dein Sko­da steht auf der Straße.

  83. Wun­der­bar was vie­le doch für unter­schied­li­che Pro­ble­me mit dem Speed­port haben. Ich kann sagen WLan gut, reicht zwar nicht an die Leis­tung einer 6490 ran die ich vor­her bei KDG hat­te aber reicht. Auch Ver­bin­dungs­ab­brü­che sind nicht zu bekla­gen. Dafür kann man kei­nen eige­nen DynDNS Ser­vice ein­rich­ten, son­dern nur das was die Tele­kom einen vor­gibt und die Port­wei­ter­lei­tung ist der letz­te Schrott. Seit­dem ich das Teil hier ste­hen habe geht von außen gar nichts mehr. 

  84. Ein paar Zei­len eines wei­te­ren unzu­frie­de­nen W724V-Nutzers.…
    Seit vie­len vie­len Jah­ren betrei­be ich elek­tro­ni­sche Kom­mu­ni­ka­ti­on, habe mir 1993 den ers­ten ISDN-Anschluß (Damals noch mit 1TR6 Pro­to­koll, kennt heu­te kei­ner mehr..) legen las­sen, war im Fido-Net sehr aktiv und so wei­ter. Spä­ter gab es einen ISDN-Rou­ter und ab 2003 einen DSL-Rou­ter. Also viel Erfah­rung mit die­sen Dingen.
    Ich habe im Lau­fe der Jah­re schon sehr vie­le Rou­ter betrie­ben, aber bis zur Umstel­lung auf VDSL50 im März 2015 noch kein so insta­bi­les Gerät gehabt. Vor­her hat­te ich am ISDN-Anschluß eine gut aus­ge­bau­te ISDN-Tel­an­la­ge (Sie­mens 3075 zur SX255 geflasht, Sie­mens Repea­ter und meh­re­re S3-S5 Mobil­tei­le) und da ich das nicht weg­wer­fen woll­te, habe ich zum W724V einen ISDN-Split­ter bestellt und an dem über den W724V die ISDN-Anla­ge betrieben.

    Die Lei­tun­gen hier sind kom­plett neu ver­legt, im Zuge eines Aus­bau­es wur­de unse­re Gemein­de per Glas­fa­ser ange­bun­den. Bei der Ein­rich­tung des VDSL hat ein Tech­ni­ker die Lei­tung durch­ge­mes­sen, die ist völ­lig in Ord­nung. Alle Gerä­te mit neu­es­ter Firmware.
    Am Rou­ter WLAN aus (Habe 2 ziem­lich neue Archer WLAN AP im Netz), DECT aus.

    Trotz­dem hat­te ich 1–2x pro Woche kom­plet­ten Aus­fall der Tele­fo­nie, die sich in einer erlo­sche­nen Tele­fo­nie-LED am Rou­ter äußer­te und die LED am Split­ter leuch­te­te rot. Das Blö­de dar­an ist, dass man das nicht bemerkt solan­ge man nicht selbst tele­fo­nie­ren will. Neben­bei fiel dann so alle 1–2 Wochen das Inter­net aus, was sich aber nicht an den LED am Rou­ter äußer­te, die waren alle an.
    Dann war jedes Mal Ste­cker­netz­tei­le zie­hen ange­sagt, erst den Rou­ter wie­der rein und war­ten bis die 4 LED an sind, dann Split­ter rein und war­ten bis LED weiß leuch­tet. Nervt.
    Anruf bei der Stö­rungs­stel­le erbrach­te auch nix, Lei­tung wur­de gemes­sen und alles wäre gut.

    Irgend­wann war ich das leid und habe nach eini­ger Recher­che Ende Novem­ber eine gebrauch­te und gut erhal­te­ne FB7390 in der Bucht geschos­sen. Ein­ge­rich­tet und sie­he da, in 4 Wochen nicht ein ein­zi­ger Aus­fall. So soll das sein.
    Enter­tain HD funk­tio­niert eben­falls ganz ohne Pro­ble­me. Ich kann am Recei­ver HD gucken, eine wei­te­re Sen­dung auf­neh­men und mein MC-PC nimmt via dvb­link IPTV noch ein bis zwei wei­te­re HD-Sen­dun­gen par­al­lel auf, alles völ­lig pro­blem­los und stö­rungs­frei. Neben­bei kann mei­ne Frau noch mit ihrem Tablet steh­se­geln und die Toch­ter tele­fo­nie­ren und alle sind zufrieden.

    Mir reicht die 7390, da ich wie schon geschrie­ben WLAN und DECT nicht benut­ze. Wie man bei vie­len Rezen­sio­nen auf Ama­zon lesen kann, kommt die 7390 an und über ihre Gren­zen bei hohem Daten­durch­satz und gleich­zei­ti­ger Benut­zung von WLAN und DECT-Tele­fo­nie. Wer das nut­zen will, soll­te bes­ser zur 7490 greifen.

    Nun funk­tio­niert das ganz aller­liebst und hat noch einen wei­te­ren sehr ange­neh­men Neben­ef­fekt, durch die inte­grier­te Fax-Funk­ti­on der FB konn­te ich mein Fax­ge­rät in Ren­te schi­cken und las­se mir ein­ge­hen­de Fax­sen­dun­gen ganz bequem per Mail auf mein Smart­pho­ne schicken.

    Ins­ge­samt sehe ich das als win-win Situa­ti­on und mein ein­zi­ger Trost bei dem Deba­kel mit dem W724V (Ver­si­on C übri­gens) ist, dass die­ser nur gemie­tet war. Die Kün­di­gung ist schon raus.

  85. Im Som­mer die­sen Jah­res wech­sel­te ich von Net­co­lo­gne zur Tele­kom und bestell­te gleich einen W724V mit Speed­pho­ne 10 dazu.
    Ich ging davon aus, dass alles aus einer Hand wohl die bes­te Lösung sei.
    Inter­es­sant fand ich auch die Mög­lich­keit, WLAN to go nut­zen zu können.

    Bis dahin nutz­te ich eine Fritz box 7240 und hat­te mit WLAN null Pro­ble­me. Fil­me über Ama­zon Prime lie­fen ruckelfrei.

    Das alles änder­te sich schlag­ar­tig ab dem Tag, an dem ich zur Tele­kom und dem W724V wech­sel­te. WLAN nur bei mir im Arbeits­zim­mer. Im Rest der Woh­nung schlecht bis gar nicht. Fil­me über Ama­zon Prime lie­fen über­haupt nicht.

    Ich ver­brach­te also auch vie­le Stun­den, Tage und Wochen damit, eine Lösung zu finden.
    Durch­leb­te, wie so viel ande­re Nut­zer die­ses Rou­ters, alle Tie­fen bei der „Hil­fe” durch die Telekom.

    Vor 2 Wochen hab ich mir dann eine Fritz box 7490 zugelegt.
    Ergeb­nis: Bes­te WLAN Nut­zung in der gesam­ten Woh­nung ohne Einschränkung.

    Inner­halb von weni­gen Minu­ten hat­te ich auch über 400 Kon­tak­te aus mei­nem PC wie­der in der Fritz box – Fritz Fon.
    Bei der Kom­bi­na­ti­on Speed­port-Speed­fon müs­sen alle Kon­tak­te per Hand ein­ge­ge­ben wer­den, was ich zum Glück nicht getan hatte.
    Wie kann man im Jahr 2015 so etwas ernst­haft verkaufen?

  86. Hal­lo.

    Ich besit­ze seit 4.9.2015 ein Eigen­heim mit einem Anschluss der Tele­kom (16.000 er Leitung).

    Den Rou­ter (Speed­port W724V) habe ich mir sel­ber für 149.99 gekauft.

    Lei­der haben wir seit­her mit unse­rer Inter­net­ver­bin­dung nur Pro­ble­me! Das WLAN bricht mehr­fach im Tages­ver­lauf ab. Beim Start der DSL-Hil­fe-App der Tele­kom erfolgt stets die Bit­te, den Rou­ter neu zu star­ten. Para­dox dar­an: die App weist dar­auf hin, dass der letz­te Neu­start erst vor 5 Stun­den erfolgte.

    Bei der Tele­kom liegt seit 29.12.2015 eine Stö­rungs­mel­dung vor. Stand: „in Bear­bei­tung”. Alle zwei Tage erhal­ten wir eine SMS auf das Fest­netz­te­le­fon, in der wir wei­ter um Geduld gebe­ten wer­den. Eine sta­bi­le Inter­net­ver­bin­dung ist der­zeit nur mög­lich, wenn wir den Speed­port mehr­mals täg­lich (bis zu 10 Mal) neu starten.

    Ich schlie­ße einen Defekt des Gerä­tes nicht aus und stel­le des­sen Kön­nen nicht in Fra­ge. Dum­mer­wei­se lässt uns die Tele­kom seit eini­gen Tagen „hän­gen”.

    Ich will nun dar­auf drän­gen, dass das Gerät im Rah­men der Gewähr­leis­tung ersetzt wird. Nach dem Cha­os der letz­ten Wochen und Mona­te habe ich aber mit dem The­ma Speed­port abge­schlos­sen und mir bereits die Fritz!Box 7490 bestellt. 

    Komisch: im Bekann­ten­kreis und im Kol­le­gi­um kom­me ich auf v i e r Bekann­te / Kol­le­gen, die eben­falls im Besitz des W724V sind und auch über mas­si­ve Pro­ble­me mit der Inter­net­ver­bin­dung kla­gen – schon etwas merkwürdig. 

    1. Domi­nic, Dein Fall ist beim Tele­kom-Sup­port defi­ni­tiv bes­ser auf­ge­ho­ben als hier. Abge­se­hen davon drü­cke ich die Dau­men, dass die Fritz!Box bes­ser funk­tio­nie­ren wird als der Telekom-Router. 

    2. Hal­lo Dominic, 

      das glei­che Pro­blem hat­te ich auch, seit dem ich W-lan to go von der Tele­kom gekün­digt habe läuft mein W-Lan im Haus sehr gut. Fazit : Die Hot­spots stö­ren mein Home W-lan.

      Gruß Kers­tin F. 

  87. Hal­lo in die Runde!

    Mein altes Speed­port W 723V Typ A mit der Firm­ware Ver­si­on 1.01.011 rennt nun bei mei­nem Bru­der mit VDSL 50 MBit und VoIP ohne Pro­ble­me! Das WLAN (kann nur 2,4 oder 5 GHz) ist auch OK und wird auf 2 Eta­gen benutzt – klar kommt auf die Umge­bung an (offe­nes Trep­pen­haus). Ich benut­ze nun die Fritz!Box 7490 und kann sagen das WLAN „gefühlt” etwas bes­ser ist. Auch fin­de ich die Ein­stell­mög­lich­kei­ten in der Fritz!Box um eini­ges bes­ser. Z.B. einer bestimm­ten MAC Adres­se immer die glei­che IP-Adres­se zuwei­sen habe ich im W 723V ver­misst. NAS ist OK, aber nicht jeder braucht sowas?

    Gruß Jo

    1. Bei mei­nen Eltern in Ber­lin läuft eben­falls ein W 723V. Des­sen WLAN-Reich­wei­te ist auch nicht berühmt, aber mit einem Repea­ter geht es halb­wegs. Von einem Upgrade auf 724 habe ich aber abge­ra­ten, wür­de auch kei­nen Zusatz­nut­zen bringen. 

  88. Mei­ne Eltern haben den 724 Typ C und haben auch die hier geschil­der­ten Pro­ble­me mit dem WLAN.

    Lösung: Der Nach­bar gewährt Zugang über sei­nen Rou­ter (AVM) :)

    Ich selbst nut­ze am Tele­kom VDSL-Anschluss den AVM 3370 und bin super zufrie­den mit der Leis­tung des WLANs. 

  89. Moin,

    da ich ger­ne aktu­el­le Hard­ware habe über­le­ge ich, den gemie­te­ten W723V Typ B gegen den 724er zu tau­schen. Preis wäre ja gleich.

    Aber bei den vie­len Pro­ble­men mit dem WLAN das sich hier abzeich­net … weiß ich nicht so recht.

    Wir sind aufm Dorf mit DSL3000 (*heul*), und ich hof­fe auf ein biß­chen fixe­ren Zugang und etwas mehr WLAN Reich­wei­te – aber eigent­lich habe ich bis auf ganz sel­te­ne Aus­set­zer des Rou­ters nichts zu kla­gen. Aber ich hab auch kei­nen Vergleich.

    Wür­de ger­ne mal nen ande­ren Rou­ter tes­ten, aber wenn ich den 723er auf­ge­be bekom­me ich den im Pro­blem­fall ja nicht wie­der zurück.

    Was wür­dest du emp­feh­len? Das GB Lan ist mir übri­gens nicht so wich­tig, hängt eh ein GB Switch dran. 

    1. Hal­lo Ste­phan, nach mei­nen per­sön­li­chen Erfah­run­gen wür­de ich Dir raten, beim 723er zu blei­ben. Alter­na­tiv kannst Du natür­lich mal eine Fritz!Box oder einen Rou­ter von zum Bei­spiel TP-Link pro­bie­ren. Ent­we­der mal aus­bor­gen von Freun­den oder kau­fen und bei Nicht­ge­fal­len zurück­brin­gen. Bei der Tele­kom wür­de ich jeden­falls war­ten, bis ein W 725V kommt – oder noch bes­ser ein neu­es 9xx-Modell. Womög­lich käme ja auch der Speed­Port Neo in Fra­ge für Dich – den habe ich selbst auch noch nicht in den Fin­gern gehabt. 

  90. Hal­lo,

    ich habe WLAN Con­nec­tivi­ty Pro­ble­me und ver­mu­te, dass das mit dem W724V Typ C (und IPV6) zusam­men­hängt. Gibt es dazu (und zu allen ande­ren unge­lös­ten Pro­ble­men mit dem W724 C) einen aktu­el­len Stand? Da ich auch mein Tele­fon dar­über kon­fi­gu­riert habe, habe ich bis jetzt noch kei­ne Initia­li­sie­ru­ung mit Werks­ein­stel­lun­gen durch­ge­führt. Aber mitt­ler­weui­le habe ich so viel Zeit damit ver­bra­ten, dass ich die Ein­stel­lun­gen auch längst wie­der ein­ge­tra­gen hät­te. Es ist so läs­tig… und die TELEKOM meint, man hat nichts bes­se­res zu tun als ihre gerä­te immer wie­der neu zu kon­fi­gu­rie­ren. Gibt es auch Miet­mo­del­le mit ande­ren Her­stel­lern? Vie­len Dank im Vor­aus für wei­ter­füh­ren­de Hinweise. 

    1. Ich hat­te län­ge­re Zeit kei­ne Pro­ble­me mit dem 724 Typ C. Ges­tern nun stürz­te er alle 10 Minu­ten ab.
      Ein Tele­kom Mit­ar­bei­ter riet mir, für den Neu­start nicht nur den Netz­ste­cker des Speed­port son­dern auch das DSL Kabel am DSL Ste­cker (nicht am Speed­port) zu zie­hen. Seit­dem funk­tio­niert der 724er
      wie­der ohne Probleme

  91. Hal­lo,

    grund­sätz­lich drei positv Grün­de für AVM-Gerä­te, wenn man es gebraucht.

    1.) 5 Jah­re Garantie

    2.) Anruf­be­ant­wor­ter Software

    3.) Fax Software

    x.) noch ein paar net­te Klei­nig­kei­ten die ich bei Speed­port nicht finde. 

  92. Ich habe lei­der auch das Pech das mein Speed­port W724V TypA immer wie­der kom­plett aus­fällt. Gerät wur­de bereits 3x getauscht, aber ohne Erfolg. Sehr gut funk­tio­niert mein alter W701V, aber lei­der ohne Wlan to go. Da ich im Som­mer ca 2- 3 Mona­te in Süd­frank­reich bin wird mein Wlan to go oft von der Tele­kom gekün­digt weil mein 724 einen Abruch hat und kei­ner zu Hau­se ist der kor­ri­giert. Ist denn ein Hybrid­zu­gang zu emp­feh­len? Kann mir jemand dar­über Aus­kunft geben? Ich kann lei­der mit den Emp­feh­lun­gen irgend­wel­che gerä­te zwi­schen oder dran zu hän­gen nichts anfan­gen, da ich (weib­lich 72 Jah­re) von der gan­zen Mate­rie kei­ne Ahnung habe. Ich kann ein Gerät anschlie­ßen und kon­fi­gu­rie­ren, aber das wars dann auch. Vor­ab vie­len Dank für even­tu­el­le Hil­fe­stel­lun­gen und Empfehlungen.

  93. Hal­lo,

    habe mir nun die Mühe gemacht und (fast) alle Kom­men­ta­re hier zu lesen, da ich eben­falls die W724V Typ A habe. Fer­ner ein VDSL – VoIP – 50ig-tau­sen­der Anschluss habe (Glas­fa­ser bis Grund­stück, Rest -ins Haus- wie­der Kup­fer), Wer­te immer bei Rein: 52.000 , raus: 11.000.

    So. Wir haben ein Holz­haus mit Estrich/Fliesen im EG, Mas­si­ven Kel­ler, Holz­de­cke zum OG. Ich habe wenn alle Leu­te im Haus sind (Fami­lie) 4 Han­dys im Wlan, ein Schlepp­top, ein PC, Zwei Wlan-Ver­stär­ker (TP-Link + Fritz!-Wlan bis 300MBit) und der Wlan-Stick Ama­zon Fire-TV-Stick. Speed­port W724V steht im EG auf dem Flur/Diele. Momen­tan ist ein Wlan-Ver­stär­ker im Wohn­zim­mer und einer im KG-Flur, vor Sohn-Zim­mer positioniert.

    Soh­ne­mann-1 ist nun im Kel­ler in den Gäs­te­raum gezo­gen. Heißt, gera­de Ent­fer­nung zu sei­nem PC ca. 4–5m durch eine Beton­de­cke nach unten. Soh­ne­mann-2 ist im OG in sei­nem Zim­mer; gera­de Ent­fer­nung zu sei­nem Schlepp­top ca. 5–6m durch Holz­de­cke. Zu mei­nem Lap­top (im EG) sind es ‚Luft­li­nie’ ca. 6m. Pro­blem ist ers­tens, dass es immer wie­der vor­kommt das es ‚Authen­ti­fi­zie­rungs­pro­ble­me’ gibt. Schein­bar immer wie­der dop­pel­te IP-Ver­ga­be.. echt nervig..

    Abhil­fe hier?

    Dann, ist der Wlan Emp­fang zu Soh­ne­mann-1 (im KG) immer wie­der für’n Arsch (sor­ry.. iss aber so..)

    Abhil­fe hier – Selbst­ver­su­che: Tren­nen des 2,4Ghz-Netzes, Strom­tren­nung des Speed­ports und qua­si Neu­start, Kanal­wech­sel von 2,4 + 5 Ghz Netz, Anschluss des Speed­ports auf LAN, heißt Ein­spei­sung des Speed­ports ins hei­mi­sche Strom­netz mit Hil­fe der ‚7links’-Hardware( http://​www​.pearl​.de/​a​-​P​X​4​8​8​0​-​1​1​3​0​.​s​h​t​m​l​;​j​s​e​s​s​i​oni… )

    Die­se Maß­nah­men waren immer nur von kur­zer Erfolgsdauer.

    Abhilfe/Tip hier?

    Zum The­ma Speed­port-Typen habe ich hier etwas gefunden:
    https://telekomhilft.telekom.de/t5/Ger%C3%A4te-Zu
    Ist es denn evtl. so, dass einer der Typen im Bereich Wlan am bes­ten ist?

    Ich habe das Gerät mit mei­nem T-Com-Ver­trag ‚gemie­tet’.. soll­te ich das Gerät evtl. gegen einen ande­ren Typ tauschen?:
    https://telekomhilft.telekom.de/t5/Ger%C3%A4te-Zu
    Oder doch Rück­ga­be und kauf einer Fritz!-Box?

  94. Hal­lo teezeh,

    in Dei­nem Post vom >12. Janu­ar 2016 um 13:02< erwähnst Du den Speed­port Neo. Kann ich eigent­lich bei­de betrei­ben.. also W724v + den ..-Neo? erhö­he ich da das Wlan Signal oder spielt das gar kei­ne gei­ge? sor­ry wenn die fra­ge evtl. bescheu­ert ist, aber soo viel Ahnung habe ich lei­der nicht von der Materie…deshalb..

    1. Bei­de betrei­ben kannst Du zwar theo­re­tisch, aber prak­tisch kann nur einer das DSL-Modem sein. Der zwei­te wäre dann fak­tisch nur ein WLAN-Repea­ter. Rea­lis­ti­sche Ant­wort also: Nein. 

  95. Sor­ry.. ich nochmal..

    Hat man schon mal dar­an gedacht den Speed­port an eine ande­re Tele­fon­do­se anzu­schlie­ßen? Muss die­ser (wie auch ande­re Rou­ter) nicht an die sog. ‚Mono­pold­o­se’ ?

  96. Ich sehe das genau­so wie Tho­mas Cloer.

    Ich habe eine 50 mBit lei­tung. An der Dose wur­den 44 Mbit gemessen.

    6–8 mal am Abend. Bricht bei mir die Inter­net­ver­bin­dung zusammen.Egal Lan oder Wlan.

    Alle Mög­lich­kei­ten aus­ge­schöpft. Es braucht­kei­ne zu kom­men und sagen hast du schon dies und das aus­pro­biert. Ja habe ich. Wei­ter kom­men bei mir nur 15 mbit an.

    Mein rat. Fin­ger weg von die­sem Router. 

  97. Hal­lo,

    also dann möch­te ich hier auch mal als Tele­kom­kun­de mit Speed­port W303 V, ist noch nicht kaputt gegan­gen, mit ärgern.

    Wer­de dem­nächst wahr­schein­lich auch auf Inter­net-Tele­fo­nie umge­stellt, und woll­te mich schon ein­mal mit dem Hand­buch des Speed­port W724V ver­traut machen.

    Irgend­wie funk­tio­niert da noch nicht ein­mal rich­tig das PDF-Hand­buch. Ankli­cken im Inhalts­ver­zeich­nis bringt mich nicht auf die schnel­le Art zum Unter­ab­schnitt im kos­ten­lo­sen PDF Betrach­ter von Ado­be 10.1.16, der sich auch auf mei­nem PC rum­treibt. Es pas­siert rein gar nichts. Alle ande­ren PDF-Doku­men­te brin­gen mich aber durch Ankli­cken im Inhalts­ver­zeich­nis sofort zur Seite.

    Jetzt muss ich mich müh­sam durch die Sei­ten im W724V Hand­buch wühlen. 

    1. Bei allem ver­ständ­li­chen Ärger über ein schlecht inde­xier­tes PDF-Hand­buch – das soll­ten Sie der Tele­kom sagen, wer­ter Herr Luko­schek. Wenn Sie das hier in (m)ein klei­nes, unbe­deu­ten­des Blog schrei­ben, wird sich dar­an ver­mut­lich nichts ändern… 

  98. Nun ja,

    über den rosa Ele­fan­ten kann man sich manch­mal schon ärgern. Aber zu eigent­li­chen The­ma, dem Speed­port W 724. Ich hat­te einen ISDN Anschluss. ISDN will der rosa Ele­fant aber gegen VOIP tau­schen (war ja auch in der Pres­se zu lesen, dass Bestands­kun­den u.U. auch gekün­digt wer­den). Ich habe dann (vor ca. einem Jahr) umstel­len las­sen. Das „berüch­tig­te” Speed­port habe ich aller­dings nicht gemie­tet, son­dern über einen Händ­ler über das bekann­te Online Por­tal, das mit „A” anfängt und mit „n” auf­hört (man soll ja kei­ne Wer­bung machen ;)) für ca. 20€ weni­ger erstan­den, als beim Elefanten. 

    Mei­ne Erfah­rung: Zwei durch mich durch­ge­führ­te Reboots des Rou­ters über die gesam­te Lauf­zeit, die durch Kon­fi­gu­ra­ti­ons­än­de­run­gen not­wen­dig waren, ansons­ten 0,00 Probleme. 

    4 Han­dys, 2 PC, ab und an 2 Note­books via WLan, Netz­werk­dru­cker dabei und als Tele­fon­an­la­ge noch mit 3 Num­mern auf DECT Gerä­te genutzt.

    Ich muss viel­leicht dazu sagen, das WLan des Rou­ters nut­ze ich nicht (der ist im Kel­ler, im 19″ Schrank drin). Ich habe eine AP, der Rest ist in Kupfer.

    Aus­fäl­le hat­te bis­her ich durch die Rou­ter­hard­ware kei­ne. WLan, nun das kann ich nicht beur­tei­len. Tele­fo­nie ist m.E. per­fekt, außer den (noch) übli­chen Ein­schrän­kun­gen, die VOIP mit sich bringt (z.B. Call-by-Call, da hört man erst die „Kom­ma „nn”” Cent/min”, da die VOIP wohl den Anfang der (evtl. noch) ana­lo­gen Ansa­ge nicht mitbekommt. 

    Ich muss aber auch dazu sagen, in mei­nem länd­li­chen Raum habe ich auch maxi­mal nur 3500 Down- und 1000 Upstream. Viellebeschrieben,icht kann das 724-er rich­tig schnel­le Lei­tun­gen nicht.

    Zum ursprüng­li­chen Titel („Fin­ger weg …”) aber, ein­fach ver­teu­feln kann man den Rou­ter nicht. Wie gesagt, bei mir geht das Ding ohne zu murren.

    Gio

    1. OOps, muss gleich mal kor­ri­gie­ren. Ich schrieb:

      … maxi­mal nur 3500 Down- und 1000 Upst­ream. Viellebeschrieben,icht kann das 724-er rich­tig schnel­le Lei­tun­gen nicht.

      Muss heis­sen:

      … maxi­mal nur 3500 Down- und 1000 Upst­ream. Viel­leicht kann das 724-er rich­tig schnel­le Lei­tun­gen nicht. 

    2. Ich habe den W 724V nicht ver­teu­felt, son­dern sei­ne in mei­ner Instal­la­ti­on zu schwa­che WLAN-Leis­tung bemän­gelt. Und Du selbst, lie­ber Gio, benutzt die WLAN-Kom­po­nen­te gar nicht. So what? 

  99. Daten­schutz bei der Deut­schen Tele­kom AG und Umstel­lung eines Anschlus­ses auf IP in Ver­bin­dung mit dem Rou­ter Modell Speed­port W724V im Mietverhältnis!

    Guten Tag,

    bevor ich mit einer Viel­zahl von Fak­ten auf­war­te möch­te ich gern dar­auf hin­wei­sen, dass es ein sehr bri­san­tes The­ma ist.

    Zum The­ma selbst Einleitung:

    Was jedem Haus­halt in Deutsch­land über kurz oder lang bevor steht ist die Umstel­lung sei­nes Tele­fons und Inter­net­an­schlus­ses auf die IP-Tech­no­lo­gie. Den Kun­den bei der Deut­schen Tele­kom AG bleibt hier­für der Weg in einen Tele­kom Shop zu gehen oder der kos­ten­freie tele­fo­ni­sche Kon­takt unter der Ruf­num­mer 0800 330 1000 zu dem Kun­den­ser­vice offen. 

    Jedem Kun­den soll­te schon hier klar sein, was er wirk­lich haben möch­te und vor allem wel­cher Tarif geschal­ten wer­den soll (Kos­ten­ver­gleich)! Für Kun­den die der Mei­nung sind, man wird am Tele­fon gut bera­ten dür­fen sich dann nicht wun­dern, wenn zusätz­li­che kos­ten­pflich­ti­ge Dienst­leis­tun­gen im neu­en Tarif zu gebucht wor­den sind und/ oder wenn nach der Umstel­lung kos­ten­freie Dienst­leis­tungs­merk­ma­le auf ein­mal kos­ten­pflich­tig werden!

    Nach Abschluss der tarif­li­chen For­ma­li­tä­ten wer­den jedem Kun­den in ein paar Tagen die Ver­trags­da­ten zuge­sandt bei Ver­trags­neu­ab­schluss und bei Kun­den die den Tarif nur wech­seln bleibt bei den Ver­trags­da­ten alles beim Alten. Für Kun­den die noch kei­ne Hard­ware für die IP-Tech­no­lo­gie haben (Rou­ter usw.) wird im Regel­fall der Speed­port W724V und / oder der Speed­port Hybrid ange­bo­ten. Es steht jeden Kun­den frei den Rou­ter per Ein­mal­zah­lung mit 2 Jah­ren Garan­tie für momen­tan 149 € / 399 € zu ordern oder ihn über ein Miet­ver­hält­nis für monat­lich 4,94 € / 9,95 € mit unbe­grenz­ten Garan­tie­zeit­raum zu kau­fen. Es soll­te jedem Kun­den klar sein, dass bei der Opti­on Miet­ver­hält­nis der Rou­ter jeden Monat 4,94 € / 9,95 € kos­tet, ohne zeit­li­che Begren­zung! Bei dem Speed­port Hybrid ist fest­zu­hal­ten, dass man vor­her über ver­schie­de­ne Apps (z. B. RTR Netz­test) nach­prüft wel­che LTE Leis­tun­gen wirk­lich anlie­gen, da auch hier die Deut­sche Tele­kom AG viel ver­spricht was alles mög­lich wäre!

    Für Kun­den, die einen klas­si­schen DSL mit ISDN Anschluss haben/ hat­ten ist es sinn­voll zusätz­lich noch einen Speed­port ISDN Adap­ter hin­zu zu buchen um die alte Tele­fon­an­la­ge, mit allen Ein­stel­lun­gen wei­ter­hin zur Ver­fü­gung zu haben. Eine kom­plet­te Umstel­lung der Tele­fo­nie auf den Rou­ter ist abzu­ra­ten, da vie­le mobi­le End­ge­rä­te zwar meis­tens die „DECT“ Funk­ti­on anbie­ten, jedoch bei vie­len Anbie­tern die zwin­gend erfor­der­li­chen Basis­sta­tio­nen auch not­wen­dig sind, die bei „DECT“ weg­fal­len. Ohne Basis­sta­ti­on fal­len vie­le Dienst­leis­tungs­merk­ma­le (wie z. B. Anruf­be­ant­wor­ter, Tele­fon- Anruf­lis­ten­an­zei­ge, ent­gan­ge­ne Anru­fe, ein­ge­hen­de Mails usw.) bei den End­ge­rä­ten weg. Zusätz­lich bie­tet der Rou­ter nur 2 ana­lo­ge Anschlüs­se für End­ge­rä­te an, was klar ein erheb­li­cher Nach­teil ist!

    Nach ein paar Tagen wer­den alle gekauf­ten Hard­ware­kom­po­nen­ten gelie­fert und der Tag der Umstel­lung rückt immer näher.

    Am Tag der Umstel­lung muss dann das alte Sys­tem auf den IP Anschluss umge­stellt und die neue Hard­ware instal­liert wer­den. Die Instal­la­ti­on selbst geht ver­hält­nis­mä­ßig easy. 

    Die Ein­rich­tung der neu­en Hard­ware ist im Gro­ßen und Gan­zen auch ver­hält­nis­mä­ßig schnell absol­viert, sofern die alten Zugangs­da­ten noch vor­rä­tig sind. Für Kun­den die einen neu­en Anschluss gebucht haben wur­den die neu­en Zugangs­da­ten zuge­sandt. Es gibt unzäh­lig gute Erläu­te­run­gen im Netz für die opti­ma­le Ein­stel­lung der Hard­ware­kom­po­nen­ten. Die Bes­ten Ein­stel­lun­gen sind die, die auch schon bei ande­ren Gerä­ten vor­her funk­tio­niert haben und je weni­ger man preis gibt umso bes­ser und der Rou­ter muss nicht 24 Stun­den am Tag lau­fen! Es ist auch nicht außer­acht zu las­sen, dass allein der Rou­ter im Jahr ca. 50 – 70 € Mehr­kos­ten im Strom­ver­brauch ver­ur­sacht, je nach Strom­ta­rif! Das Logo „Smart Green“ und Strom­ein­spa­rung sieht im All­ge­mei­nen etwas anders aus! Den­ken Sie aber dar­an sich vor­her dar­über zu infor­mie­ren, da am Tag der Umstel­lung Sie vor­erst kei­nen direk­ten Draht zum Netz der unbe­grenz­ten Mög­lich­kei­ten haben, außer Sie haben einen zusätz­li­chen Smart­pho­ne Tarif!

    Sofern alle Ein­stel­lun­gen rich­tig vor­ge­nom­men wur­den ist der Zugang zum Inter­net schnell wie­der ver­füg­bar. Bei dem Anschluss des ISDN Adap­ter müs­sen noch ein paar Schrit­te im Kun­den­cen­ter vor­ge­nom­men wer­den und auch hier steht dann die Tele­fo­nie wie­der bedingt zur Ver­fü­gung, zu min­des­tens ver­spricht es so das gro­ße rote „T“!

    Für Kun­den, die ein klei­nes bis mitt­le­res Netz­werk haben ist anzu­ra­ten von dem Rou­ter Modell Speed­port W724V und Speed­port Hybrid Abstand zu hal­ten, da die Gerä­te im Grund­prin­zip iden­tisch sind der Hybrid nur eine „LTE“ Kom­po­nen­te mit zur Ver­fü­gung stellt. Die Rou­ter Model­le sind lt. tech­ni­schen Sup­port sehr schnell über­for­dert, wenn sie meh­re­re Cli­ents zur glei­chen Zeit zu ver­ar­bei­ten haben! Die Rou­ter sind anschei­nend nur für „Otto Nor­mal­bür­ger“ mit einem Inter­net­an­schluss und einem Tele­fon opti­mal kon­fi­gu­riert! Sobald bis 10 oder mehr Cli­ents gleich­zei­tig den Rou­ter in Anspruch neh­men bricht der Rou­ter zusam­men und zeigt es über per­ma­nen­te Ausfälle/ Nicht­funk­tio­nen! Den Rou­tern ist es auch voll­kom­men egal, da sie auto­ma­tisch bereits fest ver­ge­be­ne IP-Adres­sen dop­pelt bele­gen (Gate­way Adres­se und
    fest ver­ge­be­ne IP Adres­se wor­über sie auch im Brow­ser auf­ge­ru­fen wer­den kön­nen) und es somit zu erheb­li­chen Kom­pa­ti­bi­li­täts­pro­ble­men kommt (nicht aus­ge­reif­tes Rou­ter- und Netzwerkmanagement)!

    Wenn Sie Glück haben funk­tio­niert alles so wie es funk­tio­nie­ren soll, aber wehe, wenn nicht!

    Zum The­ma Daten­schutz und tech­ni­scher Support:

    Sofern es zu mas­si­ven Pro­ble­men mit der neu instal­lier­ten Sys­te­ma­tik kommt bleibt der Anruf beim Kun­den­ser­vice nicht aus! Im Kun­den­ser­vice gibt es wirk­lich nur noch weni­ge wirk­lich gut aus­ge­bil­de­te Mit­ar­bei­ter, sodass der Anruf bei Kun­den­ser­vice die letz­te noch zur Ver­fü­gung ste­hen­de Akti­on sein sollte!

    Ach­tung, bei einem tele­fo­ni­schen Kon­takt zum Kun­den­ser­vice unter 0800 330 1000 oder 2000 wird zum Anfang der Hin­weis gelie­fert, „zur Stei­ge­rung unse­rer Ser­vice­qua­li­tät zeich­nen wir ver­ein­zelt Bera­tungs­ge­sprä­che auf“! Egal wie Sie ant­wor­ten (ja, nein, oder nichts sagen), es wird jedes Tele­fon­ge­spräch auf­ge­zeich­net! Wur­de ver­se­hent­lich durch den tech­ni­schen Sup­port und zum Glück für den Kun­den in einem Tele­fon­ge­spräch am 25.02.2016 bestätigt. 

    Wei­ter­hin müs­sen Sie sich iden­ti­fi­zie­ren und als nächs­ter Schritt grei­fen die Sup­port­mit­ar­bei­ter u. a. auf das Feh­ler­pro­to­koll ihres Rou­ters drauf zu. Hier­für gibt es bei der Deut­schen Tele­kom AG eine kla­re inter­ne Vor­ga­be lt. des Datenschutzbeauftragten/ der Daten­schutz­ab­tei­lung, dass erst nach münd­li­cher Frei­ga­be des Kun­den der Zugriff gestat­tet ist! Vie­le Kun­den­dienst­mit­ar­bei­ter fra­gen gar nicht erst und grei­fen sofort drauf zu und bei ein­deu­ti­gen Aus­sa­gen des Kun­den wie z. B. „nein ich möch­te das nicht“ wird trotz­dem auf den Rou­ter zuge­grif­fen! Nach­wei­se kön­nen dann dahin­ge­hend gelie­fert wer­den, dass der Sup­port­mit­ar­bei­ter alle Ein­trä­ge im Feh­ler­pro­to­koll 1 zu 1 vor­le­sen kann und konn­te! Was der Sup­port auch sehen kann wenn die Tele­fo­nie nicht auf den Rou­ter kon­fi­gu­riert ist und vie­le Feh­ler dar­auf zurück­ge­führt wer­den. Eben­so geben die Rou­ter jedem Sup­port­mit­ar­bei­ter Aus­künf­te über den Sta­tus der Cli­ents und vor allem ob Viren ggf. irgend­wo in einem Cli­ent ver­steckt sind (Bestä­ti­gung Mit­ar­bei­te­rin Sup­port Deut­sche Tele­kom AG)!

    Wel­chen Umfang der tech­ni­sche Sup­port wirk­lich hat sich auf das Rou­ter Modell drauf zuschal­ten und vor allem was die Kun­den­dienst-/ Sup­port­mit­ar­bei­ter alles von dem Rou­ter und des­sen Ein­stel­lun­gen sehen kön­nen, konn­te nicht ein­deu­tig fest­ge­stellt wer­den. Was mit Sicher­heit aber bestimmt wer­den kann nur das Feh­ler­pro­to­koll allein kann und wird nicht ein­ge­se­hen! Zusätz­lich hat der tech­ni­sche Sup­port die Mög­lich­keit den Rou­ter auf die Werks­ein­stel­lung zurück zu ver­set­zen und das auch ohne, dass der Kun­de vor dem Rech­ner sitzt! Bestä­tigt wur­de auch, dass der End­ge­rä­te Ser­vice ein­zel­ne Rou­ter ohne Zustim­mung des Besit­zers von extern in den Werks- Aus­lie­fe­rungs­zu­stand zurück­ver­set­zen kann! Auf das Tele­fo­nie Cen­ter eines jeden Anschlus­ses kön­nen die Mit­ar­bei­ter auch im vol­len Umfang drauf zugrei­fen und Ein­stel­lun­gen verändern!

    Firm­ware Updates wer­den haupt­säch­lichst nachts auf die Rou­ter auf­ge­spielt, sodass am nächs­ten Tag die Besche­rung ersicht­lich wird. Auch hier bestä­tig­te eine Sup­port­mit­ar­bei­te­rin am 29.02.2016, dass es bekannt ist das Tele­kom Rou­ter beim Auf­spie­len von Firm­ware Updates alle Zugangs­da­ten und Ein­stel­lun­gen löscht! In die­sem Zusam­men­hang wird ein Firm­ware Update des Rou­ters Typ A aus Febru­ar 2016 benannt, wo nach auto­ma­ti­schen Auf­spie­len des Updates alle Ein­stel­lun­gen weg waren! Es ist daher rat­sam den Rou­ter über Nacht mit einer Zeit­schalt­uhr abzu­schal­ten und auto­ma­ti­sche Updates sowie den Fern­zu­griff über die Ein­stel­lun­gen „Easy Sup­port“ zu deak­ti­vie­ren. Las­sen Sie sich nicht durch die Sys­te­ma­tik „Miet­ge­rät“ beein­flus­sen wo man die Kun­den zwin­gen will, dass „Easy Sup­port“ ein­ge­schal­tet sein muss! Es ist Ihr Sys­tem und es sind Ihr Daten, die nie­man­den etwas ange­hen! Nach­teil, beim Auf­spie­len der Firm­ware Ver­si­on 05011603.00.009 des Speed­port W 724V Typ A. Stand 02/2016 wer­den die Kun­den genö­tigt den Easy Sup­port aktiv zu belas­sen, da sonst die Tele­fo­nie nicht mehr rich­tig funk­tio­niert! Zusätz­lich soll­ten Sie unbe­dingt von jeder Ände­rung im Rou­ter Menü eine Siche­rung erstel­len und extern speichern!

    Rich­tig brenz­lig wird es, wenn die Kun­den noch einen Speed­port ISDN Adap­ter im Ein­satz haben und viel­leicht sogar einen zwei­ten W724V als Access Point kon­fi­gu­rie­ren möch­ten. All­ge­mei­nes, jeder han­dels­üb­li­che­re Rou­ter kann auch als Access Point kon­fi­gu­riert wer­den, außer die Tele­kom Rou­ter, da man ja der Mei­nung ist, man ist was Beson­de­res! Egal wie Sie sich dre­hen und wen­den, man bekommt den W724V nicht als Access Point an einem W724V in Ver­bin­dung mit einem Speed­port ISDN Adap­ter zum Lau­fen! Das Inter­net läuft per­fekt nur die Tele­fo­nie bricht zusammen!

    Es gehört fast zum Stan­dard bei der Deut­schen Tele­kom AG, dass Stö­run­gen inner­halb von 30 Tagen gut und gern die Anzahl von 20 Stück und mehr einnehmen!

    Eben­so ist fest­zu­stel­len, dass das gro­ße rote „T“ es wie­der mal geschafft hat ein Pro­dukt in den Umlauf zu brin­gen was mit nicht aus­ge­reif­ter Tech­nik ver­se­hen ist und die Pro­ble­me in kei­nem rea­lis­ti­schen Teil zum Nut­zen stehen!

    Grü­ße an das gro­ße rote „T”, die bes­ser bera­ten sind sich vom fort­schritt­li­chen, inno­va­ti­vem Markt zurück zu ziehen!

    1. Ein schö­ner Roman, aber hier – wie so vie­le ande­re Kom­men­ta­re auch – voll­kom­men fehl am Platz. The­ma ist hier die WLAN-Per­for­mance des W 724V und nicht Gene­ral­kri­tik an der Tele­kom und deren All-IP-Umstel­lung. Die soll­te man da vor­brin­gen, wo sie hin­ge­hört, in der Tele­kom-hilft-Com­mu­ni­ty nämlich. 

    2. Güti­ger Him­mel! Wenn man noch einen alten Speed­port W701V hat, der nach der bzw. mit der Umstel­lung nicht mehr funk­tio­nie­ren soll, bleibt mir unbe­darf­tes Wesen doch nur der W724V!! Nun bin ich total ver­un­si­chert, weil icj woll­te den Speed­port kaufen…

      1. Durch­aus nicht – Sie kön­nen den neu­en und deut­lich ver­bes­ser­ten Speed­Port Smart kau­fen oder auch einen WLAN-Rou­ter von einem ande­ren Anbie­ter, bei­spiels­wei­se eine Fritz!Box von AVM.

  100. Übri­gens hat sich die oben bemän­gel­te häss­li­che Benut­zer­ober­flä­che der Fritz!Box mit Fritz!OS <6.5 natür­lich erle­digt. Dem UI des Fritz!Fon C4 sieht man aller­dings lei­der immer noch all­zu sehr an, was AVM ist – ein Hau­fen Ent­wick­ler eben ;-) 

  101. Habe jetzt tat­säch­lich alles gele­sen. *stöhn*

    DANKE an alle Schreiber.

    Also mein Fazit: Falls die Tele­kom es mir erlaubt wer­de ich mei­nen bis­he­ri­gen SP 723 V behal­ten. Der müß­te doch eigent­lich auch nach der Umstel­lung auf VoIP wei­ter lau­fen kön­nen, bzw. alles können.

    ABER: Wenn die mir sagen, „Nein, unmög­lich. Der neue SP 724V wird bei Umstel­lung ein Muss.” Dann sag ich „Nein, unmög­lich. Die FB 7490 wird bei Umstel­lung ein Muss.” Denn die hat noch den Anschluss, für den man sonst bei der Tele­kom zusätz­lich ein Gerät bezah­len muss, näm­lich den Anschluss für mei­ne alte Tele­fon­an­la­ge. Dann wird die an die FB gesteckt und gut ist.

    Pro­blem ist die Amor­ti­sa­ti­on, wes­halb ich (noch) nicht sofort die­sen Weg wäh­le. Ich hat­te frü­her eine FB gekauft. Dann kam nächs­te Umstel­lung und ich brauch­te wegen VDSL doch was ande­res. Da war ich gera­de bei plus/minus Null was die Euro angeht. Jetzt mie­te ich den SP. Wenn ich nun wie­der wech­se­le und eine FB kau­fe sind das 40 Mona­te Amor­ti­sa­ti­ons­zeit. (200€ / 5€proMonat) Und was kommt dann? 

  102. Hal­lo,

    ich ste­he auch vor dem Pro­blem der Zwangs­um­stel­lung und weiß nicht was ich machen soll.

    Bis­her hat­ten wie einen 16.000er Anschluß über einen Speed­port W920V. An dem hin­gen 2 PC und 1 PS über LAN, 2 Note­book und 3 Han­dys über WLAN, Han­dys meist nur Whats­App. Hat eigent­lich ganz gut funk­tio­niert, bis auf diver­se kom­plet­te DSL-Aus­fäl­le in den letz­ten Mona­ten. Tele­fo­nie extra über eine ana­lo­ge Tele­fon­an­la­ge T-Con­cept X311 mit Tür­sprech­an­la­ge und Türöffner.

    Eigent­lich woll­te ich auf 50.000 auf­sto­cken und den Speed­port W724V mie­ten. Die Tele­fon­an­la­ge hät­te ich dann ver­sucht über den neu­en Rou­ter lau­fen zu las­sen. Wenn das nicht funk­tio­niert wür­de ich halt die Tür­ge­schich­te auf­ge­ben und den Rou­ter als Tele­fon­an­la­ge nutzen.

    Bin jetzt aber voll verunsichert.

    Im Tele­kom-Shop hat mit die Tan­te als Alter­na­ti­ve einen Zyxel Speed­link 5501 Rou­ter ange­bo­ten, 150 EUR oder 5,90 EUR mtl., weil der angeb­lich mit den ana­lo­gen Tel­fo­nen bes­ser kann. (Was ich aber nicht glau­be.) Hat man von dem Rou­ter schon was gehört? Ich hab kei­ne Tests oder Mei­nun­gen gefun­den, hab aber auch nicht alles gelesen.

    Dan­ke im Vor­aus für eure Hilfe.

    1. Hal­lo Udo, alles nicht so ein­fach. Den Zyxel habe ich kürz­lich auch gese­hen hier in einem Tele­kom-Shop. Ich selbst ken­ne Zyxel nur von ganz frü­her (Dial­up-Modem-Zei­ten) und kann zu dem 5501 nichts sagen. Immer­hin hat das Ding einen S0-Anschluss für eine ISDN-Anla­ge, was es dann für die Tele­kom gleich zum Busi­ness­rou­ter macht.

      Wenn Du bis­lang mit dem 920V – tech­nisch ja qua­si eine Fritz!Box 7570 von AVM – gut gefah­ren bist, schau doch mal nach einem gebrauch­ten 921V. Der ist zwar von Arca­dyan und nicht mehr aus Moa­bit, aber kein schlech­tes Gerät. Und er läuft am All-IP-Anschluss. Nur so als Idee. 

    1. Das WLAN mag beim Speed­port grot­tig sein, hab ich auch bemerkt, dafür klappt der DSL-Ver­bin­dungs­auf­bau auch unter Extrem­be­din­gun­gen, was bei mei­ner Fritz­box 7490 nicht (mehr) der Fall ist. Mit einer Lei­tungs­län­ge von ~50 m bis zum DSLAM haben wir hier extre­me Pro­ble­me mit der Fritz­box (selbst nach Aktua­li­sie­rung auf eine Labor­firm­ware), wäh­rend der Speed­port cool die Ver­bin­dung auf­baut und hält.

      Wäh­rend ich also eigent­lich ein Fan der AVM-Pro­duk­te bin, hat sich hier gezeigt, war­um die Tele­kom allen Besit­zern von Fritz­bo­xen den (erwei­ter­ten) Sup­port ver­wei­gert und stän­dig auf die eige­nen Rou­ter­mo­del­le verweist.

  103. Mein Pro­blem ist weni­ger das Speed­port, als die Tele­kom selbst. Seit Ver­trags­be­ginn nur Pro­ble­me über Pro­ble­me, und nicht ein­mal die zuge­sag­ten Geschwin­dig­kei­ten wer­den annä­hernd erreicht. OK, das Speed­port „ver­gisst” immer wie­der sei­ne Ein­stel­lun­gen und bockt ger­ne mal, wird gern mal zu heiss und schal­tet sich dann selbst­tä­tig ab, und wenn mehr als 1 PC am Netz ist, läuft eigent­lich fast gar nichts mehr, und abge­se­hen davon, dass die Tele­kom von Pro­ble­men mit dem Speed­port „noch nie gehört hat” gibt es tat­säch­lich auch kei­ne Pro­ble­me, aus­ser den Pro­ble­men, die halt immer wie­der mit dem Gerät auf­tre­ten (und die rei­chen eigent­lich schon), und, na ja : Wenn man mal mehr als die Tele­kom ger­ne sieht im Inter­net macht, knackt und schnarrt es beim Tele­fo­nie­ren, aber wenigs­tens ist das Gerät optisch eine ech­te Wol­ke. Man hat mir freund­li­cher­wei­se auch schon eine „vor­zei­ti­ge Ver­trags­auf­lö­sung ange­bo­ten” … wie man das als Gross­un­ter­neh­men von Welt­rang halt so macht, wenn … tja, wenn die Tele­kom ihren Teil des Ver­tra­ges nicht ein­hal­ten kann und dann „muck­sche” Kun­den los wer­den will. Aber nach etli­chen Wech­seln von Anbie­tern woll­te ich im Grun­de mei­nes Her­zens eigent­lich mal irgend­wo sess­haft wer­den. Blöd nur, dass ich mir dazu die Tele­kom aus­ge­sucht habe … hmmm, ich schreib bes­ser nix mehr, sonst wird das nach­her noch ein Roman … und das wäre dann wohl auch unzumutbar … 

    1. Zu erwäh­nen sein viel­leicht noch, dass die Tele­kom mit ihren Gum­mi­ver­trä­gen sich gegen alle Even­tua­li­tä­ten absi­chert, auch Min­der­leis­tung. Die wird dann als „Nor­mal­fall” dekla­riert und es fin­det sich stets eine ent­spre­chen­de Klau­sel im Ver­trag, wobei es eigent­lich kei­ne rich­ti­gen Ver­trä­ge gibt, denn die sind bekannt­lich so auf­ge­baut, dass sich jeder­zeit anfecht­bar sind. Aber wer hat schon Zeit und Geld, sich gegen die Rechts­ab­tei­lung der Dros­sel- und Gum­mi­com durch meh­re­re Instan­zen zu stem­men. Fast aus­sichts­los, den­ke ich …

  104. Guten Abend,

    ich habe fol­gen­des Problem:

    Bin im Besitz eines W724V und VDSL50 mit IP-Tele­fo­nie. Inter­net­ver­bin­dung ist sta­bil, solan­ge ich vom PC arbeite/spiele/Filme schaue.…aber wenn ich mit der Play­sta­ti­on 4 von ande­rem Raum aus ins Inter­net gehe, um Ama­zo­n­fil­me zu schau­en, bricht die Inter­net­ver­bin­dung zusam­men (Link blinkt). Nach ca einer Minu­te ist die Ver­bin­dung auf­ge­baut und bricht nach ein paar Minu­ten wie­der ab.

    Im Haus benut­zen wir die Devo­lo dlan 500. Pc ist direkt mit Speed­port mit LAN-Kabel ver­bun­den und die Play­sta­ti­on über Devolo.

    Habe mit der Tele­kom kom­mu­ni­ziert, bis zum Haus scheint alles ok zu sein.

    Liegt es viel­leicht am Rou­ter, inter­nen Einstellungen?

    Ich bin ver­zwei­felt und hof­fe aus euren Rück­mel­dun­gen eine Lösung zu finden. 

    1. Hal­lo Sergg, mit Devo­lo und Power­line habe ich über­haupt kei­ne Erfah­run­gen. Dein The­ma ist (wie so vie­le hier) auch ganz sicher im Forum der Tele­kom bes­ser auf­ge­ho­ben – dort lesen und schrei­ben ein­fach viel mehr Leute. 

    1. Bin am über­le­gen den w724v aus­zu­tau­schen gegen eine Fritz­Box. Lei­der haben wir den w724v gekauft und nicht gemie­tet, sonst könn­te man es ein­fach aus­tau­schen las­sen. Wirst du den Speed­port Smart testen ?

      1. Hal­lo Pas­cal, um es kurz zu machen: Ich habe mir den Speed­port Smart gekauft. Direkt am ers­ten Tag der Ver­füg­bar­keit. Und es nicht bereut. Das WLAN braucht sich vor kei­ner der Fritz!Boxen zu ver­ste­cken, die ich bis dato benutzt habe (die 7580 ken­ne ich noch nicht). Mei­ne Erfah­rung lässt sich im Wesent­li­chen mit den Wor­ten „Läuft bei mir” zusam­men­fas­sen, ich schrei­be dem­nächst aber auch noch ein paar mehr darüber.

  105. Hal­lo Thomas,

    wie sind jetzt die Erfah­run­gen über ein paar Wochen. Immer noch alles gut und emp­feh­lens­wert? Danke!

    Bes­te Grüße

    Tho­mas

  106. Hal­lo, habe den W 724 V Typ B seit ein paar Tagen. Wlan ist ver­gli­chen mit der FB 3390 genau­so gut, ich habe den W 724 im ers­ten Stock­werk instal­liert, damit ich dort mei­nen Bro­ther Drucker/Scanner mit ana­lo­ger Fax­funk­ti­on direkt anschlie­ßen konn­te. Dafür muss­te ich den DSL-Anschluss vom Kel­ler bis in das ers­te Stock­werk per Lanka­bel wei­ter­lei­ten. Das ist für die­sen Rou­ter kein Pro­blem. Außer­dem habe ich Dect Tel­fo­ne Giga­set A400 A im Erd­ge­schoss, wel­che pro­blem­los mit vol­len Emp­fangs­bal­ken und guter Sprach­qua­li­tät funk­tio­nie­ren (3 Stück, 2 im EG, eins im OG). WLAN ist sowohl mit Andro­id Sam­sung Tab­n­let, als auch Note­book von Dell, als auch 2 in 1 Gerät von Asus im Erd­ge­schoss sehr gut nutz­bar. Beim Speed­test wird aber die vol­le Leis­tung, die ich per LAN habe (48 MBIT) nicht erreicht, son­dern nur ca 30 MBIT im EG, was mir aber völ­lig ausreicht. 

    Mein Fazit: Das Gerät erfüllt alle mei­ne Anfor­de­run­gen, ich kann das ana­lo­ge Fax und mei­ne alten DECT Tele­fo­ne pro­blem­los nut­zen, auch die lan­ge DSL Lei­tung ist kein Pro­blem, das Gerät ist sty­lisch und lässt sich leicht kon­fi­gu­rie­ren. Ich bin zumin­dest jetzt sehr zufrieden.

    1. Glück­wunsch – auch wenn ich nicht nach­voll­zie­hen kann, war­um Du Dir jetzt noch einen W724 V zuge­legt hast, nach­dem nun der Nach­fol­ger Speed­port Smart mit defi­ni­tiv bes­se­rem WLAN am Markt ist. Ich drü­cke Dir jeden­falls die Dau­men, dass Dein Rou­ter wei­ter­hin stö­rungs­frei und zu Dei­ner Zufrie­den­heit läuft.

  107. Auch ich habe schon sehr häu­fig Pro­ble­me mit dem Speed­port W724V. Da ich das Teil nur gemie­tet habe, habe ich seit letz­tes Jahr Novem­ber, wie ich zur Tele­kom gewech­selt bin, bereits ein Aus­tausch­ge­rät bekom­men. Immer wie­der tre­ten Pro­ble­me mit der Inter­net­ver­bin­dung auf. Ich bin „nur” Anwen­der kann mir aber nicht so rich­tig erklä­ren, war­um von jetzt auf gleich die Inter­net­ver­bin­dung „ver­schwin­det”.

    Vor allem der schö­ne Ansa­ge: vie­le Pro­ble­me las­sen sich lösen, wenn Sie den Rou­ter kurz vom Strom­netz neh­men” funk­tio­niert beim Speed­port W724V bei mir über­haupt nicht. Statt einer Bes­se­rung ist regel­mä­ßig alles weg bzw. das Gerät fährt nicht wie­der hoch, so dass nur ein Reset hilft und ich alle Ein­stel­lun­gen erneu­ern muß. Ich traue mich also ger­nicht mehr, die­sen Tipp anzu­wen­den. Bei mei­nen alten Rou­ter hat­te ich nie die­se Probleme.
    Aktu­ell ist fol­gen­des pas­siert: ich habe ges­tern per Enter­tain einen auf­ge­zeich­ne­ten Film geschaut. Woll­te mir dann einen wei­te­ren Film anschau­en, da ging nichts mehr wei­ter. Die Tele­fo­nie sowie die WLAN-Ver­bin­dung funk­tio­nier­te noch, auch ein Rech­ner kam ins Inter­net per LAN-Ver­bin­dung. Über http://192.168.2.1 sah alles in Ord­nung aus. Heu­te kom­me ich von der Arbeit und ich bekom­men kei­ne WLAN Ver­bin­dung mehr. Der Lap­top, der ges­tern noch per LAN-Ver­bin­dung ins Inter­net kam, kann es heu­te nicht, nur mein „nor­ma­ler” Rech­ner geht noch ins Inter­net mit der Geschwin­dig­keit eines Modems. Enter­tain funk­tio­niert immer noch nicht. Die Kabel sind alle über­prüft und nicht getauscht worden.

    1. Lie­be Frau Schlagheck,

      wenn Sie den W724 V nur gemie­tet haben von der Tele­kom, dann wür­de ich Ihnen in jedem Fall raten, die­sen Rou­ter so schnell wie mög­lich zu kün­di­gen und gegen den neu­en Speed­Port Smart zu tau­schen. Der ist ins­be­son­de­re in punk­to WLAN um Län­gen bes­ser als sein Vorgänger.

  108. Hab da mal kurz eine Fra­ge, da bei mir die Umstel­lung auf IP die nächs­ten Wochen pas­sie­ren wird. Sie schwär­men vom neu­en Speed­Port Smart. Ich habe noch eine Tele­fon­an­la­ge Eumex 400, kann ich die dar­an betrei­ben oder wäre hier der W 922V bzw. eine Fritz!Box die bes­se­re alternative.
    Wür­de mich über eine kur­ze Rück­mel­dung freuen.

    1. Hal­lo Gustl, der Speed­Port Smart hat kei­nen inter­nen S0-Bus, sodass Sie die Eumex dar­an nicht anschlie­ßen kön­nen. Die Fra­ge ist aller­dings eher, wozu sie noch an der immer wei­ter ver­al­ten­den ISDN-Hard­ware fest­hal­ten müss­ten – die Kom­fort­merk­ma­le las­sen sich ja längst auch im ana­lo­gen und All-IP-Netz abbil­den. Wenn Sie ohne die Eumex nicht leben kön­nen oder wol­len, muss aber in der Tat ein Rou­ter mit inter­nem S0-Bus her. Den haben vie­le grö­ße­re Fritz!Boxen und auch der erwähn­te W 922V von der Telekom.

      1. Hal­lo Tho­mas, vie­len Dank für die Ant­wort. Lei­der bin ich auf die­sem Gebiet nicht so fit, und werd mich mal noch ein biss­chen infor­mie­ren müs­sen. Ich habe die Tele­fon­an­la­ge im Kel­ler hän­gen, bin jedoch im selbst im ers­ten Stock und im Erd­ge­schoss sind mei­ne Eltern, die mit auf der Anla­ge hän­gen. Mei­nen Speed­port W721V steht im Büro im 1. Stock.
        Also muss ich irgend­wie das Tele­fon mei­ner Eltern wei­ter­ver­trei­ben. Da wird sich schon eine Mög­lich­keit finden

        1. Hel­lo again, Du könn­test Dir ja den Speed­Port Smart ins Büro stel­len, da wo jetzt der W 721V steht, und als DECT-Basis nut­zen. Dazu ein­fach schnur­lo­se DECT-Hand­sets, wo im Haus ein Tele­fon gebraucht wird. Tele­kom Speed­Pho­ne 10/11 zum Bei­spiel. Oder Giga­set HX-Serie. Nur so als Idee.

  109. .….…hier wird über die Tele­kom-Gerät­schaft diskutiert.….angeklagt.…..abbestellt und zurückgeschickt.…..warum ist das so? Nun, die Tele­kom ist viel zu groß, um ihre Arti­kel kurz­fris­tig zu verbessern.……sodass der andis­ku­tier­te Rou­ter W 724 in Kür­ze.…. nach Erschei­nen heu­te.…. zum alten Eisen gehört.…..ich habe mich von ihm getrennt da die Leis­tung vom Fritz Box 7490.….den ich jetzt habe.…..überholt wurde.….dazu habe ich die Rou­ter­ver­bin­dung über den devo­lo 1200 Wifi aa.….über die Elek­tro-Steck­do­se in ande­re Räume.….dat isset (das ist es) und nichts ande­res mehr.……und kann jedem empfehlen.….genau so zu handeln.….es gibt kei­ne Nör­ge­lei­en und Kopf­schmer­zen mehr über schlech­te Verbindungen.……7490 zum Laptop.….

  110. Hal­lo zusam­men, eine Fra­ge die einen viel­leicht etwas „his­to­ri­schen” Bereich betrifft.
    Vor kur­zem wur­de unser Tele­ko­m­an­schluss auf IP umge­stellt und der alte W504 Rou­ter gegen einen neu­en W724V umge­tauscht. Nun hat­te ich aber an einer TAE Dose des alten Rou­ters ein altes Tele­fon ohne eige­ne Strom­ver­sor­gung hän­gen. Da die­ses im ers­ten Stock steht befand sich zwi­schen Rou­ter und Tele­fon ein 15m Ver­län­ge­rungs­ka­bel. Als der neue Rou­ter kam habe ich ein­fach das Ver­län­ge­rungs­ka­bel aus dem alten Rou­ter gezo­gen und in eine TAE-Dose des neu­en Rou­ters gesteckt. Lei­der habe ich seit­dem Pro­ble­me. Das alte Tele­fon tut es nicht mehr. Da ich den Feh­ler ent­we­der im Tele­fon oder im Ver­län­ge­rungs­ka­bel ver­mu­tet habe, habe ich ein­mal das Tele­fon direkt, also ohne Ver­län­ge­rungs­ka­bel, an den Rou­ter geklemmt, das Tele­fon tat es ein­wand­frei, und ich habe das Kabel durch­ge­mes­sen und kei­ne Kabel­brü­che gefun­den. Wo liegt jetzt aber der Feh­ler? Ich möch­te das bis­he­ri­ge Sys­tem eigent­lich ger­ne bei­be­hal­ten. Kann es sein, dass der vom neu­en Rou­ter gelie­fer­te Strom schwä­cher ist, und es nicht mehr schafft das Tele­fon mit Ver­län­ge­rungs­ka­bel aus­rei­chend zu versorgen ??

    1. Hal­lo fon­freak, die­ser Fra­ge ist (wie vie­le ande­re hier auch) im Forum der Tele­kom ein­deu­tig bes­ser auf­ge­ho­ben. Übri­gens: Der W504V läuft auch am IP-Anschluss laut Tele­kom-Blog. Man braucht dafür nur ein ande­res DSL-Kabel, das man von der Tele­kom kos­ten­los erhält.

      Ob sich die Tele­fon­buch­sen vom 504V und 724V tech­nisch unter­schei­den, weiß ich nicht. Der Ver­dacht liegt indes nahe: In der Anlei­tung des 504V steht der Satz „Bei Aus­fall der Span­nungs­ver­sor­gung kann nur mit dem an der Buch­se 1 ange­schlos­se­nen Tele­fon wei­ter­hin tele­fo­niert wer­den” – beim 724V heißt es statt­des­sen „Bei Aus­fall der Strom­ver­sor­gung kann nicht über die an Ihrem Speed­Port ange­schlos­se­nen End­ge­rä­te tele­fo­niert werden”.

  111. Hal­lo Tho­mas, ich habe auch die­ses Gerät von der Tele­kom kos­ten­los erhal­ten, davor hat­te ich den 721, da es dau­ernd wlan Pro­ble­me gibt und gab, soll­te ich den Rou­ter tau­schen, da er evtl. defekt sein könn­te. Der neue hät­te dann auch eine bes­se­re wlan Reich­wei­te. Ich betrei­be zudem über Enter­tain mein Fern­se­hen damit. Seit 2 Jah­ren nur Pro­ble­me Enter­tain steht läuft nicht, zusätz­lich oft Wlan Abbrü­che. Das mit dem Fern­se­hen ist mega ärger­lich. Ich bin mitt­ler­wei­le soweit, dass ich den Anbie­ter wech­seln wer­de, ich habe eine sol­che Ody­see hin­ter mir, dar­über könn­te ich ein Buch schrei­ben. Ein­zig und allein kann ich das Enter­tain nur mit lan stö­rungs­frei betrei­ben und so hat man es mir ja nicht ver­kauft. Zuletzt wur­de es dann auf die Power­line gescho­ben und mir gesagt, die wären ja nicht so toll, obwohl die Tele­kom sie mir als super ver­kauft hat. Der Mit­ar­bei­ter der Tele­kom hat gesagt kau­fen sie sich die Devo­los, dass habe ich nun auch noch gemacht. Hat aber auch nichts gehol­fen, mein Fazit das gan­ze Sys­tem funk­tio­niert nicht wirk­lich. Ich habe schon von der Tele­kom Geld erstat­tet bekom­men, Gut­schei­ne von Ama­zon, Lose von Akti­on Mensch, doch das alles ent­schä­digt mich weder für den Ärger noch für die Zeit die ich in den Hot­lines der Tele­kom ver­bracht habe. Zum Schluß kommt dann immer es liegt an unse­ren Strom­lei­tun­gen oder an mei­nem Haus­an­schluss, ich habe ein­fach kei­ne Ner­ven mehr um mich wei­ter damit zu beschäf­ti­gen. Ich habe hier eh zusätz­lich noch einen Kabel­an­schluss sonst wäre ich schon total auf­ge­schmis­sen gewe­sen. Ich wech­se­le nun zu Voda­fon und lass mich mal über­ra­schen wie es wei­ter geht. Oder hast du noch eine Idee wor­an es lie­gen könnte?
    Ganz lie­be Grü­ße Gabriele

    1. Hal­lo Gabrie­le, ich fürch­te, dass ich da auch nicht wei­ter­hel­fen kann. Immer­hin hast Du Kabel als Alter­na­ti­ve und kannst aus­wei­chen, das ist bei mir kei­ne Opti­on. Ich nut­ze eben­falls Enter­tain bzw. mitt­ler­wei­le die neue Platt­form Enter­tainTV und habe mei­nen Media Recei­ver eben­falls per LAN ange­schlos­sen, ein­fach weil ich hier immer eine mög­lichst sta­bi­le Ver­bin­dung haben will – und weil ich mein WLAN näch­tens abschal­te, aber trotz­dem Fil­me auf­neh­men kön­nen will.

      Mit Power­line habe ich per­sön­lich über­haupt kei­ne Erfah­run­gen. Ich weiß nur aus dem Bekann­ten­kreis, dass es mal rich­tig gut funk­tio­niert und mal grot­ten­schlecht, man das aber kaum vor­her tes­ten kann. Die Tele­kom hat das Devo­lo-Zeug nach mei­ner Ein­schät­zung zeit­wei­lig mit fal­schen bzw. über­trie­ben opti­mis­ti­schen Ver­spre­chun­gen unters Volk gebracht. Wie auch immer – bei Dir spie­len da zu vie­le Fak­to­ren zusam­men, um eine ver­nünf­ti­ge „Fern­dia­gno­se” zu stel­len. Und für vie­le Teil­as­pek­te fehlt mir per­sön­lich auch die Exper­ti­se. Inso­fern drü­cke ich Dir ein­fach die Dau­men, dass es über Kabel bes­ser wird und Du nicht nur von einer Ser­vice­höl­le in die ande­re wechselst.

  112. Hal­lo Tho­mas, kann es evtl. auch dar­an lie­gen, dass wir zu vie­le End­ge­rä­te haben. Wir haben hier 2 ipho­nes 1 book und 2 ipads 1 Lap­top und natür­lich Gäs­te die auch Andro­id Gerä­te haben. Ich frag mich ob der Rou­ter mit so vie­len Gerä­ten nicht klar kommt???
    Lie­be Grüs­se Gabriele

  113. Hal­lo zusam­men, ich habe einen Speed­port 921 V. Den betrei­ben wir die letz­ten 4 Jah­re ohne Pro­ble­me. Im Zuge eines Upgrades von 16.000 auf 50.000 (Magen­ta M) sol­len wir jetzt einen Speed­port 724 V bekom­men. Ist es rat­sam, den 921 (frei­wil­lig) gegen den neu­en zu tau­schen? Gibt es irgend­wel­che Vor­tei­le beim 724 V ? => Der Speed­port hängt im Kel­ler, nimmt die TAE- und Netz­werk-Ste­cker auf und ver­teilt die Lei­tun­gen zu den Tele­fo­nen und Netz­an­schlüs­sen in den Wohn­räu­men. Kei­ne W-Lan-Nut­zung! Die fin­det in der Woh­nung über einen sepa­ra­ten Rou­ter statt.

      1. Hal­lo,

        Ich habe seit der Tele­kom-Umstel­lung auf IP ein ganz ande­res Problem:

        seit der Umstel­lung nut­ze ich VOiP mit Rou­ter SPEEDPORT W724V TypA (Tele­kom) und Tele­fon vom Typ Euro­set 5035 (Her­stel­ler = Giga­set). Alles funk­tio­niert pri­ma bis auf zwei Probleme:

        – Ruf­num­mer des Anru­fers wird nicht im Dis­play des Tele­fons angezeigt
        – Ruf­num­mer des Anru­fers erscheint nicht in der Anru­fer-Lis­te des Tele­fons (sehr wohl aber in der Anru­fer-Lis­te des Routers!).

        Wie las­sen sich die­se bei­den Pro­ble­me lösen?

        Dan­ke im vor­aus für Eure freund­li­che Hilfe

        Ernst

          1. Hal­lo Herr Cloer,
            genau das, was Sie vor­schla­gen, habe ich getan. Ant­wort von Giga­set (sogar dort von der Geschäfts­lei­tung!) „Wir kön­nen nicht jedes unse­rer Gerä­te mit den aktu­el­len Rou­tern von Tele­kom testen!”

            Ant­wort von Tele­kom: „Da kön­nen wir kei­ne Aus­kunft geben. Fra­gen Sie bei Giga­set nach!”

            Herz­li­che Grüße
            Ernst Clemens

    1. guten Mor­gen!

      also weder das Tele­kom-Forum, noch das Giga­set-Forum konn­te hel­fen (im Giga­set-Forum erhielt ich über­haupt kei­ne Ant­wort – was mich nicht ver­wun­dert hat!).

      Von ande­rer Stel­le kam der Rat „Set­ze die Fritz­box 7362 SL ein, dann funk­tio­niert alles”.
      Und tat­säch­lich – es klappt alles wunderbar.

      Der Tele­kom-Rou­ter ist aus dem Rennen.

      Dan­ke für Eure Unter­stüt­zung und bes­te Grüße
      Ernst

  114. Hallo,ich besit­ze den Speed­port W 724 V Typ C von der Tele­kom. An dem Rou­ter sind 2 Media Recei­ver per Kabel ange­schlos­sen ( Media Recei­ver 400 und der 200 ) ein PC per W LAN, ein Tablet per W LAN und 2 Tele­fo­ne per DHCP. Mit der Geschwin­dig­keit oder Reich­wei­te hat­te ich bis­her kei­ner­lei Probleme,leider ist der Rou­ter in den letz­ten 4 Mona­ten ein­mal abge­stürzt. Der Rou­ter ist im 24h Betrieb und war beim Absturz sehr heiss geworden,dieses Pro­blem ließ sich bis­her nicht wirk­lich lösen. Es ist bis jetzt zu kei­nem wei­te­ren Fehler/Ausfall gekom­men aber die Tem­pe­ra­tur hab ich bis­her nicht in den Griff bekom­men. Der Rou­ter steht bei mir im Flur auf einem Regal ‚dort gibt es kei­ne ande­ren Gerä­te oder gar Hitzequellen,auch vor Son­nen­schein ist er geschützt. Ich den­ke jetzt dar­an den Rou­ter in der Nacht von z.B. 03:00 Uhr bis 06:00 Uhr auto­ma­tisch abschal­ten zu lassen,dann kann er in den 3 Std etwas abküh­len. Schlecht fin­de ich den Rou­ter Speed­port W 724 V Typ C im All­ge­mei­nen aber nicht,und ich hat­te schon meh­re­re ‚auch eine Fritz­box war dabei 2004/2009(habe seit ca 20 Jah­ren Inter­net DSL jetzt VDSL )

  115. Manch­mal tun mir die­se DAUs leid.… der speed­port hat eine soli­de leis­tung … wer wlan signal pro­ble­me hat soll­te sich nen repea­ter zule­gen… bin zwar kein fan von tele­kom aber :„fin­ger-weg-vom-tele­kom-rou­ter-speed­port-w-724v” bei­trag ist übertrieben

  116. Ich habe das WLAN Pro­blem mit dem Speed­port durch Goog­le Wifi gelöst: Per Kabel an den Speed­port, alle bis­he­ri­gen Power­line Adap­ter, wel­che ich genutzt hat­te, raus. Eben­so das WLAN vom Speed­port aus. 2 Goog­le Wifi Adap­ter tun jetzt ihren Dienst und sor­gen dafür, dass ich mit mei­nem VDSL50 Anschluss selbst im letz­ten Win­kel der Woh­nung 42–45 MB/Sek. schaf­fe, wo ich zuvor nur 25–30 MB/Sek. schaff­te (mit Power­line Unter­stüt­zung, sonst wäre gar nichts mehr gegan­gen). Ein­fa­che und gute Lösung.

Kommentar verfassen