Endlich: Schnurlostelefone mit CAT-iq an der Fritz!Box betreiben

Vor eini­ger Zeit hat­te ich mich hier schon ein­mal ziem­li­ch dar­über echauf­fiert, dass die Deut­sche Tele­kom und der Fritz!Box-Bauer AVM aus Ber­lin bei der Unter­stüt­zung von DECT-Nach­fol­ge­tech­ni­ken lei­der getrenn­te und nicht mit­ein­an­der kom­pa­ti­ble Wege gehen. Die Tele­kom setzt auf den offe­nen Stan­dard CAT-iq 2.x, AVM kocht in Moa­b­it lie­ber ein eige­nes, pro­prie­tä­res Süpp­chen. Die Fol­ge: Fritz!FON-Schnurlostelefone von AVM lau­fen nicht an Speed­Port-Rou­tern von der Tele­kom und Speed­Pho­nes von der Tele­kom nicht mit der Fritz!Box.

SpeedPhone 10 rosé an einer Fritz!Box 7490 mit Labor-Software als Basis

Es sieht aber ganz so aus als hät­te die­ser trau­ri­ge Zustand nun ein ver­dien­tes Ende: Die neu­es­te Labor-Soft­ware für die Fritz!Box 7490 bie­tet erst­mals im Bereich „DECT: Unter­stüt­zung für den Betrieb von CAT-iq 2.0 fähi­gen Hand­ge­rä­ten”. Yeah! AVM hat scheints end­li­ch ein Ein­se­hen gehabt und öff­net sich für den offe­nen Stan­dard – für Fritz!Box-Freunde bedeu­tet das auch deut­li­ch mehr Aus­wahl bei Schnur­los­te­le­fo­nen.

Bis­lang beherrscht die Fritz!Box 7490 mit der Labor-Soft­ware laut Read­me die Nut­zung des Fritz!Box Tele­fon­buchs, Anzei­ge der Anruf­lis­te, MWI (Rufe und Sprach­nach­rich­ten) auf ent­spre­chen­der LED sowie Unter­stüt­zung diver­ser Ruf­op­tio­nen (CLIP/CNIP, Makeln, 3er Kon­fe­renz etc.) gemäß CAT-iq Vor­ga­ben. Ich konn­te bereits pro­blem­los ein Giga­set CL750HX und ein Speed­Pho­ne 10 mit der DECT-Basis in mei­ner Fritz!Box ver­bin­den und alle genann­ten Fea­tures nut­zen.

Beim Giga­set hat­te ich direkt im lau­fen­den Mobil­teil-Betrieb die Labor-Soft­ware ein­ge­spielt. Das Tele­fon signa­li­sier­te mir nach dem Wech­sel in den CAT-iq-Modus dann stän­dig zwei ver­pass­te Anru­fe, moch­te aber kei­ne Anruf­lis­te anzei­gen. Der AVM-Sup­port (den gibt es sogar fürs Labor, vor­bild­li­ch) emp­fahl mir, das Hand­set ein­mal neu mit der Basis zu kop­peln. Dana­ch waren die Geis­ter­an­ru­fe weg, die Anruf­lis­ten da und alles lief tadel­los. Nun wün­sche ich mir eigent­li­ch nur noch die Mög­lich­keit, auch noch die Firm­ware der Tele­fo­ne via CAT-iq zu aktua­li­sie­ren.

Autor: Thomas Cloer

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

3 Gedanken zu „Endlich: Schnurlostelefone mit CAT-iq an der Fritz!Box betreiben“

  1. Super, Tho­mas, gera­de heu­te habe ich über­legt, wel­ches DECT-Tele­fon ich kau­fen soll. Im Ein­satz habe ich als Rou­ter ein Speed­port Hybrid und dahin­ter eine Fritz!Box 7490. Momen­tan tele­fo­nie­re ich über den Hybrid-Rou­ter, der aber eini­ge Funk­tio­nen ver­mis­sen lässt, die die Fritz­box hat. Daher will ich mir die Opti­on des Wech­sels offen­hal­ten. Inso­fern passt den Bei­trag per­fekt. Bleibt die Fra­ge: Wel­ches Tele­fon wür­dest du mir da emp­feh­len?
    Bes­te Grüs­se – Ray

    1. Lie­ber Ray, wel­ches Tele­fon hast Du denn jetzt gera­de? Ich fin­de die HX-Serie von Giga­set ziem­li­ch gut (auch wenn das schon lan­ge nicht mehr die Qua­li­tät der 3000/4000er von frü­her ist). Mein per­sön­li­cher Favo­rit ist aber tat­säch­li­ch das noch dazu sehr güns­ti­ge Speed­Pho­ne 10 von der Tele­kom – kann alles, klingt gut, liegt gut in der Hand. Das 50er ist etwas dün­ner und teu­rer, Geschmacks­sa­che. An der Fritz!Box kann­st Du aber natür­li­ch auch wun­der­bar ein Fritz!FON neh­men – das C4 und C5 sind sicher auch einen Bli­ck wert. Mir gefal­len da aber die Screens und Menüs über­haupt nicht. Zu ner­dig. Gerä­te ande­rer Her­stel­ler ken­ne ich per­sön­li­ch nicht und kann des­we­gen auch nichts dazu sagen.

Kommentar verfassen